1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Dschungelcamp 2022: Ungewöhnlicher Brief rührt Harald Glööckler zu Tränen

Erstellt:

Von: Bona Hyun

Kommentare

Im Dschungelcamp 2022 erhalten die Teilnehmer rührende Post. Harald Glööckler vergießt dabei Tränen über die geschriebenen Zeilen eines unerwarteten Absenders.

Südafrika – Das Dschungelcamp-Finale steht kurz bevor und schon bald wird einer der Teilnehmer den Siegesthron besteigen können. Von den zwölf Stars, die ins Dschungelcamp zogen, sind nur noch fünf Bewohnern verblieben. Die vergangenen Tage waren immer wieder von Streitereien, Chaos und Stress geprägt.

An Tag 15 gab es nochmal einen richtigen Gefühlsausbruch: Die Teilnehmer erhielten einen Brief von einem ihrer Liebsten. Am auffälligsten war der Brief von Harald Glööckler, denn der Modedesigner bekam Post von einem besonderen Absender.

Bei diesen rührenden Zeilen blieb kein Auge trocken.

NameHarald Glööckler
Berufdeutscher Modedesigner und Unternehmer
EhepartnerDieter Schroth (verh. 2015)
Geboren30. Mai 1965 (Alter 56 Jahre), Maulbronn

Dschungelcamp 2022: Sentimentaler Moment kurz vor Finale – Post aus der Heimat sorgt für Gefühlsausbrüche

Die Teilnehmer des Dschungelcamp durften sich in der zweiten Woche von IBES 2022 über Post aus ihrer Heimat erfreuen. Völlig unwissend machte sich Harald Glööckler nach Anweisungen von Daniel Hartwich, der die Sendung beschwipst moderierte, auf ins Dschungel-Telefon. Dort wartete bereits ein Bündel Umschläge auf ihn – bereit zum Abholen. Bei dem bloßen Anblick der Briefe wurden Haralds Augen feucht. Noch bevor er die Post überhaupt öffnete, kullerten bei ihm die ersten Tränen.

Dschungelcamp-Teilnehmer Harald Glööckler und Filip sitzen weinend Arm in Arm
Als Harald Glööckler seinen Brief vorgelesen bekommt, kann er seine Emotionen nicht länger zurückhalten und weint in den Armen von Filip. © RTL

Die anderen Teilnehmer des Dschungelcamp 2022 saßen bereits am Lagerfeuer und erwarteten Harald bereits. Auch die anderen Mitstreiter waren sichtlich angetan von der mitgebrachten Post, während Harald die Briefe an die jeweiligen Empfänger verteilte. Nach und nach lasen sich die Teilnehmer ihre Briefe vor und kaum einer konnte die Tränen zurückhalten. Ermutigende und warme Worte von Familienmitgliedern und Freunden erweichten selbst emotional unnahbar wirkende Kandidaten wie Eric Stehfest und Filip Pavlovic.

Dschungelcamp 2022: Harald Glööckler zu Tränen gerührt – Brief von seinem Hund Billy

Den wohl ungewöhnlichsten Brief bekam Harald Glööckler – Absender: sein Hund Billy. Manuel Flickinger las den Inhalt laut für Harald und die anderen Camper vor. „Mein liebes Herrchen“, begann Manuel – und die ersten Worte gingen bei Harald direkt unter die Haut. Weinend vergrub er sein Gesicht hinter seinen Händen. Auch als Filip ihm tröstend den Arm um die Schulter legt, kann Harald nicht aufhören zu weinen. Und weiter geht es in dem Brief: „Mach bitte weiter. Bewahre vor allem deine Ruhe und deine Vernunft. Hier zu Hause ist alles ok. Aber du fehlst mir natürlich, denn wir beide sind ja eins geworden.“

Manuels sanfte Stimme brachte beim Vorlesen wahrscheinlich genau die Emotionen zum Ausdruck, mit der die rührenden Zeilen verfasst wurden. „Was Besseres hätte ich mir nicht wünschen können – ein Herrchen, was immer für mich da ist, auch wenn es mir mal nicht so gut geht. Dafür danke ich dir mit meinem Hundeherzchen“, steht es in der liebevollen Botschaft, die in Wahrheit wahrscheinlich von Haralds Mann Dieter Schroth geschrieben wurde. Harald Glööckler kriegt vor lauter Rührung und Tränen keinen Ton heraus und auch Filip steigt mit ein.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Dschungelcamp 2022: Harald lässt unterdrückten Emotionen freien Lauf

Im Dschungel-Telefon teilte Harald seinen Gefühlszustand nach dem Erhalt des Briefes mit den Zuschauern. „Man drückt das ja eine ganze Zeit schon weg und dann kommen die Emotionen hoch.“ Harald, der beichtete, was er alles an sich machen ließ, beschrieb sich selber als einen starken Gefühlsmenschen. Stolz hielt er den Brief mit einem Bild seines Hundes in die Kamera. Vielleicht gibt der Brief ihm ja den nötigen Ansporn, damit er als Dschungelkönig zu seinem Hund zurückkehren kann. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare