„Ich musste nichts absperren“

Hinter den Kulissen von „Das perfekte Dinner“: Regina aus Bamberg packt aus

  • Susanne Kröber
    VonSusanne Kröber
    schließen

Wer bei „Das perfekte Dinner“ mitmachen möchte, muss sich einen Tag lang vom Vox-TV-Team über die Schulter schauen lassen. Wie erlebte Regina diese Situation?

Bamberg – Fünf Hobbyköche aus einer Stadt laden sich gegenseitig zum Essen ein und versuchen, von den anderen Kandidatinnen und Kandidaten eine möglichst hohe Punktzahl für ihr Drei-Gänge-Menü zu erhalten. Das sind die Grundregeln der Vox-Show „Das perfekte Dinner“. Dies bedeutet aber auch, dass einen ganzen Tag lang im eigenen Zuhause gedreht wird.

Fernsehsendung:Das perfekte Dinner
Erstausstrahlung:6. März 2006
Jahr(e):seit 2006
Produktionsunternehmen: ITV Studios Germany
Episoden:3525+
Besetzung: Daniel Werner, Thomas Mikusz, Prashant Prabhakar, Alexander Walter

In der Bamberg-Woche ist am Donnerstag Regina Mahlmeister an der Reihe. Und bei „Das perfekte Dinner“ geht es direkt früh los, schließlich gilt es, eine Hausführung mit dem Vox-Team zu machen, Interviews aufzuzeichnen und natürlich die Zubereitung der ausgewählten Rezepte zu filmen.

Regina bei „Das perfekte Dinner“ (Vox): „Ich wollte wissen, was hinter den Kulissen passiert“

Neugierig war Regina aus Bamberg schon länger auf „Das perfekte Dinner“, eine Zusage bekam sie nach ihrer Bewerbung auch sehr schnell. „Das war aber schon vor drei Jahren, da bin ich dann nach Thailand, deswegen hat das nicht geklappt“, erklärt die Klangschalen-Expertin im Interview mit inFranken.de. 2021 ist sie aber nun endlich bei „Das perfekte Dinner“ dabei und gibt einen Einblick in die Dreharbeiten. Auch Sumita aus Stuttgart, die im Mai 2021 „Das perfekte Dinner“ gewann, ließ die Fans schon mal hinter die Kulissen blicken.

Bei „Das perfekte Dinner“ schaut das TV-Team Kandidatin Regina in ihrer Küche in Bamberg über die Schulter.

Langschläfer darf man bei der Vox-Sendung nicht sein, für den jeweiligen Gastgeber beginnt der Tag schon früh. „Sie kamen ja schon um 9:00 Uhr, da habe ich ihnen erstmal das Haus und den Garten gezeigt. Die Stimmung war dann gleich sehr gelockert und tiefenentspannt“, erinnert sich Regina. Zu allen Räumen wollte sie dem TV-Team aber nicht Zutritt gewähren, wie die „Das perfekte Dinner“-Kandidatin berichtet: „Da haben sie sich auch dran gehalten, ich musste nichts absperren oder so.“

Dreh mit dem TV-Team von „Das perfekte Dinner“: An die Kameras gewöhnt man sich schnell

Ein TV-Team im Haus – für viele potenzielle Teilnehmer sicher eine befremdliche Vorstellung, aber Regina gibt Entwarnung. An die Kameras habe sie sich schnell gewöhnt. „Wenn man das einmal überwunden hat, ist es, als wären sie gar nicht da.“ Und auch die Interviews bei „Das perfekte Dinner“ hat die Bambergerin in guter Erinnerung: „Die Journalistin, die die Fragen gestellt hat, war sehr empathisch und hat das getragen. Sie hat mir Sicherheit gegeben und ich wusste, ich kann mich ganz authentisch verhalten.“

Sich selbst im Fernsehen zu sehen, war für Regina dann aber doch gewöhnungsbedürftig, wie sie gesteht. „So dick, wie ich da aussehe, bin ich gar nicht. Auch die anderen nicht. Das war erstmal ein Schock.“ Trotzdem war sie mit ihrer Darstellung bei „Das perfekte Dinner“ total zufrieden. „Es wurde viel Positives gezeigt, es waren keine Szenen dabei, für die man sich hätte schämen müssen.“

„Das perfekte Dinner“ (Vox): Können aus Konkurrenten Freunde werden?

Meistens schwärmen die Kandidatinnen und Kandidaten davon, wie nett und lustig ihre Runde doch sei – aber bleibt der Kontakt auch nach Drehschluss noch bestehen? Bei Reginas Bamberg-Gruppe scheint das der Fall zu sein! „Es war schön, mal mit ganz anderen Menschen in Kontakt zu kommen, die man sonst nicht kennengelernt hätte“, so Regina.

Besonders gefreut habe sie, dass sie mit Eva, Flo, Luka und Matze nicht nur vor der Kamera viel Spaß gehabt hat. „Wir waren eine richtig tolle Gruppe, wir verstehen uns wirklich gut. Seit dem Dreh haben wir uns schon ein paar Mal getroffen und wir schauen auch die Ausstrahlung zusammen, immer bei der Person, die an dem Tag kocht“, berichtet die „Das perfekte Dinner“-Teilnehmerin. „Wir haben Tränen gelacht.“

Reginas Fazit: Ist eine Teilnahme an „Das perfekte Dinner“ zu empfehlen?

„Ich wollte wissen, was hinter den Kulissen passiert“, so Reginas Motivation. Es sei ein „fantastisches Erlebnis“ gewesen, bei „Das perfekte Dinner“ mitzumachen. „Es ist so ein tolles Format, da muss man unbedingt mal mitgemacht haben. Ich habe auch jetzt Gänsehaut, wenn ich nur daran denke. Ich würde es jederzeit wieder mitmachen.“

Zu sehen gibt es die Folge von „Das perfekte Dinner“ aus Bamberg 2021 mit Gastgeberin Regina am Donnerstag, 22. Juli 2021, um 19:00 Uhr auf Vox oder jederzeit im Online-Stream bei TVNOW. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © TVNOW / ITV Studios

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare