1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Instagram: Das sagt Dieter Bohlen zu einem „Modern Talking“-Comeback

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

2003 gingen Thomas Anders und Dieter Bohlen (zum zweiten Mal) getrennte Wege und lösten ihre Band Modern Talking auf. Nun spricht Pop-Titan Bohlen über ein Comeback.

München – Mit Hits wie „You’re My Heart, You’re My Soul“, „Cheri Cheri Lady“ oder „Brother Louie“ brachten Modern Talking in den 1980er-Jahren Millionen Hüften zum Schwingen. Doch dann hat sich das Duo bestehend aus Dieter Bohlen und Thomas Anders getrennt. Das erste Comeback hielt gerade einmal fünf Jahre, bevor die Wege der beiden Musiker endgültigauseinander gingen. Doch nun, 19 Jahre später, spricht Pop-Titan Dieter Bohlen über ein (erneutes) Comeback von Modern Talking, die auch noch nach Jahren die Charts stürmen*.

Musikproduzent:Dieter Bohlen
Geburtstag:7. Februar 1954
Geburtsort:Berne (Niedersachsen)
Wohnort:Tötensen (Niedersachsen)
Freundin:Carina Walz

Comeback: Dieter Bohlen spricht über Modern Talking

Kaum jemand hält es für möglich, nur Hardcorefans hegen noch immer die Hoffnung, dass der ehemalige DSDS-Juror Dieter Bohlen, der von RTL an einen Knebelvertrag gekettet wird, und sein Ex-Kollege und Schlagersänger Thomas Anders sich vertragen und wieder gemeinsam auf der Bühne stehen. Einer dieser Fans, die sich auch um Dieter Bohlens Gesicht Sorgen machen, ergreift dann auch die Gunst des Instagram-Kommentars und bittet den Pop-Titanen, Modern Talking wieder zum Leben zu erwecken.

Dieter Bohlen spricht zu einem Comeback seiner Band Modern Talking, die er in der 80ern mit Thomas Anders gründete.
Dieter Bohlen äußert sich zu einem Comeback von „Modern Talking“. (24hamburg.de-Montage) © Imago

Und Bohlen antwortet. Zwar kurz angebunden, aber eindeutig. Und insbesondere für Fans mit einer niederschmetternden Nachricht. „There are stories who had their time“, erwidert Bohlen auf die Frage des Fans. „Es gibt Geschichten, die ihre Zeit hatte.“ Klingt nicht so, als ob es in nächster Zeit eine „Modern Talking“-Reunion geben würde.

Das erste „Modern Talking“-Comeback liegt schon über 20 Jahre zurück

Modern Talking trennten sich 1987. Als Grund werden Streitereien zwischen Dieter Bohlen, der vor Kurzem ein großes Konzert in Moskau absagen musste, und Thomas Anders genannt. Bohlen präzisiert die Trennungsgründe und sagt, dass Anders’ damalige Frau Nora Balling, die sich in die Angelegenheiten der Band einmischte und ihrem Mann sogar bestimmte Auftritte verbot, schuld an der Bandauflösung gewesen sei.

Anfang 1998 tratt das Duo nach fast elf Jahre Funkstille wieder gemeinsam auf der Bühne auf. Das Comeback von Modern Talking ist Dieter Bohlen zu verdanken, der sich seit der Auflösung der Band immer gegen ein Best-of-Album aussprach und schließlich vorschlug, ein ganz neues Modern-Talking-Album aufzunehmen. Bohlen kontaktierte daraufhin Anders, der einer Reunion zustimmte.

Nach dem Comeback die Trennung: Modern Talking gehen getrennte Wege

Bis 2003 entstanden sechs Alben, die sich gut verkauften und hohe Chartplatzierungen erreichten. Das erste Comeback-Album „Back for Good“ ging sogar 5,7 Millionen Mal über die Ladentheke – ein gigantischer Erfolg, der aber ein erneutes Ende nicht aufhalten konnte.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Im Juni 2003 trennte sich Dieter Bohlen und Thomas Anders zum zweiten Mal und lösten Modern Talking auf. Auch diesmal war ein Streit zwischen den beiden Bandmitgliedern der Grund für die Trennung: Bohlen hatte in seiner Autobiografie „Hinter den Kulissen“ behauptet, Anders hätte unerlaubterweise Geld aus der Bandkasse entnommen. Der Beschuldigte klagte daraufhin und Dieter Bohlen, der zuletzt scharf gegen deutsche Politiker stichelte, darf laut dem Gerichtsurteil 2004 die Behauptung nicht mehr wiederholen.

Seitdem ist nichts mit Modern Talking. Und wird es offenbar in nächster Zeit auch nicht mehr werden. Aber die Fans wissen es am besten: Die Hoffnung stirbt zuletzt. *24hamburg.de und extratipp.com sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare