Zwei Hamburger Originale nebeneinander

Hamburger Michel: Jan Fedder ruht auf ewig neben Helmut Schmidt

  • Vivienne Goizet
    vonVivienne Goizet
    schließen

Ende des Jahres 2019 stirbt Hamburger Schauspieler Jan Fedder. Die Gedenktafel ihm zu Ehren auf dem Kirchplatz vor dem Michel hat einen ganz besonderen Platz.

  • Gedenktafel für Jan Fedder liegt jetzt vor dem Hamburger Michel*.
  • Zeremonie mit Hauptpastor Alexander Röder und Witwe Marion Fedder.
  • 201 Michel-Tafeln zieren den Kirchplatz in Hamburg*.

Hamburg – Er war in der Stadt bekannt wie ein bunter Hund. Die Hamburger Schauspiel-Legende Jan Fedder bleibt in der Hansestadt auf ewig in Erinnerung. Als Polizist Dirk Matthies aus dem Großstadtrevier und natürlich als Bauer Brakelmann von „Neues aus Büttenwärder*“. Nun gibt es noch ein Erinnerungsstück mehr. Vor dem Michel liegt seit Freitag, 4. September 2020, eine neue Gedenktafel. Fedder hat hier den besten Platz, direkt neben dem beliebten Hamburger Alt-Kanzler Helmut Schmidt*.

Jan FedderSchauspieler
Geboren: 14. Januar 1955, Hamburg
Gestorben: 30. Dezember 2019, Hamburg
Bestattet: 16. Januar 2020, Friedhof Ohlsdorf, Hamburg
Ehepartnerin: Marion Fedder (verh. 2000)
Geschwister: Oliver Fedder

Helmut Schmidt neben Jan Fedder: Zwei Legenden vor dem Michel

Bei der Gedenksteinlegung begründete Michel-Hauptpastor Alexander Röder den Schritt folgendermaßen: „Jan Fedder war ein Kind des Michel. Taufe, Konfirmation, Hochzeit und seine Trauerfeier haben hier stattgefunden. Deshalb erinnern wir an ihn mit einer eigenen Michel-Tafel“. Fedders Witwe Marion war bei der Zeremonie dabei. Sie erwähnte in ihrer Ansprache, dass sie seinen Platz sehr passend fände. Denn Jan Fedder sei ein großer Bewunderer Helmut Schmidts gewesen.

Jan Fedder Gedenktafel neben der von Helmut Schmidt vor dem Hamburger Michel. (24hamburg.de-Montage)

Auf der Tafel von Jan Fedder ist eine Zeichnung von ihm abgebildet. Daneben die rührenden Worte „Hamburg war Dein Revier, und der Michel war Dein Anker“. Darunter prangt die Überschrift „Tschüs Jan Fedder“ und eine Reihe an Namen von Freunden und Bekannten.

Auf der Tafel von Helmut Schmidt ist dieser mit Zigarette gezeichnet. Das Rauchen war wie ein Markenzeichen für ihn. Selbst bei Moderatorin Sandra Maischberger in der Sendung durfte er 2012 mit Kippe sitzen. Die WDR-Sendung „Menschen bei Maischberger“ wurde damals auch in der ARD ausgestrahlt. Beiträge der Ausgabe sind bis heute noch im Archiv auf daserste.de zu finden. Besonders gerne rauchte er Menthol-Zigaretten, die mittlerweile verboten* sind.

Das Großstadtrevier – so geht es ohne Dirk Matthies weiter

Ganze 28 Jahre spielte Jan Fedder im Großstadtrevier den Polizisten Dirk Matthies. Dabei war er so authentisch, dass er von der Polizei Hamburg* sogar zum Ehrenkommissar ernannt wurde. Es ist in Hamburg auch ein offenes Geheimnis, dass manche Statisten des Großstadtreviers echte Polizeibeamte sind. Zu Beginn des Jahres 2020 flimmerte die 33. Staffel des Großstadtreviers über die Bildschirme. In dieser spielte Fedder noch mit. In der letzten Folge stirbt er auch den Serientod. Nun wurde bekannt, dass es sogar einen Spielfilm geben soll.

Der 90-minütige Film soll laut Pressemeldung der ARD „St. Pauli, 6 Uhr 07“ heißen. Norbert Eberlein schrieb das Drehbuch und Félix Koch führt Regie. Nordbuzz.de berichtet ausführlich über alle Details zum Großstadtrevier-Film*. Wann es mit Staffel 34 der Serie rund um das 14. Kommissariat weitergeht, ist unklar. Die Dreharbeiten mussten aufgrund des Coronavirus verschoben werden.

Michel-Tafeln für viele Hamburger von großer Bedeutung

Auf dem Kirchplatz liegen derzeit 201 Michel-Tafeln. Auf den Tafeln können sich Menschen mit einer Wunschgravur verewigen lassen. Sie dienen nicht nur der Trauer. Auch Geburten und Hochzeitswünsche sind auf einigen Tafeln festgehalten. Bisher haben sich bereits über 16 000 Menschen in den letzten 25 Jahren auf den Tafeln eine ewige Erinnerung geschaffen. Mehr Infos zu den Tafeln finden sich auf der Seite der St. Michaelis-Kirche.

Jan Fedders Trauerfeier hatte mit 2.000 geladenen Gästen im Hamburger Michel inklusive einer Live-Übertragung des NDR* stattgefunden, wie 24hamburg.de berichtet. Die Gedenkfeier im Rahmen der Aufstellung der Ehrentafel war aufgrund der Coronavirus*-Bestimmungen in Hamburg nicht öffentlich. * 24hamburg.de, kreiszeitung.de und nordbuzz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Fabian Bimmer/dpa/picture alliance und Markus Scholz/dpa/pictura alliance und Max Kohr/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare