1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Dschungelcamp (RTL): Harald Glööckler nennt sein großes Vorbild

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Harald Glööckler bereitet sich auf das Dschungelcamp 2022 vor und zeigt sich auf alles gefasst. Hier verrät er, was es im Camp in Südafrika auf keinen Fall machen wird.

Kirchheim an der Weinstraße – Das Dschungelcamp 2022 steht in den Startlöchern, am 21. Januar 2022 geht es endlich auf dem Sender RTL los. Alle Details zum Start und den Sendeterminen der Show gibt es hier. Fans wie auch die Kandidaten bereiten sich emotional und/oder physisch auf die Herausforderungen von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus“ (IBES) vor, dem ersten Highlight des TV-Jahres 2022.

Harald Glööckler gehört zu den ersten vier bestätigten Dschungelcamp-Kandidaten 2022 und gilt als Insider-Favorit. Der Modedesigner sieht sich gut vorbereitet auf die RTL-Sendung und beantwortet auch die Frage, was er im Camp auf keinen Fall machen würde.

TV-Sendung:Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!
Erstausstrahlung:9. Januar 2004
Episoden219 in 14+ Staffeln
Moderation:Sonja Zietlow (seit 2004), Daniel Hartwich (seit 2013), Dirk Bach (2004–2012)
Sender:RTL

Harald Glööcker über seine No-gos beim Dschungelcamp 2022

Die Faszination bei IBES liegt unter anderem an der voyeuristischen Freunde daran, bekannte TV-Persönlichkeiten in im wahrsten Sinne des Wortes unappetitlichen Situationen zu erleben. So müssen bei den sogenannten Dschungelprüfungen auch schon mal Känguruhoden verspeist werden. Ein No-Go für Harald Glööckler? Wo ist die Grenze des guten Geschmacks für den Dschungelcamp-Kandidaten?

„Ich bin Ästhet, aber ich bin sehr diszipliniert“, erklärt Glööckler in einem Interview mit Bild TV. „Wenn ich mir etwas vornehme, dann diskutiere ich nicht mit mir. Wenn ich sage, es wird was gemacht, dann wird es gemacht.“

Harald Glööckler sitzt in seinem Haus und erzählt über seine Vorbereitung für das Dschungelcamp 2022 und dass er sich Queen Elizabeth II als Vorbild nimmt.
Harald Glööckler bereitet sich auf das Dschungelcamp vor und nimmt sich die Queen als Vorbild. (24hamburg.de-Montage) © Uwe Anspach; Jane Barlow/dpa

Dschungelcamp (RTL): Harald Glööckler macht es wie die Queen

Der 56-Jährige ist „wirklich sehr, sehr gut vorbereitet“, gesteht er weiter im Interview. Er ist auf „alles gefasst“ und „werde es durchziehen“. Komme, was wolle. Klingt nach ganz viel Disziplin, die Harald Glööckler brauchen wird, ist er erst einmal in Südafrika, wo die neue Staffel Dschungelcamp gedreht wird, gelandet.

Als Vorbild nimmt sich der „Pompöös“-Mann niemand anderen als die Queen. Denn wie die 95-jährige Königin des Vereinigten Königreichs Großbritannien in ihrem Job will auch Glööckler den Herausforderungen des Camps entgegentreten: „Ich halte es wie die Queen. Die muss auch viele Sachen machen, die sie nicht möchte. Wenn sie das Gesicht verzieht, gibt es eine Staatsaffäre.“

Dschungelcamp 2022: Harald Glööckler beantwortet die wichtigsten Fragen

Bei keinem der bisher vier offiziell bekannten Dschungelcamp-Kandidaten 2022 stellt sich die Fragen nach dem „Warum?“ mehr als bei Harald Glööcker. Warum nimmt er beim Dschungelcamp teil? In einem anderen Video, das er ebenfalls auf Instagram gepostet hat, erklärt er seine Motivation: „[Ich erwarte,] dass ich an meine Grenzen komme, dass ich Erfahrungen mache, die ich so bislang nicht kannte.“

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Fraglich ist auch, wie das wandernde Kunstwerk Glööckler seinen Look im feuchten, dreckigen und Ästhetik verneinenden Urwald Südafrikas aufrechterhalten will. „Selbst, wenn ich das alles jetzt wegmache“, Glööckler macht eine Handbewegung, die sein Gesicht umkreist, „sind 50 Prozent noch da, permanent geschminkt. Die Haare kann ich rauf und runter machen, wie ich lustig bin. Insofern ist das Problem schon mal weg.“ Na dann ist doch alles fein. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare