1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Camilla beruft Krisengipfel ein: Geheimtreffen mit Prinz Harry geplant

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Die Krönung von König Charles III. rückt näher und droht vom Familienstreit mit Prinz Harry überschattet zu werden. Das will Camilla offenbar unbedingt verhindern.

London – Es soll sein großer Tag werden. 70 Jahre lang galt König Charles III. (74) als der ewige Thronfolger, seit dem Tod von Queen Elizabeth II. († 96) am 8. September 2022 ist Charles König. Doch die offizielle Krönung steht noch aus. Am 6. Mai wird der 74-Jährige in einer feierlichen Zeremonie in der Westminster Abbey zum König gekrönt. Doch die Vorfreude ist getrübt, denn das Zerwürfnis mit Prinz Harry (38) schwebt wie ein Damoklesschwert über der britischen Königsfamilie.

„Es war nicht Charles, der auf den Gipfel bestand“: Camilla will Charles‘ Krönung retten

Die Netflix-Doku „Harry & Meghan“ über die Liebesgeschichte von Prinz Harry und Meghan Markle (41) machte den Anfang, in seiner Biografie „Reserve“ („Spare“) legt Harry nach und enthüllt brisante Geschichten über seine Familie. Vor allem sein Bruder Prinz William (40) kommt in Harrys Memoiren nicht gut weg, aber auch dessen Ehefrau Kate Middleton (41) und Prinz Harrys Vater Charles werden zur Rechenschaft gezogen. Am heftigsten kritisiert Harry jedoch seine Schwiegermutter Camilla (75). Ausgerechnet sie will die Familie jetzt an einen Tisch bringen.

Links König Charles III. und Mitte Königsgemahlin Camilla bei einer Feier in der St. Giles‘ Church, rechts Prinz Harry im Rathaus in Düsseldorf.
Camilla (Mitte) will Prinz Harry (rechts) und seinen Vater Charles (links) vor der Krönung miteinander versöhnen (Montage). © picture alliance/dpa/PA Wire/Dominic Lipinski/Fabian Strauch

„Alle im Palast haben Angst, dass der Bruderkrieg die Krönung überschatten wird. Die Krönung ist ein Jahrhundertereignis und nichts soll davon ablenken“, erklärt ein Palast-Insider gegenüber bild.de. Fieberhaft soll deshalb laut Quelle ein Krisengipfel vorbereitet werden. Doch der König selbst soll nicht die treibende Kraft hinter den Friedensbemühungen sein. „Es war nicht Charles, der auf den Gipfel bestand“, so der Insider. Stattdessen hat Queen Consort Camilla sich der Sache angenommen. Das berichtet kreiszeitung.de.

Krönung der britischen Monarchen

Die Krönung der britischen Monarchen findet traditionell in der Westminster Abbey in London statt. In der feierlichen Zeremonie führt der Erzbischof von Canterbury die Königin oder den König in sein Amt ein. Teile des Gottesdienstes sind die Eidablegung des Monarchen, die Darreichung der Bibel und der Kronjuwelen, die Salbung und schließlich die Krönung mit der St.-Edwards-Krone.

Palast plant Krisengipfel – scheitern die Pläne an Harry und Meghan?

Am Krisengipfel teilnehmen sollen demnach Charles, Camilla, Harry, William, Meghan und Kate. Kein einfaches Unterfangen, denn Prinz Harry hat bereits klargemacht, dass sich die Königsfamilie erst mal bei ihm und vor allem bei Meghan entschuldigen müsse, damit die beiden überhaupt an der Krönung teilnehmen. „Der Palast bereitet den Krisengipfel vor“, betont der Insider im bild.de-Interview. „Es müssen Terminkalender koordiniert werden, es muss aber auch die Bereitschaft bestehen, überhaupt daran teilzunehmen.“

Eine Versöhnung der zerstrittenen Parteien könnte laut Palast-Quelle vor allem an Prinz Harry scheitern. „William ist dazu bereit. Aber viele zweifeln, dass Harry und Meghan daran Interesse haben.“ Schwierig dürften die Gespräche in jedem Fall werden, falls der Krisengipfel zustande kommt. Unter anderem hatte Prinz Harry Familienmitgliedern vorgeworfen, „mit dem Teufel ins Bett zu gehen, um ihr Image aufzupolieren.“ Verwendete Quellen: bild.de

Auch interessant

Kommentare