Party und Frauen

Gzuz: 187-Rapper setzt sich vor Haftstrafe nach Mexiko ab

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Deutschrapper Gzuz von der 187-Strassenbande ist zu 18 Monaten Gefängnis verurteilt. Doch er postet zufrieden Party-Fotos aus Mexiko. Besteht Fluchtgefahr?

  • Deutschrapper Gzuz flüchtet aus Deutschland in den Mexiko-Urlaub.
  • Im Land von Sonne und Sombrero posiert er mit seinen Kumpels für ein Foto.
  • Auf dem Instagram-Bild legen Gzuz und seine Jungs null Wert auf Abstand und Masken.

Hamburg – In Deutschland gibt es in Sachen Coronavirus gerade heiße Diskussionen. Nach den erneuten Beratungen von Bund und Ländern mit Bundeskanzlerin Angela Merkel wird der Lockdown bis zum 7. März 2021 verlängert. Entsprechend herrscht nach dem Treffen Frust und Verzweiflung bei der Bevölkerung. Zustände, mit denen 187 Strassenbande-Rapper Gzuz nicht wirklich etwas anfangen kann. Was also tun? Einfach mal auf Corona pfeifen und es mit den Regeln nicht so ganz genau nehmen, vielleicht!?

Deutschrapper Gzuz lässt‘s sich im Land von Sonne und Sombreros gut gehen

Gesagt, getan. Statt sich im kalten Deutschland mit Minus-Temperaturen, Schnee und Diskussionen um Corona zu beschäftigen, ist der 187-Rapper lieber ins Flugzeug gestiegen und hat sich aus dem Staub gemacht. Sein Reiseziel? Mexiko! Das Land ist zwar auch hart vom Coronavirus betroffen – aber das interessiert Gzuz, der bald in den Knast muss und auf den dort harte Regeln warten*, nicht wirklich. Er lässt es sich mit seinen Jungs im Land von Sonne und Sombrero gut gehen.

Rapper Gzuz hat Deutschland den Rücken gekehrt und macht Urlaub in Mexiko – trotz Corona. (24hamburg.de-Montage)

Der 32-Jährige, der auf den bürgerlichen Namen Kristoffer Jonas Klauß hört, posiert auf einem Instagram-Bild mit seiner Gang – und zeigt, dass ihm Sachen wie Maskentragen und Abstand völlig fremd sind. Denn auf dem Bild stehen er und die sieben Jungs, mit denen Gzuz unterwegs ist, dicht an dicht. Sie haben sogar die Arme auf die Schultern der jeweils Anderen gelegt. Ganz schön leichtsinnig. Und ganz so, als würde es das Coronavirus gar nicht geben.

Gzuz: Fans kommentieren alles mögliche – aber keinen interessiert Corona-Regel-Verletzung

Die Fans, die unter dem Bild auf dem Gzuz-Instagram-Account kommentieren, sehen es offenbar genauso wie ihr Idol, das jüngst vorm Antritt der gegen ihn verhangenen Haftstrafe auf Instagram melancholische Bilder postete. Auch gegen Gzuz‘ Kumpel Maxwell gab es vor Kurzem übrigens ein Knast-Urteil. „Selbst Corona hat Angst vor Gzuz Style“, kommentiert ein User unter dem neusten Gzuz-Bild. Ein anderer schreibt: „Mexico wird unsicher gemacht.“ Zudem fragt ein weiterer User: „Wann kommt neuer Song? Wir haben Hunger.“ Davon, dass Gzuz die Corona-Regeln missachtet – kein Wort.

Der Deutschrapper steht offenbar übrigens auf Ausflüge in fremde Länder. Gemeinsam mit 187-Mitstreiter Bonez MC reiste er kürzlich in den Libanon und wurde dort festgenommen. Erst später klärte Bonez MC auf, was es mit der Gzuz-Verhaftung auf sich hat. Wenn der 32-Jährige mal nicht Ärger mit dem Gesetz hat oder aber durch Verhaftungs-Videos auffällt, dann schwebt er mit Freundin Lisa Erdbeer auf Wolke sieben – und präsentiert dies natürlich auch auf Instagram. Apropos Lisa Erdbeer: die beklagte sich über Hater, die ihr vorwarfen, sie sei nur dank der 187 Strassenbande reich. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Andre Lenthe/imago images & Martin Meissner/dpa/picture alliance & Yay Images/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare