1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Dieter Bohlen rechnet mit Politikern ab: „Wir brauchen Leute mit Ahnung“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Dieter Bohlen meldet sich nach kurzer Funkstille wieder zurück und nimmt sich die deutschen Politiker zur Brust: „Alles Leute, die keine Ahnung haben“.

Tötensen – Dieter Bohlen ist wieder zurück und hat einiges im Gepäck. Allerdings keine Neuigkeit bezüglich seiner DSDS-Rückkehr oder anderer TV-Projekte. Vielmehr richtet sich der Pop-Titan mit ungewöhnlich politischen Worten an seine Fans. Als Hobby-Politologe analysiert er in knapp 2,5 Minuten die Coronalage in unserem Land, spricht sich offen für Impfungen aus und wirft den verantwortlichen Politikern in Berlin Versagen vor. Von seinen Followern wird er für seine gewohnt klar formulierten Worte gelobt.

Name:Dieter Bohlen
Geburtstag:7. Februar 1954
Geburtsort:Berne (Niedersachsen)
Wohnort:Tötensen (Niedersachsen)
Freundin:Carina Walz

Dieter Bohlen fordert Fans, sich gegen Corona impfen zu lassen

„Stell dir vor, wir wären alle zur Impfung gegangen“, beginnt Dieter Bohlen, der mit seiner Langzeitfreundin Carina in Tötensen bei Hamburg lebt, seinen Selfie-Instagam-Monolog. „Ich glaube, unser Problem jetzt – die vierte Welle und dieser ganze Sche** – den würde es jetzt nicht geben.“ Ausgangspunkt der Ausführungen des Musikers ist also die Coronapandemie und immer wieder kommt der 67-Jährige auf die Impfungen zurück und fordert seine Fans sogar auf, sich die Spritzen geben zu lassen. „Lasst euch jetzt endlich überzeugen und geht erst mal überhaupt zur Impfung, falls ihr noch nicht geimpft seid.“

Pop-Titan Dieter Bohlen und die Regierung von Angela Merkel
„Alles verpennt“ – Dieter Bohlen findet harte Worte für die deutsche Politik. (24hamburg.de-Montage) © Daniel Bockwoldt/Markus Schreiber/dpa

Dieter Bohlen selbst ist schon geimpft, betont er zu Beginn des Videos. Und auch die Booster-Impfung hat er bereits erhalten. „Trotzdem müssen wir alle dafür sorgen, schön die Masken zu tragen.“ Bohlen, der seinen ehemaligen DSDS-Kollegen Michael Wendler übrigens nie neben sich sitzen lassen wollte, genießt also den maximalen Schutz gegen das Coronavirus und empfiehlt diesen auch seinen Zuhörern. Für die aktuell zugespitzte Covid-19-Lage macht er aber nicht die Impfverweigerer verantwortlich (zumindest nicht direkt), sondern inkompetente Politiker in Deutschland.

Dieter Bohlen zerstört deutsche Politiker: „Wir brauchen Leute mit Ahnung“

Deutschland war zu Beginn führend in der ganzen „Corona-Geschichte“, so der Pop-Titan, doch ist mittlerweile ganz weit nach hinten gefallen. Aber nicht nur das politische Versagen in Bezug auf Corona liegt Dieter Bohlen, der sich wieder über Bratkartoffeln in seinem Lieblingsrestaurant freuen kann, auf der Brust. Die Republik ist seiner Analyse nach beim digitalen Leben und den „vielen, vielen anderen Sachen“ stark zurückgefallen. „Wir haben alles verpennt“, so die knallharte Schlussfolgerung.

Den Grund für die miserable Lage in Deutschland sieht Bohlen in der falschen Besetzung politischer Ämter. „Viele Positionen in der deutschen Politik waren einfach nicht vor Leuten besetzt, die wirklich Ahnung haben, die Kompetenzen haben, die das gelernt haben“, beobachtet der Musikproduzent. „Kompetente Leute müssen [in die politischen Ämter], die Visionen haben und die uns alle nach vorne bringen. Wir brauchen Leute mit Ahnung, die uns auch führen können.“

Fans feiern Dieter Bohlens klare Worte

Bohlens Analyse kommt bei seinen Fans richtig gut an. Neben den obligatorischen Impfskeptikern und Impfverweigerern, die sich allerdings für Social-Media-Verhältnisse überraschend in der Minderheit sehen, gibt es viel Zuspruch für den klar formulierten Monolog. Und zwar sowohl für Dieters Aufforderung, sich impfen zu lassen, als auch für seine Ausführungen zu inkompetenten Politikern.

Noch mehr News zu Hamburg und Umgebung sowie zu Promis und laufenden TV-Shows erhalten Sie mit dem Newsletter von 24hamburg.de.

„Du hast so recht“, schreibt eine Userin unter das Video. „Genau so ist es. Traurig, aber wahr“, bemerkt eine andere. „Klasse Ansprache, Dieter, mach du die Politik bitte“, scherzt ein dritter User und schließ sich dem Wunsch zahlreicher Dieter-Fans an: „Bohlen for President!“ *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare