Fotoshoot in Miami

Farid Bang pulverisiert Deutschrap-Rekord: 30.000 Euro für Fashion-Bilder

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Deutschrapper Farid Bang lässt sich nicht lumpen und investiert eine riesige Summe in hochwertige Fotos für sein eigenes Fashion-Label.

  • Farid Bang bricht Deutschrap*-Rekord.
  • Farid Bang gibt 30.000 Euro für Fotos aus.
  • Farid Bang promotet eigene Fashion-Marke.

Düsseldorf/Miami – Deutschrapper Farid Bang hat den Anspruch, der beste in seinem Metier zu sein. Der 34-jährige Düsseldorfer polarisiert und provoziert mit seiner Musik, möchte aber auch abseits seines Kerngeschäfts möglichst hohe Beiträge in die „Banger“-Kasse einspielen. Deswegen lässt sich der gebürtige Spanier nicht lumpen und investiert eine stattliche Summe in Fotos für seine eigene ModemarkeHelal Money“.

Rapper:Farid Bang
Geboren:4. Juni 1986 (Alter 34 Jahre), Melilla, Spanien
Vollständiger Name:Farid Hamed El Abdellaoui
Alben:Jung, brutal, gutaussehend 3, Jung, brutal, gutaussehend u.v.m.
Plattenfirmen:Banger Musik, Alles oder Nix Records u.v.m.

Farid Bang gibt 30.000 Euro für Fashion-Fotos aus

Wer sich nur ansatzweise mit Farid Bang beschäftigt, wird schnell merken, dass der Deutschrapper für Entertainment auf allen Ebenen steht und nicht selten in den hiesigen Schlagzeilen vertreten ist. Prominentes Beispiel hierfür ist eine viel diskutierte, antisemitische Textzeile von einem gemeinsamen Album mit Kumpel Kollegah. Letztendlich führte diese nicht zitierfähige Aussage sogar zur Abschaffung des Musikpreises „Echo“. Mittlerweile wird Kollegah schon zu MMA-Kämpfen hrerausgefordert*.

Germany‘s Next Topmodel-Deutschrapper Farid Bang. (24hamburg.de-Montage).

Wie von 24hamburg.de-DeutschRap berichtet, hat sich Farid Bang mittlerweile aber zumindest für seine Auschwitz-Line entschuldigt*. Dies ändert aber nichts an dem Umstand, dass der selbsternannte „Banger“ immer wieder für neue Kontroversen gut ist. Davon zeugt die Debatte um die Vorbildfunktion des Düsseldorfers*. Eigentlich wollte der 34-Jährige in einem YouTube-Spot lediglich auf die Gefahren von Coronavirus-Sars-CoV-2* hinweisen. Doch handelte sich Farid Bang hiermit einen massiven Twitter-Shitstorm ein. Darüber hinaus schießt er gegen das „Sommerhaus der Stars“ (RTL)*. Kurz darauf bewirbt sich der Deutschrapper aber für Reality-TV-Formate*.

Star-Fotograf Memo Filiz spricht in seiner Instagram-Story über ein extrem teures Fotoshooting mit Deutschrapper Farid Bang.

Nun kann der muskelbepackte Deutschrapper aber im positiven Sinne von sich reden machen. Und zwar mit einem Rekord, der seinesgleichen sucht. Dies wird durch eine Instagram-Story von Star-Fotograf Memo Filiz deutlich, der vor allem für seine Aufnahmen von hiesigen Sprechgesangskünstlern bekannt ist. Nach eigenen Angaben hätte er sein bis dato teuerstes Fotoshooting in Miami gehabt –  zusammen mit Farid Bang, der in Florida kostspielige Fotos für seine ModemarkeHelal Money“ schießen ließ. Mit seinen Designer-Klamotten kann sich der „Banger“ über einen enormen Umsatz freuen*. Das sorgt für beste Laune beim „Banger“, der via Instagram gegen RTL2-Star Robert Geiss schießt*.

Laut Memo Filiz soll der „Banger“ für die Bilder „locker 30.000 Euro“ ausgegeben haben. Eine stolze Summe, um das eigene Herzensprodukt qualitativ hochwertig zu bewerben und ein Rekord in diesem Bereich. Bisher konnte sich der Berliner Rapper Fler mit dem Titel als Rekordhalter rühmen. Der 38-Jährige sorgte Anfang 2020 für großes Aufsehen, als er verlauten ließ, 12.000 Euro für ein „Atlantis“-Unterwassershooting ausgegeben zu haben.

Deutschrap-Rekorde: 187 Strassenbande-Boss Bonez MC steckt 200.000 Euro in Zombie-Video

Letztlich wurden diese Aufnahmen aber nicht verwendet und auch der Albumtitel wurde vom Deutschrapper kurz vor Release noch einmal geändert. Von Änderungen kann auch in Bezug auf diverse Rekorde gesprochen werden, die innerhalb der Deutschrap-Szene aufgestellt und nach kürzester Zeit wieder geknackt werden. Das zeigen nicht zuletzt die ausufernden Budgets, die von MCs in ihre visuellen Projekte investiert werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

HELAL MONEY.

Ein Beitrag geteilt von MEMO FILIZ 🧿 (@memofiliz) am

Wie von 24hamburg.de-DeutschRap in aller Ausführlichkeit geschildert, hat der Hamburger* Gangster-Rapper Bonez MC* amtliche 200.000 Euro in das Musikvideo zum Song „Tilidin weg“ gesteckt*. Dieses ist als Hommage an Michael Jacksons „Thriller“-Video zu verstehen, das längst Kultstatus genießt. Dementsprechend lässt der 187 Strassenbande-Boss die Zombies tanzen und mutiert selbst zu einem wandelnden Untoten.

Deutschrap-Rekorde: Apache 207 geht Platin, Bausa lässt sich Albumcover 20.000 Euro kosten

In eine andere Kerbe hinsichtlich Rekorden im Deutschrap schlägt Apache 207. Der 22-Jährige hat mit seinem Song „Roller“ den Diamant-Status erreicht*, eine nur sehr selten vergebene Auszeichnung, mit welcher der Verkauf von mindestens eine Million Einheiten honoriert wird. Zu guter Letzt muss noch Bausa erwähnt werden. Der virtuose Musiker vereint Gesang und Rap auf eine ihm eigene Art und kann damit auf voller Linie punkten.

Der Deutschrapper will sich ebenfalls nichts nachsagen lassen und hat 20.000 Euro für lediglich ein Foto ausgegeben – sein Albumcover*. Kosteneffizienz sieht zwar anders aus, doch taugt solch eine Aktion schon allein als besondere Form der Promo. Dies ist auch Farid Bang zu attestieren, der mit seinen sagenhaft teuren Mode-Fotos aufhorchen lässt. Wie auch mit seiner vermeintlichen Liebesbeziehung mit Deutschrap-Queen Shirin David. Die Hamburgerin wiederum soll Kollegin Loredana gedisst haben*. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Britta Pedersen/dpa & Gian Mattia D‘alberto/Zuma Press/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare