Für Hungerlohn

Farid Bang: Deutschrapper will Trash-TV-Star werden

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Wird Farid Bang der nächste Bachelor (RTL)? Oder zieht es den Deutschrapper in den Dschungel oder ins Sommerhaus der Stars? Er bewirbt sich für Trash-Sendungen.

DüsseldorfFarid Bang wird zum Trash-TV-Star – zumindest, wenn es nach dem Deutschrapper selbst geht. In seiner Instagram-Story kündigt der Düsseldorfer an, offen für alle Angebote zu sein, die Rollen in Reality-Shows betreffen. Dafür würde der selbsternannte „Banger“ sogar auf ein hohes Entgelt verzichten.

Rapper:Farid Bang
Geboren:4. Juni 1986 (Alter 34 Jahre), Melilla, Spanien
Vollständiger Name:Farid Hamed El Abdellaoui
Musiklabel:Banger Musik
Eltern:Hassan Hamed Ismael
Alben:Jung, brutal, gutaussehend 3, Jung, brutal, gutaussehend u.v.m.

IBES, Sommerhaus der Stars oder Bachelor (RTL): Farid Bang will Trash-TV-Star werden

Farid Bang ist längst nicht mehr nur auf seine Musik zu reduzieren. Der Deutschrapper verfügt über seine eigene Modemarke, die er intensiv bewirbt*. Der Düsseldorfer muss lediglich zwei Minuten lang Reime vor laufender Kamera performen, um sich eines Umsatzes von 35.000 Euro* sicher zu sein. Wohl dem, der es kann. Doch will der 34-Jährige seinen Bekanntheitsgrad weiter steigern und ist stetig auf der Suche nach neuen Betätigungsfeldern.

Deutschrapper Farid Bang will in Trash-TV-Formaten, beispielsweise von RTL, mitspielen. Dafür möchte der Düssseldorfer nur eine geringfügige Bezahlung erhalten. (24hamburg.de-Montage)

Wie von 24hamburg.de-DeutschRap berichtet, hat sich Farid Bang ziemlich offensiv für eine Teilnahme an der Dating-Reality-Show „Love Island“ (RTL2) beworben*. In der vierten und bis dato letzten Staffel der populären Unterhaltungssendung mussten die Fans des Deutschrappers jedoch auf ihr Idol verzichten. Ebenso vergeblich eiferten die Supporter Farid Bangs auf dessen Auftritt in der Talkrunde „Love Island Aftersun“ hin. Nun bringt sich der 34-Jährige selbst ins Spiel, was einen vermeintlich zeitnahen TV-Auftritt betrifft.

Farid Bang: Deutschrapper bewirbt sich für Reality-TV – „nehme 150-Euro Tagesgage“

Wie es von Sprechgesangkünstler im digitalen Zeitalter fast schon die Regel ist, greift Farid Bang zu seinem Smartphone und nutzt die ihm gegebenen Social Media-Möglichkeiten vollends aus. In der Instagram-Story des Deutschrappers heißt es: „So, meine lieben Freunde. Ich habe mir heute wirklich ein neues Ziel gesetzt. Auch, falls das hier jemand sieht. Bitte macht mir ein Angebot. Ich nehme auch die 150-Euro Tagesgage. Und zwar möchte ich einmal bei so einer Sendung mitmachen, wie so diese Reality-Schauspieler, im Reality-TV“. Apropos Reality-TV: RTL2-Star Robert Geiss wird indes von Farid Bang gedisst*.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Farid Bang hat sich ein neues Ziel gesetzt❗

Ein Beitrag geteilt von DEUTSCHRAP STORIES (@deutschrap_stories) am

Welche Formate der Deutschrapper hiermit meint, wird durch seinen Aufruf nicht deutlich. Vielleicht würde sich der Düsseldorfer über ein Angebot vom „Sommerhaus der Stars“ (RTL)* freuen? Das beliebte Unterhaltungs-Format vom Kölner Fernsehsender stößt aber nicht bei jedem Musiker, der mit Worten zu hantieren weiß, auf positive Resonanz. Kool Savas beklagt sich via Twitter in aller Regelmäßigkeit über die Kandidaten der Reality-Show*. Und auch Farid Bang selbst hat sich bereits in despektierlicher Manier über eine ausgeschiedene Kandidatin geäußert*.

Farid Bang: Deutschrapper mit Schauspiel-Ambitionen – Paco in „Fack ju Göhte“

Frei nach Alt-Kanzler Konrad Adenauer und dessen Ausspruch „Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern?“, scheint es auch Farid Bang egal zu sein, was er in jüngerer Vergangenheit über entsprechende Formate von sich gegeben hat. Denn dort „möchte ich gerne einmal wenigstens eine Rolle kriegen. Das wäre mein größter Traum. Ich bin auf jeden Fall dabei. Eine Rolle werde ich annehmen. Und ich werde bei einem von diesen Trash-Formaten einen Tag am Start sein“, heißt es vom muskelbepackten Rapper. Wegen fehlender Muckis stichelt Farid Bang übrigens gegen TV-Moderator Thore Schölermann*.

Seinen Prinzipien möchte Farid Bang aber dennoch ein Stück weit treu bleiben. Meint konkret: „Ich will nicht mich selber spielen“. Über etwas Schauspielerfahrung verfügt der Deutschrapper bereits. In der Filmreihe „Fack ju Göhte“ mimte der 34-Jährige dreimal die Rolle des Nebencharakters Paco und sorgte damit für beste Unterhaltung. Die ist auch durch den 187 Strassenbande*-Boss Bonez MC* garantiert. Der aus Hamburg* stammende Gangster-Rapper ist kein großer Freund der eingangs bereits erwähnten TV-Show „Love Island“ – und vernichtet den RTL2-Star Henrik Stoltenberg gnadenlos*. Dagegen ist Farid Bang noch handzahm. * 24hamburg.de und nordbuzz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa & Georg Wendt/dpa & Robert Michael/dpa

Kommentare