Flo tischt auf

Das perfekte Dinner (Vox): „Das wird aber nicht gesendet, oder?“

  • Anika Zuschke
    VonAnika Zuschke
    schließen

Am Finaltag lädt Florian zu „Das perfekte Dinner“ ins Zentrum von Düsseldorf ein. Die Erwartungen seiner Konkurrenz sind hoch. Wird er mit seinem Menü punkten?

Düsseldorf – Es ist schon wieder Freitag und damit steht wie immer das Finale bei „Das perfekte Dinner“ an. Diese Woche in Düsseldorf darf Florian, genannt Flo, am 16. Juli 2021 die harmonische Gruppe zum großen Finale zu sich einladen. Bisher steht Christina, die am Dienstag mit asiatischer Küche überzeugte, auf dem Treppchen ganz oben. Aber Flo hat die Woche über seine Kochkünste hoch angepriesen – kann er den Erwartungen seiner Konkurrenz gerecht werden und sich das Preisgeld schnappen?

Fernsehserie:Das perfekte Dinner
Erstausstrahlung:6. März 2006
Episoden:3525+
Besetzung:Daniel Werner, Prashant Prabhakar, Thomas Mikusz, Alexander Walter

Florian ist bereits bei seinen Mitstreitern aufgefallen: „Ich fürchte, ich habe die Erwartungen der Gäste durch eigenes Verschulden in den letzten Tagen etwas hochgeschraubt“, gibt der 39-jährige T-Shirt-Bedrucker zu. Jetzt verspürt er zweierlei Druck in der Küche: Von seinen Gästen, aber auch seine Frau Sina macht ordentlich Feuer.

Das perfekte Dinner zu Hause bei Florian: In der Vox-Show werden ganz neue Seiten von ihm offenbart

„Ich bin halt ein Wettkampf-Mensch, da sollte das Ziel sein, auch zu gewinnen“, sagt die hübsche Blondine offen. Mit ihren raspelkurzen blonden Haaren, der runden Brille und dem bis oben zugeknöpften Jeans-Hemd sieht die Frau von Flo – man kann es nicht anders sagen – einfach cool aus. Eine ganz neue Seite, die man an Florian kennenlernt. Wobei Flo mit seinen komplett schwarzen Outfits in den letzten Tagen auch einen gewissen „Hipster“-Charme versprüht hat.

Die beiden sind in einem offenen, modernen Loft mitten in Düsseldorf zu Hause. Die Star-Küche ist großzügig mit einer tollen Kücheninsel in der Mitte und einer Vielzahl an hochwertigen Utensilien ausgestattet: Hochpreisige Le Creuset-Töpfe reihen sich aneinander, im Hintergrund ist ein Kitchen Aid zu sehen und im Schrank tummeln sich viele teuer aussehende Flaschen Alkohol. „Der ist in der Küche zu Hause, das merkt man total“, weiß auch Christina.

Florian möchte seine Konkurrenz am Finaltag bei „Das perfekte Dinner“ von sich überzeugen.

„Das perfekte Dinner“: Ehefrau Sina hilft Florian bei den Vorbereitungen

Mit der Aussage scheint sie richtig zu liegen, denn Kochen spielt Flos Angaben zufolge eine große Rolle in Sinas und seinem Leben. „Wir sind einfach ein tolles Team in der Küche.“ Deswegen darf sie beim Schnippeln von Gemüse und Kürbis heute helfen. Flo behauptet, das könne Sina sowieso viel besser als er. Nach ihrer Hilfe gibt es zum Abschied einen Kuss und die Worte: „Mach sie alle fertig“. Vielleicht ist es ganz gut, dass Flo bei der friedlichen Gruppe von „Das perfekte Dinner“ teilgenommen hat.

Der Hobbykoch möchte seine Gäste am heutigen Final-Abend mit Gerichten bekochen, die ihm selbst besonders gut schmecken. Was bedeutet das genau? Flo zufolge wird er primär Mahlzeiten auftischen, die seine Gäste noch nie gegessen haben. Mutig! Sein Menü steht unter dem Motto „TGIF“ (Thank God it‘s Friday, zu deutsch: Gottseidank ist Freitag) und beinhaltet folgende Gänge:

  • Vorspeise: Garnele und Kokosnuss
  • Hauptspeise: Schweinebauch mal anders
  • Nachspeise: Feige und Kokosnuss

Flo achtet bei „Das perfekte Dinner“ auf die Vorlieben seiner Gäste

Beim Eintreffen seiner Konkurrenz hat Flo sich nach einem kurzen Nervenflattern gefangen und ist, fast wie Madeleine am Donnerstag, der perfekte Gastgeber. Auch er achtet auf die kulinarischen Vorlieben seiner Gäste und schenkt immer fleißig Wein nach. Seinen Mistreitern munden trotz anfänglicher Befürchtungen fast alle Gänge sehr gut.

Der Brasilianerin Cida fehlt bei der Kokosnuss-Ceviche ein wenig Würze – sie hat die Düsseldorfer am Montag mit tropischen Speisen bekocht – und die Schweinebauch-Kruste kommt nicht bei allen Düsseldorfern gut an. „Ist überhaupt nicht meins“, äußert Madeleine dem Koch gegenüber, das schmecke ihr zu parfümiert.

Kann Florian mit seinem besonderen Menü den Sieg holen?

Dafür ist der Nachtisch mit Feigentörtchen, Kokos-Karamell-Topping, Eiscreme und Espresso-Martini ein durchschlagender Erfolg. Burkhard, der am Mittwoch europäisch kochte, ist ein besonders großer Fan des Joghurteises. Nun wird es noch einmal spannend! Kann Flo Christina mit seinem besonderen Menü ihren Platz streitig machen?

Tatsächlich erhält Florian die Bestpunktzahl von 34 Punkten. Diese ergibt sich aus dreimal acht Punkten und einmal zehn Punkten – ausgerechnet von Christina. Damit hat sich die junge Hobbyköchin selber vom Podest geschubst. Doch Feierlaune steht trotzdem an: Denn Cida, die erwiesenermaßen großer Karnevals-Fan ist, packt zum Finale schicke Masken für die Damen und weniger schicke Perücken für die Herren aus.

„Das wird aber nicht gesendet, oder?“, fragt „Burki“, der sich in seiner pink-blauen Einhorn-Perücke sichtlich unwohl fühlt. Natürlich nicht. Nächste Woche wird es hinter den Kulissen von „Das perfekte Dinner“ in Bamberg wild zugehen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © ITV Studios/TVNow

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare