1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Drama um Carlo von Tiedemann: Radio-Legende schwer am Herzen erkrankt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

NDR-Legende Carlo von Tiedemann ist schwer am Herzen erkrankt. Er gibt sich kämpferisch. Er überstand bereits Hirntumore und Kokain-Eskapaden. So geht es ihm.

Hamburg – Der legendäre Hamburger Fernseh- und Radiomoderator Carlo von Tiedemann muss einen weiteren gesundheitlichen Rückschlag wegstecken: Wie von Tiedemann (78) gegenüber der BILD-Zeitung erklärte, leide er an der seltenen Herzkrankheit. Von Tiedemanns Leben ist gezeichnet von schweren gesundheitlichen Problemen. So überstand Carlo von Tiedemann die Kinderlähmung und zwei Hirntumore, außerdem litt er an Spielsucht und fiel zeitweise durch Alkohol- und Kokain-Eskapaden auf.

Die NDR-Legende befindet sich aktuell in Behandlung bei Professor Karl-Heinz Kuck. Bei diesem befanden sich auch bereits Helmut Schmidt (†96) und Panik-Rocker Udo Lindenberg (75), der gerade erst Briefmarken mit seinem Konterfei versteigerte, in medizinischer Obhut.

Name:Carl Ferdinand Hanns-Joachim Franz Friedrich von Tiedemann
Geburtstag und -ort:20. Oktober 1943 in Stargard (ehemals Pommern, heute Polen)
Berufliche Tätigkeiten (Auswahl):Fernseh- und Radiomoderator, Schauspieler, Journalist, Podcaster

Carlo von Tiedemann: An dieser seltenen Herzkrankheit leidet die NDR-Legende

Bei der Krankheit handelt es sich um die sogenannte Amyloidose, die durch lösliche und krankmachende Proteinablagerung entsteht, wie die GALA berichtet. Diese könnten im Körper verschiedene Organe befallen. Bei Carlo von Tiedemann sei es das Herz, wie der Moderator und Journalist bekanntgegeben hat.

Ich bin mit Medikamenten gut eingestellt. Ich bin gut drauf, will meinen 80. Geburtstag noch beim NDR feiern.

Carlo von Tiedemann

Der Presse gegenüber zeigt sich Carlo von Tiedemann optimistisch. „Natürlich moderiere ich weiter, das ist ja mein Leben. Professor Kuck hat mir wieder Mut gemacht, gesagt: ‚Sie werden wieder gesund‘“, zitiert die GALA die Journalisten-Legende Carlo von Tiedemann, die anfügt: „Ich bin ein Kämpfer!“

Carlo von Tiedemann ist mit Leib und Seele Radio-Moderator.
Carlo von Tiedemann ist schwer am Herzen erkrankt. Es ist nicht das erste Mal, dass der beliebte NDR-Moderator mit schweren gesundheitlichen Einschränkungen zu kämpfen hat. © Georg Wendt/dpa

Adeliger Sohn eines Wehrmacht-Soldaten – Karriere bei Radio, Fernsehen, HSV

Carlo von Tiedemann ist der Sohn von Carl von Tiedemann (1878–1979), der zuerst in der preußischen Armee und dann später als Generalleutnant in der Wehrmacht Karriere machte und am Überfall der Nazis auf Polen (1939) und dem Westfeldzug auf Paris beteiligt war. Carlo von Tiedemanns Mutter ist Fides von Tiedemann, geb. von Kleist (1910–1980). Carlo von Tiedemann gehört somit dem gleichnamigen Adelsgeschlecht an und ist überdies entfernt mit dem Schriftsteller Heinrich von Kleist (1777-1811), der der Weimarer Klassik zugerechnet wird, verwandt.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Carlo von Tiedemann moderierte und moderiert zahlreichen Sendungen in Funk- und Fernsehen – vor allem bei seinem Haussender dem Norddeutschen Rundfunk. Dazu gehörten unter anderem „Lachen macht Spaß“, die „Aktuelle Schaubude“, die „NDR Talk Show“ und die NDR Quizshow. Er tat zudem als Schauspieler unter anderem in den Serien St. Pauli Landungsbrücken, Tatort und Großstadtrevier auf. Aktuell moderiert er zwei Podcasts. Carlo von Tiedemann war von 1992 bis 1998 auch als Stadionsprecher des Hamburger SV im Volksparkstadion tätig. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare