1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Dschungelcamp 2022: So luxuriös ist die Quarantäne der Stars

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Wenige Tage vor Einzug ins Dschungelcamp 2022 heißt es für die Stars: Ab in die Quarantäne! Wir verraten, wie luxuriös die Isolation der Promis wirklich ist.

Südafrika – Sicherheit geht vor, auch im Dschungelcamp in Südafrika, wo die diesjährige Staffel „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ (IBES) produziert wird. Besondere Bedeutung bekommt diese Floskel auch wegen des Coronavirus, weswegen sich die zwölf Dschungelcamp-Kandidaten zusätzlichen Schutzmaßnahmen unterziehen müssen, die sie auch von zu Hause kennen. Dazu zählt auch die Quarantäne, die die Promis unmittelbar vor Einzug ins IBES-Camp absolvieren müssen. Hört sich vielleicht wenig glamourös an, ist es aber für Harald Glööckler, Tina Ruland und Co. allemal.

TV-Sendung:Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!
Staffeln:15 mit 17 Folgen
Sendestart der neuen Staffel:21. Januar 2022
Moderation:Sonja Zietlow (seit 2004), Daniel Hartwich (seit 2013), Dirk Bach (2004–2012)
Sender:RTL

Corona-Quarantäne delux: So leben die Dschungelcamp-Promis in Isolation

Die Corona-Schutzmaßnahmen im Dschungelcamp 2022 sind rigoros, sowohl für die Kandidaten als auch die Crew hinter der Kamera – dazu zählen auch die beiden IBES-Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Wer sich nicht an die Regeln hält, fliegt hochkant raus. Das musste Christin Okpara am eigenen Leib spüren, als sie vom Sender RTL kurz nach ihrer Ankunft wieder zurückgeschickt wurde. RTL stellte „Unstimmigkeiten beim Impfstatus“ fest und feuerte Okpara kurzerhand.

Harald Glööckler in Quarantäne in Südafrika
IBES: Harald Glööckler ist in Südafrika in pompööser Quarantäne. (24hamburg.de-Montage) © RTL/instagram.com/haraldgloeoeckler_official

Ein Vorfall, der viel Wirbel verursachte. Christin Okpara bemüht sich im Nachhinein, ihren Impf-Rauswurf aus ihrer Perspektive zu erklären – mit mäßigem Erfolg. RTL bekräftigt währenddessen, dass eine Impfung keine Voraussetzung für die Promis sei, um beim Dschungelcamp 2022 mitzumachen. Was aber eine Voraussetzung ist, ist ein negativer PCR-Test sowie die vorgeschriebene Quarantäne, in der sich die Stars wenige Tage vor Beginn der Show befinden.

Harald Glööckler lässt uns an seiner Dschungelcamp-Quarantäne teilhaben

Harald Glööckler gilt als einer der Favoriten bei der diesjährigen IBES-Staffel. Kein Wunder, dass er nichts dem Zufall überlassen will und sich schon vor seinem Flug nach Südafrika intensiv auf die bevorstehenden Herausforderungen vorbereitete. Das intensive Training führt er dann auch in der Quarantäne fort, wie er auf Instagram beweist. Dafür hat er extra seinen Personal-Trainer David Münch aus Deutschland eingeflogen.

Trainiert wird allerdings nur morgens. Danach wird gearbeitet – E-Mail beantworten, Online-Interviews geben, Fotos für die Presse schießen –, im Pool geplanscht, königlich gespeist, ein Hörbuch gehört und zwei Stunden Mittagsschlaf gehalten. Harald Glööckler, der sich für sein Dschungelabenteuer ein besonderes Vorbild genommen hat, genießt die letzten Tage in „Freiheit“, bevor es im Camp ab Freitag, 21. Januar 2022, endlich zur Sache geht – alle Informationen zum Start und den Sendeterminen des Dschungelcamps 2022 finden Sie hier.

Dschungelcamp 2022 : Die Kandidaten entspannen mit viel nackter Haut vor ihrem Einzug

Auch Glööcklers Dschungel-Mitstreiter befinden sich alle trotz negativem PCR-Test in fünftägiger Quarantäne. Und alle lassen es sich gut gehen. Haben sie doch alle eine traumhafte Unterkunft mit mega Ausblick auf die Natur ihres Gastlandes, einen Swimmingpool, Essen und Trinken en masse. Manuel Flickinger entspannt sich zum Beispiel beim Wellness in seiner geräumigen Badewanne, die direkt vor einer Glasfassade stehend einen romantischen Blick auf die bereits erwähnte Wildnis Südafrikas gewährt.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

Janina Youssefian sieht sich aufgrund der sommerlichen Temperaturen gezwungen, fast komplett unbekleidet um ihren eigenen Pool zu spazieren. Nackte Haut gibt es aber nicht nur in der Quarantäne. Kollegin Tara Tabitha kündigte bereits an, dass sie im Camp die Hüllen fallen lässt. Ihr einen Schritt voraus ist Linda Nobat, die für die neue Ausgabe des Playboy blank gezogen hat. Dabei ist sie nicht die einzige, die sich für das Männermagazin ausgezogen hat, denn schon viele andere Dschungel-Damen vor ihr waren im Playboy zu sehen.

Bestes Leben also für die Dschungelcamp-Kandidaten. Sollen sie es noch genießen, denn im Camp ist nichts mehr mit Luxus und Champagne und Pool und fancy Lunch. Dann nämlich beginnt der wahre Ernst des Lebens. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare