1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Die Top 5 der besten Dschungelcamp Sprüche

Erstellt:

Von: Leonard von Steuber

Kommentare

Dschungelcamp Sprüche, die keiner vergisst: Wir haben die lustigsten Zitate der Reality-TV-Show herausgepickt, die seit Beginn aufgetaucht sind.

Köln – Seit 2004 glänzt das Dschungelcamp nun mit unzähligen prominenten Quasseltaschen, die seitdem zahlreiche lustige Zitate zum Besten gegeben haben. Wir stellen unsere Top 5 der lustigsten Sprüche im Dschungelcamp vor und liefern euch unterhaltsame Hintergrund-Infos.

Dschungelcamp Sprüche: „Good Morning in the Morning"

Michael Wendler sorgte mit seiner Teilnahme am Dschungelcamp 2014 für reichlich Furore. Nachdem er sich von Anfang an über die unzumutbaren Umstände im Camp beklagte, verließ er die Show mit dem Satz „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ nach bereits vier Tagen. Als Grund nannte er gesundheitliche Bedenken und dass er für seine kommenden Shows „fit sein wolle".

Sendung:Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!
Sender:RTL
Erstausstrahlung:2004
Staffeln:14
Trivialname:'Dschungelcamp'

Mit seiner morgendlichen Begrüßung „Good Morning in the Morning“ sorgte er nicht nur bei den Mitbewohnern für regelmäßige Erheiterung. Von diesem Spruch war er scheinbar selbst so fasziniert, dass er ihn im Nachhinein patentieren liess. Als Grund führte er gegenüber der BILD an: „Das hab‘ ich schon lange zu meiner Familie und den Fans gesagt.“

Seit die Dschungel-Moderatoren es auch benutzten, ist es Kult. Denglische Sprüche kamen im Camp übrigens häufiger vor. Sarah Knappig sorgte bei ihrer Teilnahme mit dem Satz „My air was away!“ für allgemeine Erheiterung.

Dschungelcamp Sprüche: Evelyn Burdeckis Steuertheorien

Das Reality-TV-Sternchen Evelyn Burdecki gewann die 13. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ im Januar 2019. Trotz ihres Abiturs fiel sie häufig in der Rolle des „blonden Dummchens“ auf, bei der viele vermuteten, dass sie gespielt sei. Einer der Höhepunkte der Show waren sicher ihre fantasievollen Theorien über das deutsche Steuersystem: „Ich weiß nicht mal so wirklich, was Steuern sind. Man kriegt ne Summe und von dieser Summe gehen Steuern weg.“

„Zum Beispiel für Ämter, das Tierheim, für Lehrer, fürs Schwimmbad, für den Zoo. Zum Beispiel bei 10.000 Euro. Dann muss man ja die Mehrwertsteuer abgeben. Das sind mal sechs Prozent, mal zehn Prozent, das geht bis zu 30 Prozent. Und der Rest ist dann für mich!“, führte Burdecki fort. Ihr scheinbar bruchstückhaftes Allgemeinwissen stellte sie bereits 2017 bei Promi Big Brother unter Beweis. Bei einem Ratespiel, in dem sie mit Willi Herren Politiker-Gesichtern Namen und Partei zuordnen musste, lagen sie fast durchgehend daneben.

Dschungelcamp Sprüche: „Ich geb´ dir einen Burger aus“

Ein weiteres Highlight der 13. Staffel lieferte ein Dialog zwischen Evelyn Burdecki und ihrem Ex-Freund Domenico de Cicco. Der ehemalige „Bachelor in Paradise“-Kandidat zählte bis zu seinem Ausscheiden zu den illustren Gästen unter den Dschungelcampern. Wie erwartet gerieten die beiden mehrere Male in Streitigkeiten, was manchmal aber auch für lustige Momente sorgte.

So antwortete de Cicco auf Evelyns Aussage, dass sie ein Herz habe und verletzt sei, stumpf mit: „Ich geb dir einen Burger aus". Das war übrigens nicht der einzige Spruch, mit denen er die Zuschauer amüsierte und kultverdächtige Aussagen traf. Neben den Streitigkeiten mit seiner Ex kreierte er mit „Stein drüber" eine Dschungelspruch-Variante der Floskel „Schwamm drüber“.

Dschungelcamp Sprüche: „Was geht los da rein?“

Das dänische Model und Schauspielerin Brigitte Nielsen sorgte in der 6. Staffel für einige Lacher aufgrund ihrer Sprachbarrieren. Die Ex-Freundin von Sylvester Stallone, die letztlich sogar die Krone mit nach Hause nahm, gewann durch ihren chaotischen Sprachmix aus Dänisch, Deutsch und Englisch bei vielen Sympathien.

Vom Dschungelpärchen Kim Gloss und Rocco Stark wollte sie wissen: „Was geht los da rein?“ Eines der Zitate, die wir bis heute definitiv nicht vergessen haben. Als sie sich in einem anderen Gespräch über den Sex mit Sylvester Stallone äußerte, fiel der Satz: „Er war wie ein Rabbit. Wie sagt man?“

Die dänische Schauspielerin Brigitte Nielsen freut sich am 08.08.2015 nach der RTL-Show „Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!“ in Hürth (Nordrhein-Westfalen) über ihren Sieg.
Brigitte Nielsen, die mit dem Zitat „Was geht los da rein!?“ Showgeschichte schrieb. © Henning Kaiser/dpa/picture alliance

Dschungelcamp Sprüche: „An meinem Körper ist hundert Prozent alles umsonst!“

Vor 10 Jahren sorgte Sarah Knappik mit ihrer Teilnahme an „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ für legendäre Schlagzeilen und Dschungelsprüche. Neben Ihrem Kultsatz „My air was away!“ gab es in der gleichen Show zahlreiche weitere Sprüche. „An meinem Körper ist hundert Prozent alles umsonst!“, ist einer davon, der definitiv in die Top-Liste gehört. Zudem bewies sie sich als eine Meisterin der Superlative: „Das war die schwerste Dschungelprüfung von allen! Und allen, die noch kommen werden.“

Ob Gerüchte um Kandidaten, aktuelle News über das Medienecho, Infos über die Kandidaten oder Informationen zu den Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, bei 24hamburg.de sind Sie immer optimal über alles informiert. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare