Instagram-Ausraster von Deutschrapper

Gzuz (187 Strassenbande) vor Gericht: Provokant, ignorant und respektlos – deshalb hartes Urteil

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Hamburgs Deutschrapper Gzuz und sein Gerichtsprozess sind in aller Munde. Das 187 Strassenbande-Mitglied fällt mit „ungebührlichem Verhalten“ auf, provoziert den Richter – und gewinnt bei einem Sportwettenanbieter. Aufgrund seiner Richterprovokation wird ein hartes Urteil gegen Gzuz erwartet.

  • Gzuz* legt sich mit Richter an.
  • Deutschrapper* wird auf Instagram beleidigend.
  • Hamburger* Musiker gewinnt bei Sportwettenanbieter.

HamburgDeutschrapper Gzuz muss sich seit Juni 2020 vor dem Amtsgericht Hamburg für verschiedene Strafdelikte verantworten. Gegenüber der Justiz zeigt sich das 187 Strassenbande-Mitglied nicht immer von seiner besten Seite und provoziert durch seine Gestiken und Sprüche*. Beleidigungen gehören für den 32-Jährigen quasi zum guten Ton und richten sich gegen alle Personen, die dem Angeklagten zuwider sind. Das bekommen die Beteiligten direkt oder per Instagram zu spüren.

Rapper:Gzuz
Geboren:29. Juni 1988 (Alter 32 Jahre), Hamburg
Vollständiger Name:Kristoffer Jonas Klauß
Musikgruppe:187 Strassenbande (Seit 2006)
Plattenfirmen:Auf!Keinen!Fall!, 187 Strassenbande, High & Hungrig Ent., Azzlackz

Gzuz vor Gericht: 187 Strassenbande-Rapper beleidigt Fotografen und Richter – hartes Urteil erwartet

Kristoffer Jonas Klauß, besser bekannt unter seinem Künstlernamen Gzuz, polarisiert mit seiner Musik und seinen Taten. Der Deutschrapper und Kumpel von Bonez MC* verpasst Schwänen eine Ohrfeige*, fordert den Berliner Sprechgesangskünstler Fler zu einem Boxkampf heraus* und befindet sich seit Dienstag, 23. Juni 2020 in einem Gerichtsprozess. Dem 32-jährigen Hamburger werden verschiedenste Strafdelikte vorgeworfen.

Wer zuletzt lacht ... Richter Johann Krieten schmeißt Gzuz aus dem Kantinen-Gericht – unmittelbar danach äußert sich der Deutschrapper unflätig auf Instagram: „Kennt ihr diese ‚H***ensöhne‘ die dir eine Frage stellen und mit der Antwort nicht klarkommen? Hahaha!“ (24hamburg.de-Montage)

Einen Teilerfolg konnte Gzuz bereits erzielen. Wie von 24hamburg.de-DeutschRap berichtet, hat eine junge Frau ihre Strafanzeige wegen Körperverletzung gegen den Gangster-Rapper zurückgezogen*. Was war geschehen? In den frühen Morgenstunden des 8. März 2020 soll die Dame den 32-Jährigen auf der Reeperbahn* gesichtet und ihn um ein Foto gebeten haben. Das soll jedoch nicht im Sinne des 187 Strassenbande-Mitglieds gewesen sein, der die junge Frau daraufhin unglücklich im Gesicht getroffen habe.

Gzuz auf den Weg in den Gerichtsaal – der Hamburger Rapper liebt die Selbstinszenierung und den Fame.

Im Rahmen des Gerichtstermins am Dienstag, 30. Juni 2020 war das vermeintliche Opfer im Amtsgericht Hamburg zugegen, um gegen Gzuz auszusagen. Dazu kam es aber nicht, denn kurz vorher habe die Frau den Deutschrapper zufällig in einem Kiosk getroffen. Dort hätte er sich bei ihr entschuldigt, der Frau 500 Euro Schmerzensgeld sowie lebenslange Gästeliste für seine Konzerte angeboten. Das fand die Frau gut und ließ gegenüber Richter Johann Krieten verlauten: „Ich finde ihn nett“.

Lacht Gzuz hier etwa den Richter aus?

Das kann der Justizbeamte in Bezug auf Gzuz wohl nicht sagen. Denn Klauß „glänzt“ im Rahmen des Gerichtsprozesses gegen ihn in erster Linie durch sein unflätiges, provokantes Verhalten. Richter Krieten musste „Gazo“, wie sich der Deutschrapper in seinen Songs mitunter selbst nennt, mehrfach maßregeln und ihm darum bitten, seinen Kaugummi aus dem Mund zu nehmen. Nur eines der Sperenzchen des 187 Strassenbande-Mitglieds, das sich im Kontext der Gerichtsverhandlung immer wieder selbst inszeniert.

Gzuz: Deutschrapper fliegt aus Hamburger Kantinen-Gerichtssaal – 300 Euro Strafe

Der vorläufige Höhepunkt wurde am Dienstag, 18. August 2020 erreicht. Wie von 24hamburg.de-DeutschRap in aller Ausführlichkeit geschildert, fiel Gzuz durch „ungebührliches Verhalten“ auf und wurde des Gerichtssaales verwiesen*. Wobei, die Räumlichkeiten, in denen sich der Deutschrapper und Star-Anwalt Christopher Posch* einfinden mussten, sind eher als provisorische Unterbringungsmöglichkeit zu bezeichen.

Denn aufgrund von Coronavirus-Sars-CoV-2* wurde die Verhandlung in einem Raum umverlagert, der mehr Platz für alle Anwesen bot – in die Kantine. Diese wurde kurzerhand umfunktioniert, was bei Gzuz auf Unverständnis stößt, wie ein RTL-Video zeigt. „Kantine? Versteh ich auch nicht. Warum eigentlich?“, fragt sich der 32-Jährige in den entsprechenden Videoaufnahmen.

Schon vor Beginn der Verhandlung polterte Gzuz ordentlich los. „Deine Mutter soll sterben – Bastard“, ruft der Deutschrapper einem Fotografen zu. Als der Gerichtsprozess kurz darauf beginnt, soll Richter Johann Krieten vom Deutschrapper geduzt worden sein. Zuviel des Guten für den 63-Jährigen, der ein Ordnungsgeld von 300 Euro verhängte – und nach dem Gerichtsärztlichen Dienst verlangte.

Gzuz: 187 Strassenbande-Rapper provoziert Hamburger Richter – der will Arzt für „Gazo“ rufen

Wie die „Bild“ schreibt (hinter Paywall), sollte ein Arzt feststellen, ob der Musiker überhaupt verhandlungsfähig ist. Denn Gzuz fielen immer wieder die Augen zu, er lehnte sich wiederholt mit seinem Oberkörper auf den Tisch. Das Ende der Geschichte: ein Arzt war nicht in Reichweite, Gzuz fing sich wieder. Jedoch nur für kurze Zeit. Für Krieten hatte der 32-Jährige nämlich folgende Worte parat: „Das ist lächerlich, das ist lächerlich, alles was Sie sagen. Ihr Urteil wird sowieso kassiert“. Auf Instagram posiert der Deutschrapper derweilen mit einer Luxus-Uhr*.

Zuvor hatte der Richter dem Angeklagten mehrmals untersagt, Zwischenfragen zu stellen, mit denen die Verhandlung gestört und unterbrochen werden könnte. „Herr Klauß, Sie sind nicht dran!“, rügte Richter Johann Krieten den Deutschrapper wiederholt. Dieser wollte aber nicht hören, konnte sich nicht still verhalten und wurde letztendlich aus dem Gerichtssaal geschmissen. Somit ging der Prozesstag ohne ihn weiter und er verpasste die Zeugenaussage seiner Verlobten Lisa „Erdbeer“*. Diese wartete mit pikanten Informationen auf, die in Frage gestellt werden könnten.

Vor dem Gerichtsgebäude präsentierte sich Gzuz mal wieder in bester Bad Boy-Manier. In seiner Instagram-Story vom Dienstag, 18. August 2020 heißt es von ihm: „Kennt ihr diese Hu***söhne, die dir eine Frage stellen und mit der Antwort nicht klarkommen?“. Der Deutschrapper nennt zwar keinen konkreten Namen, aus dem Kontext kann sich jedoch erschlossen werden, das er sich hiermit aller Wahrscheinlichkeit nach auf Richter Johann Krieten bezieht.

Noch am selben Tag zeigte er sich aber, erneut via Instagram-Story, bestens gelaunt. Der Grund hierfür: Gzuz hatte einen Wettschein bei einem Sportwettenanbieter abgegeben und auf den Halbzeitstand des Champions League-Spiels zwischen RB Leipzig und Paris Saint-Germain gesetzt. Mit seinem Tipp lag er goldrichtig, 128 Euro wurden in die Deutschrap-Kasse gespült. Ein kleiner, aber feiner Trost für „Gazo“.

Gzuz nach seinem Aufritt vor Gericht am Dienstag, 18. August 2020: Gangsterrapper tippt im Wettlokal in der Wandsbeker Chaussee 17 auf das Champions League Halbfinale RB Leibzig–Paris SG – Gzuz gewinnt 128 Euro. (24hamburg.de-Collage)

Durch das „spezielle Verhalten“ von Gzuz gerät zuweilen in Vergessenheit, weswegen sich der Deutschrapper konkret vor Gericht verantworten muss. Der Hamburger sieht sich mit dem Vorwurf des versuchten Diebstahls einer Sauerstoffflasche* konfrontiert. Die misslungene Straftat soll „Gazo“ am 13. Februar 2020 auf einem Tankstellengelände am Hammer Deich im betrunkenen Zustand begangen haben. Wofür er die Sauerstoffflasche gebrauchen wollte, ist bis heute unklar.

Gzuz: Polizei konfisziert Waffen im Haus von Deutschrapper – wem gehört der Schlagstock?

Sicher ist hingegen, dass der 187 Strassenbande-Rapper seit geraumer Zeit auf Bewährung* ist und sich demzufolge nichts zuschulden kommen lassen darf. Doch Gzuz wäre nicht er selbst, wenn das bereits alles wäre. Klauß muss sich zudem für Waffen verantworten, die sich verbotenerweise in seinem Haus befunden haben sollen. Hierbei handelt es sich um eine Schreckschusswaffe, einen Schalldämpfer sowie einen Teleskopschlagstock, die Polizisten an Weihnachten 2019 in den Räumlichkeiten des Hamburgers in Halstenbek (Kreis Pinneberg) konfisziert hatten.

Allesamt Gegenstände, die sich nicht im Besitz von Gzuz befinden dürften, da gegen ihn ein „bestandskräftiges Waffenverbot“ vorliegt. Darauf verweist eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft gegenüber der „Mopo“. Am Dienstag, 7. Juli 2020 wurden dann auch Zeugen aus dem Umfeld des 187 Strassenbande-Mitglieds vernommen. Dazu zählten Jürgen H., Vater von Lisa „Erdbeer“, und ein befreundeter American-Football-Spieler, der als Privat-Coach der Hamburger Gangster-Rapper gilt.

Gzuz (187 Strassenbande) vor Gericht: Die Große Prozess-Show in Bildern

Gzuz und sein Anwalt Christopher Posch (im Hintergrund) gehen zum Prozess in den provisorischen Gerichtssaal.
Gzuz macht ein Selfie von sich selber – er wird dabei von einer TV-Kamera gefilmt.
Der Deutschrapper Gzuz sitzt am 23. Juni 2020 in einem provisorischen Gerichtssaal im Hamburger Strafjustizgebäude und macht Faxen für die Kamera.
Gangsterrapper Gzuz mit seinem Anwalt Christopher Posch auf dem Weg zum Gerichtssaal im Strafjustiz-Gebäude in Hamburg.
Gzuz (187 Strassenbande) vor Gericht: Die Große Prozess-Show in Bildern

Zunächst musste der Vater von Gzuz‘ Lebensgefährtin aussagen, von dem das Paar Ende 2018 ein Haus gekauft habe. Er ließ verlauten, dass die Schreckschusspistole, die von den Polizeibeamten konfisziert wurde, ihm gehöre. „Die Waffe habe ich meiner Tochter da gelassen, falls sie sich mal verteidigen muss“, legte der Zeuge seine Absicht dar. Der Grund: Das Einfamilienhaus, in dem seine Tochter und der Deutschrapper zusammen mit den gemeinsamen Kindern wohnen, würde sehr abseitig liegen. Da dort zudem auch schon mehrfach eingebrochen wurde, sei die Waffe lediglich als reine Vorsichtsmaßnahme zu verstehen.

Gzuz: Wie reicht ist der Deutschrapper? Mallorca-Sause mit RTL-Poptitan DIeter Bohlen

Als Zweites musste Aaron Badou eine Aussage tätigen. Der American-Football-Spieler erklärte dem Richter, dass er Ende 2018 für rund sechs Monate in der Wohnung von Gzuz in der Hamburger Neustadt gelebt habe. Die Drogen, welche die Polizei bei einer Hausdurchsuchung fanden, sollen zum Sportler, nicht aber zum 187 Strassenbande-Rapper gehören. Zu guter Letzt durfte noch eine Kriminalangestellte aussagen, der die Aufgabe zugekommen war, die genauen Einkommensverhältnisse des 32-Jährigen zu ermitteln.

„Keine einfache Aufgabe“, hieß es vonseiten der Beamtin. Ihren Schätzungen zufolge würde sich das Jahreseinkommen von Gzuz aber im mittleren sechsstelligen Bereich bewegen. Genug Asche, um mit RTL-Poptitan Dieter Bohlen auf Mallorca ausgelassen zu feiern*. Danach könnte ihm am 8. September 2020 nicht unbedingt zumute sein. An diesem Termin könnte schon ein Urteil fallen, das nicht unbedingt zugunsten des Deutschrappers ausfallen wird*. Übrigens: TV-Comedian Oliver Pocher versucht sich neuerdings auch als Sprechgesangskünstler zu etablieren*. * 24hamburg.de, hna.de, nordbuzz.de und tz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Georg Wendt/dpa & gzuz187_official/Instagram

Kommentare