1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Die strikten Corona-Regeln für die Dschungelcamp-Kandidaten

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Corona macht auch vor Promis keinen Halt. Deswegen müssen sich die Dschungelcamp-Kandidaten 2022 an strenge Hygienemaßnahmen halten. Das sind die Corona-Regeln im Camp.

Südafrika – Es soll kein Risiko eingegangen werden. Alle notwendigen Maßnahmen werden ergriffen, um die Dschungelcamp-Kandidaten, aber auch die Crew-Mitglieder hinter den Kameras von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (IBES) vor dem Coronavirus zu schützen.

Wie kompromisslos die Schutzmaßnahmen sind, zeigt der Fall von Christin Okpara, die wegen „Unstimmigkeiten zum Impfstatus“ vom Sender RTL kurzerhand noch vor Beginn der Sendung nach Hause geschickt wurde.

TV-Sendung:Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!
Staffeln:15 mit 17 Folgen
Sendestart:21. Januar 2022
Moderation:Sonja Zietlow (seit 2004), Daniel Hartwich (seit 2013), Dirk Bach (2004–2012)
Sender:RTL

Strikte Corona-Maßnahmen beim Dschungelcamp: Keine Chance für Covid-19

RTLs kurzer Prozess mit Christin Okpara zeigt, dass man wirklich keinerlei Risiko eingehen möchte. Die Verantwortlichen hinter dem Dschungelcamp 2022 „nehmen die Gesundheit und die Sicherheit unserer Protagonisten sehr ernst“, heißt es auf Anfrage des Onlinemagazins Watson. Keine Sonderstellung für Promis, denn auch alle zwölf Dschungelcamp-Kandidaten müssen sich an die Regeln halten.

„Alle Promis“, so heißt es vonseiten RTLs weiter, „sind gemäß der behördlichen südafrikanischen Einreisebestimmungen PCR-getestet und begeben sich vor dem gemeinsamen Einzug in das Dschungelcamp in die vorgeschriebene Quarantänezeit.“ RTL sah sich zu dieser Klarstellung genötigt, nachdem sich einige Fans darüber wunderten, dass die in Südafrika gelandeten Sternchen auf Safari mit niedlichen Tieren auf Kuschelkurs gehen statt sich in Quarantäne zu begeben.

Dschungelcamp-Kandidat Lucas Cordalis mit einem Mund-Nasenschutz hält ein Schild mit Coronaregeln in der Hand
IBES: auch im Dschungelcamp in Südafrika gibt es strenge Coronaregeln. (24hamburg.de-Montage) © RTL/Soeren Stache/dpa

Impfung, PCR und Desinfektion: Die Corona-Schutzmaßnahmen beim Dschungelcamp 2022

Vergangenes Jahr fand das Dschungelcamp wegen der Pandemie nicht statt. Eine alternative und im Studio in Köln gedrehte Version sollte Fans milde stimmen, enttäuschte aber letztlich. Dieses Jahr will IBES wieder zum glorreichen Ruhm vergangener Tage zurückkehren und schickt seine Promis trotz anhaltender Pandemie in den Dschungel nach Südafrika. Australien steht aufgrund von Covid-19 weiterhin nicht zur Verfügung.

Klare Sache, dass zusätzliche Maßnahmen eingeführt und eingehalten werden, um die hochansteckende Omikron-Variante bloß nicht im Camp ausbrechen zu lassen. Selbstverständlich müssen sich nicht nur die Stars der rigorosen Vorkehrungen stellen, sondern auch das Team hinter der Kamera – darunter auch die Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich.

„Jeder, der das Produktionsgelände betritt, wird regelmäßig getestet (PCR- und Antigentests). Wir halten uns strikt an das Hygiene-Konzept gemäß des deutschen Arbeitsschutz-Standards“, betont RTL. „Jeder, der an der Produktion beteiligt ist, auch die Promis sind mit einem negativen PCR-Test eingereist“, heißt es vom Sender weiter. 

Für die Crew gilt zudem: Temperaturmessung vor Zugang ans Set, Abstandsregeln und Pflicht zum Tragen einer FFP2- oder medizinischen Maske. Jeden fünften Tag werden neue PCR-Tests durchgeführt, Antigen-Tests noch öfter. „Es gibt überall Desinfektionsstationen“, zitiert Watson den Sender weiter. Zu guter Letzt sei jeder aus dem Team mindestens zweimal geimpft. Dennoch bestätigt RTL, dass bei den Promis eine Impfung keine Voraussetzung für eine Dschungelcamp-Teilnahme sei.

Corona-Schutzmaßnahmen im Dschungelcamp sollen den Fokus auf die Unterhaltung legen

Impfung also kein Muss, dafür aber PCR-Test und Quarantäne. Und diese beiden Maßnahmen werden auch knallhart eingehalten, will man sich doch sicher fühlen und den zwölf Sternchen der deutschen (Trash-)TV-Landschaft ein unbeschwertes Feld ermöglichen. Damit diese die Zuschauer sorglos unterhalten und sie wenn auch nur für kurze Zeit die Pandemie vergessen lassen.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Und Unterhaltung wird es garantiert geben, das scheint sicher. Das liegt vor allem an der illustren Auswahl der Promis, die dieses Jahr ins Dschungelcamp ziehen. Da hätten wir unter anderem Gesamtkunstwerk Harald Glööckler oder den hoch motivierten Lucas Cordalis, der es seinem Vater gleichtun will, dem Gewinner der allerersten IBES-Show – alle Dschungelcamp -Sieger im Überblick gibt es hier.

Mit von der Partie sind zudem auch Tina Ruland, Anoushka Renzi und Linda Nobat, die sich für die neueste Ausgabe des Playboy ausgezogen hat. Nobat ist dabei bei Weitem nicht die einzige Dschungelcamp-Teilnehmerin, die im Playboy zu sehen war. Es werden also heiße Tage ab dem 21. Januar 2022, dann nämlich beginnt endlich das Dschungelcamp 2022. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare