1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

„Hackfleisch mit Fischeiern“: Tim Mälzers kassiert Spott für Luxus-Essen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Tim Mälzers Instagram-Post einer gewagten Kreation seines Berliner Fusion-Lokals „Chiaro“ geht nach hinten los: Das Bild löst im Netz Lacher, Spott und Häme aus.

Hamburg – An Tim Mälzer – und auch an seinen inzwischen zahlreichen Lokalen – scheiden sich die Geister. Ein im Mai 2021 eröffnetes Café in Eppendorf polarisierte die Gäste, ebenso das „Pezzo die Pane“ in Frankfurt, das Gäste eher enttäuscht zurückließ. Auch das Berliner Mälzer-Restaurant „Chiaro“ erhielt bereits gemischte Kritiken bis zu: „Das große Nichts“. Nun sorgt der Instagram-Post einer... sagen wir mal: interessanten Food-Kreation, die weder Fisch noch Fleisch ist, sondern gleich beides, aus eben diesem neuen Berliner Nobel-Restaurant Chiaro für mächtig Heiterkeit.

Deutscher Koch, Gastronom und Entertainer:Tim Mälzer
Geboren:22. Januar 1971 in Elmshorn
Auszeichnungen (Auszug):Deutscher Fernsehpreis (2017, 2018), Goldene Kamera (2006)
Restaurants:Bullerei, Die gute Botschaft, Pezzo di Pane, Café Barmeier, Chiaro

Tim Mälzer: Fans frotzeln über Fusion-Fail – „Toastbrot mit Rinderhack und Fischeiern“

Tim Mälzer, der sein italienisch-japanisches Fusion-Restaurant im luxuriösen „Hotel de Rome“ in Berlin erst vor wenigen Wochen Ende Oktober eröffnete, muss damit einmal mehr erfahren, dass seine Kreativität in der Küche für viele die Grenzen des guten Geschmacks sprengt. Als „A Lovely Katsu Tramezzini with beef tartare, tonkatsu sauce, romaine lettuce and AKI „Golden Queen“ caviar“ stellt Mälzer selbst die Sandwich-Vorspeise begeistert seiner Community vor. Die findet diese dann allerdings nicht unisono „lovely“.

Ein Gericht von Tim Mälzer mit Tatar und Kaviar, daneben der TV-Koch.
Die neuen Mälzer-Kreationen kommen bei einigen nicht gut an: „Sieht leider nicht lecker aus“, ist noch ein netter Kommentar. (24hamburg.de-Montage) © Instagram/@timmaelzer/picture alliance/dpa/Georg Wendt

Die Leute verreißen Tim Mälzers Essen in Kommentaren: „Leider nicht lecker!“

Der Starter, der in Mälzers Restaurant fern seiner Wahlheimat Hamburg im Herzen der deutschen Hauptstadt im „Chiaro“ serviert wird, verlangt einigen offenbar schlicht zu viel ab. „Toastbrot mit Hackfleisch und Fischeiern“, ächzt ein User und garniert seinen Kommentar mit vor Lachen weinenden Emojis. „Ich bin mir nicht sicher, ob das was für mich ist“, fragt sich der nächste. Andere urteilen erbarmungslos: „Sieht leider nicht lecker aus!“ und: „Schnittchen … Hype um einen Happs“. Ein Follower geht sogar über die Schmerzgrenze : „Ist das Rezept vom Henssler?“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Treue Mälzer-Fans: Am Ende mehr Begeisterung als Schnittchen-Diss

Dennoch dürften die Affronts an dem Hamburger Gastronom abprallen, überwiegt doch am Ende der Beifall der Community für das sehr spezielle „Schnittchen“. Die Instagram-Follower fressen dem Koch eben überwiegend aus der Hand und flippten schon bei den ersten Teasern des Restaurants „Chiaro“ komplett aus. Und dass man es nun mal nicht jedem recht machen kann, hat der TV-Koch oft genug feststellen dürfen – und darum schmeißt Tim Mälzer auch mal Gäste aus seinem Restaurant Bullerei raus.

Ebenso wird der Veganer-Shitstorm, in den Tim Mälzer wegen Fleisch-Fotos geriet, den selbsternannten „Proll“ unter den Fernsehköchen weiter imprägniert haben. Und auch wenn er beim Fernsehturm raus ist, wie Tim Mälzer verriet, hat er neue Projekte im Hamburger Hanseviertel in Planung. Denn: Wenn eines sicher ist, dann, dass der extrovertierten TV-Koch immer für eine Überraschung gut ist. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare