Ina Müller lacht sich kaputt

Inas Nacht (ARD): Sängerin Nena mit Tier-Beichte – „stehe total auf Ziegen“

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Popsängerin Nena sorgt bei „Inas Nacht“ (ARD) für Amüsement. Moderatorin Ina Müller kommt aus dem Lachen nicht mehr raus. Es liegt an Nenas Tier-Beichte.

Hamburg-Altona – Das Staffelfinale von „Inas Nacht“ am Donnerstag, 15. Oktober 2020, wartet mit Popsängerin Nena und „4 Blocks“-Schauspieler Kida Khodr Ramadan auf. Die Moderatorin der in Hamburg* produzierten ARD-Late-Night Show, Ina Müller, wird bestens unterhalten – was vor allem an den tierischen Geschichten von Nena liegt.

Popsängerin:Nena
Geboren:24. März 1960 (Alter 60 Jahre), Hagen
Lebenspartner:Philipp Palm
Kinder:Larissa Kerner, Christopher Daniel Kerner, Saskias Kerner, Samuel Kerner, Simeon Kerner

Inas Nacht (ARD): Popsängerin Nena sorgt bei Hamburger Moderatorin Ina Müller für Lach-Anfall

ARD-Moderatorin Ina Müller ist mal wieder bestens aufgelegt. Das wird direkt durch die Vorstellung des ersten Gastes deutlich. Popstar Nena wird als „Königin“ und „Kaiserin der Neuen Deutsche Welle“ empfangen. Sehr zur Freude des Publikums, das die 60-Jährige mit massivem Gekreische begrüßt. Nach der obligatorischen Begrüßung per Hacke nehmen die beiden Damen auch schon Platz am Tresen des Schellfischpostens, der kultigen Hamburger* Kneipe und Aufzeichnungsort der Late-Night-Show „Inas Nacht“.

Inas Nacht (ARD): Moderatorin Ina Müller wird von Popsängerin Nena mit tierischen Geschichten und ihrer Vorliebe für Ziegen bestens unterhalten (24hamburg.de-Montage)

Wie von ihr gewohnt, will Ina Müller nicht lange um den heißen Brei herumreden – und spricht über ihre einstigen Berufswünsche. Goldschmiedin wollte sie nicht werden, da ihr der Verdienst von 180 Mark im ersten Lehrjahr nicht gereicht hätte. Apothekenhelferin sei im Vergleich hierzu viel reizvoller gewesen. Dafür gibt es zustimmendes Nicken von Nena, die über ihre beruflichen Anfänge spricht – als Sängerin.

Inas Nacht (ARD): Popstar Nena sind Preisverleihungen egal – „krasse Ego-Veranstaltungen“

„Als ich angefangen habe, Musik zu machen, da wusste ich nicht einmal, dass es Goldene Schallplatten gibt. Aus dieser Motivation heraus habe ich das auch nie gemacht. Das war mir völlig fremd“, erzählt Gabriele Susanne Kerner, wie Nena mit bürgerlichem Namen heißt. Wo sie eigentlich all ihre Preise verstaut hätte, möchte Wahl-Hamburgerin Ina Müller daraufhin von ihrem Gast wissen. Oder interessiert sich Nena eventuell gar nicht für derartige Auszeichnungen?

„In dem Moment, wo es passiert ist und es mir übergeben wurde, fand ich das immer nice. Aber ein davor und ein danach gibt es für mich nicht. Ich finde, Preisverleihungen sind schon eine krasse Ego-Veranstaltung. Und ich glaube auch, dass wir diese Art von Anerkennung in der neuen Zeit nicht mehr brauchen“, merkt Nena an. Kurze Pause, dann soll es um Bäume gehen – die von der ehmaligen „The Voice of Germany“-Jurorin (Sat.1) angeblich zur Konzertvorbereitung umarmt werden sollen. Moment, bitte was?

Inas Nacht (ARD): Tierische Beichte von Nena – „ich stehe total auf Ziegen“

„Ich finde es total nice, einen Baum zu umarmen. Das mache ich aber vielleicht einmal in drei Jahren. Ich liebe die Natur und bin ziemlich wild aufgewachsen, neben einem Bauernhof. Ich stehe total auf Ziegen“, platzt es aus Nena heraus. Berechtigte Nachfrage Ina Müllers: „Und warum nicht Schafe?“. „Och, die sind auch total süß“, gerät Kerner ins Schwärmen. Sie habe sich früher zwei weiße Mäuse gekauft, aus denen schnell 60 Mäuse wurden – ehe der Familienhund die Nagetiere beseitigte.

Zu viel für Ina Müller, die aus dem Lachen nicht mehr herauskommt. Ein „Schicksal“, das die ARD-Moderatorin bereits beim heiteren Satire-Gipfel mit Kabarettist Sebastian Pufpaff* erleiden musste. Doch weiter im Text. Ob Nena denn einen Putzfimmel hätte, will die Hamburger Gastgeberin nun wissen. „Ich sauge sehr gerne Staub. Früher habe ich sogar Brotkrümmel auf den Boden geworfen, um etwas aufsaugen zu können“, erzählt Nena. Ina Müller attestiert ihr daraufhin, „staubsaugsüchtig“ zu sein. Findet die Popsängerin witzig – Ziel erreicht.

Inas Nacht (ARD): Ex-„The Voice of Germany“-Jurorin Nena (Sat.1) übt Selbstkritik

Der wirre Instagram-Post Nenas, in dem die 60-Jährige die Coronavirus-Gefahr herunterspielt*, ist übrigens kein Thema. Kein Wunder: Ihre Aussagen hatte der „99 Luftballons“-Star erst am Mittwoch, 14. Oktober 2020, veröffentlicht. Die letzte Folge der nunmehr 16. Staffel von „Inas Nacht“ ist aber bereits weit im Voraus aufgezeichnet worden. Wahrscheinlich auch besser so, schließlich wollen die beiden Frohnaturen möglichst nur über Positives sprechen.

Nach einer musikalischen Darbietung von Nena, mit der die kultige Sängerin die Gedanken von Ina MüllerWandern“ lässt, geht es zurück an den Tresen. Die ARD-Moderatorin erweist sich fast schon als investigative Journalistin und will alles über den kreativen Schaffensprozess einer Nena wissen – um dann wieder über vermeintlich klischeebehaftete Themen zu reden. „Bist du eigentlich so eine Frau, die viel Klamotten online bestellt?“, fragt die Entertainerin Kerner. Ihre Antwort: „Ja, natürlich. Auch, wenn es überhaupt nicht nachhaltig ist“, übt die Sängerin Selbstkritik.

Inas Nacht (ARD): „99 Luftballons“-Star Nena rockt mit rotem Minirock – 40.000 verkaufte Singles über Nacht

Um nochmal auf die musikalische Komponente zurückzukommen, will Ina Müller aber auch noch wissen, ob Nena denn vom „80er-Revival total genervt“ sei. „Ermüden kann mich das eigentlich nicht. Nur mein persönlicher Zweifel. Wenn ich anfange, an mir selbst zu zweifeln und nur rumzunörgeln, dann kann ich schon mal ermüdet von etwas sein. Aber trage ich selbst die Verantwortung“, heißt es zunächst einmal von Nena.

Aber wie steht die Sängerin denn nun dem Comeback der 80er-Jahre gegenüber. „Finde ich total lustig und aufregend“, sagt Nena und denkt an den Beginn ihrer Karriere zurück. „Ich war in dieser deutschen Fernsehsendung mit dem roten Minirock und habe am nächsten Tag 40.000 Singles verkauft“ – gelungene Vermarktung. Dies kann auch Star-Designer Guido Maria Kretschmer attestiert werden, der bei „Inas Nacht“ ein pikantes Geheimnis seiner Vox-Show „Shopping Queen“ lüftete*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © ARD Mediathek/Inas Nacht (Screenshot) & ARD Mediathek/Inas Nacht (Screenshot) & Andreas Drouve/dpa-tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare