Coronavirus-Kritik

Bushido gegen Xavier Naidoo – Wirbel um neuen Song

  • Yannick Hanke
    VonYannick Hanke
    schließen

Verschwörungstheoretiker Xavier Naidoo macht auch Musik: Im neuen Song des Mannheimers geht es um eine angebliche Diktatur in Deutschland. Bushido greift ein.

Update vom Freitag, 6. November 2020, 10:05 Uhr: Mannheim – Soulsänger und Verschwörungstheoretiker Xavier Naidoo hat einen neuen Song veröffentlicht, berichtet 24mannheim.de. Dieser hört auf den Namen „WohnHaft in Deutschland“ und setzt sich mit dem Coronavirus und einer angeblichen Diktatur in der Bundesrepublik, welche die Regierung planen würde, auseinander. Wie wohl Deutschrapper Bushido auf den Track reagiert?

Rapper:Bushido
Geboren:28. September 1978 (Alter 42 Jahre), Bonn
Ehepartnerin:Anna-Maria Ferchichi (verh. 2012)
Filme:Zeiten ändern dich, Horst Schlämmer – Isch kandidiere!
Kinder:Djibrail Ferchichi, Issa Ferchichi, Laila Ferchichi, Aaliyah Ferchichi

Xavier Naidoo veröffentlicht „WohnHaft in Deutschland“ – YouTube löscht Coronavirus-Schwurbel-Song

„Meine Nachbarn sind wie bescheuert, haben Angst vor Virensteuer, behandeln Kinder wie Ungeheuer, weil die Merkel* dies beteuert“, heißt es unter anderem in „WohnHaft in Deutschland“. Den Song hat Xavier Naidoo in Kooperation mit Dave Brych produziert. Letzterer ist besser unter dem Synonym „Dave the Maker“ bekannt und bis dato vor allem als Berater, Redner und Autor in Erscheinung getreten.

Verschwörungstheoretiker Xavier Naidoo hat einen neuen Song – „WohnHaft in Deutschland“. Wie wird Deutschrapper Bushido auf den Track reagieren? (24hamburg.de-Montage)

WohnHaft in Deutschland“ war nur für kurze Zeit auf dem Videoportal YouTube verfügbar, der Song ist mittlerweile gelöscht worden. Dies ist nicht zuletzt auf die Fakenews zurückzuführen, die in dem Track verbreitet werden. Byrch erklärt beispielsweise, dass in Hamburg* eine Strafe in Höhe von 1.000 Euro gezahlt werden müsse, wenn im Taxi kein Mund-Nasen-Schutz getragen wird. Gemäß dem Strafenkatalog der Stadt Hamburg* beläuft sich die Strafe aber nur auf 150 Euro. Es bleibt abzuwarten, ob Deutschrapper Bushido auf „WohnHaft in Deutschland“ reagieren wird. Mit Xavier Naidoo liegt der Berliner nämlich im Clinch. Übrigens: Indes spricht sich Bushido gegen Homophobie aus*.

Bushido: Deutschrapper schießt gegen Coronavirus-Leugner Hildmann, Naidoo und Wendler

Erstmeldung vom Montag, 2. November 2020, 11:39 Uhr: Berlin/MannheimDeutschrapper Bushido hat sich mit dem Coronavirus infiziert. In einem flammenden Instagram-Appell richtet sich der Berliner Musiker an seine Fans und fordert, dass diese Vernunft walten lassen. Zudem schießt der 42-Jährige gegen prominenten Coronavirus-Skeptiker wie Vegan-Koch Attila Hildmann*, RTL-Star Michael Wendler* und Sänger Xavier Naidoo. Letzterer lässt sich dies nicht unkommentiert bieten und reagiert mit derber Wortwahl auf Bushidos Aussagen.

Wie von 24hamburg.de-DeutschRap berichtet, hat Bushido zum Rundumschlag gegen namhafte Verschwörungstheoretiker ausgeholt*. Konkret haben sich die Worte des Berliner Musikers gegen die Sänger Michael Wendler und Xavier Naidoo sowie Koch Attila Hildmann gerichtet. Dem Trio attestierte Bushido eine „hängengebliebene Meinung“. Für Anis Mohamed Youssef Ferchichi, wie der Deutschrapper mit bürgerlichem Namen heißt, müsse jede Ansicht grundsätzlich „respektiert und akzeptiert werden“.

Deutschrapper Bushido teilt gegen Sänger Xavier Naidoo aus. Dieser ist als Coronavirus-Leugner verschrien und reagiert auf Bushidos Aussagen – er möge die Toilette aufsuchen. (24hamburg.de-Montage)

Dem fügt Bushido jedoch an, dass „man seine Freiheit und auch seine Öffentlichkeit nicht dazu nutzen [darf], um irgendwelche gefährliche Sachen zu verbreiten. Hier geht es um unsere Gesundheit und nicht darum, irgendwelche Theorien zu verbreiten“.

Damit spielt der Deutschrapper ganz offenkundig auf die kruden, zum Teil absurd wirkenden Meinungen an, die von dem Trio in aller Öffentlichkeit ganz ungeniert kundgetan werden. Einer aus diesem Bunde, der Mannheimer Sänger Xavier Naidoo, zeigt sich über das Instagram-Video von Bushido alles anders als erfreut.

Bushido: Berliner Musiker wird von Sänger Xavier Naidoo beleidigt

Denn Xavier Naidoo reagiert ziemlich gereizt und vulgär auf den verbalen Angriff von Bushido*, schildert mannheim24.de. Via Telegram, einem derzeit äußerst beliebten Instant-Messaging-Dienst zur Nutzung auf Smartphones, poltert der Sänger los. Anstatt detailliert auf die Inhalte von Bushidos Instagram-Video einzugehen oder sich gar selbstkritisch zu zeigen, wird der Deutschrapper nur plump beleidigt. „Geh k***en, P*ssyboy“, heißt es von Xavier Naidoo, der seinen Worten noch sich übergebende Emojis anfügt.

Eine Reaktion bzw. Antwort Bushidos steht noch aus, sollte aber nicht allzu lange auf sich warten lassen. Aktuell befindet sich der 42-Jährige zusammen mit seiner Familie in häuslicher Quarantäne und versorgt seine Instagram-Follower regelmäßig mit bis zu zehnminütigen Videos. In diesen spricht Ferchichi über seinen derzeitigen Alltag, sein Familienleben und all das, was ihm mehr oder minder spontan in den Sinn kommt. Übrigens: Auch Deutschrapperin Shirin David positioniert sich gegen Xavier Naidoo*.

Bushido: Deutschrapper drischt auf RTL-Star Michael Wendler ein

Es ist bei weitem nicht das erste Mal, dass Xavier Naidoo seit Ausbruch der globalen Pandemie negativ ausfällt. Unlängst gab der Sänger seine Berufskollegin Nena positive Resonanz auf Äußerungen des „99 Luftballons“-Stars, der sich ebenfalls als vermeintlicher Verschwörungstheoretiker gezeigt hatte*. Auch RTL-Star Michael Wendler schlägt seit geraumer Zeit in dieselbe Kerbe, wehrt sich aber vehement gegen den Ruf als Aluhutträger. „Jeder, der was sagt, jeder, der mit den – wissenschaftlich belegt – übertriebenen Maßnahmen in Deutschland nicht einverstanden ist und sich dazu äußert, wird beseitigt“, hieß es unter anderem von dem Schlagersänger.

Deutschrapper Bushido sieht das alles etwas anders und konnte auf Instagram nur mit Kopfschütteln auf Michael Wendlers Aussagen reagieren*. „Reicht mit euch Aluhüten. Schäm dich, was du in der Öffentlichkeit von dir gibst“, lautete Ferchichi kurze Botschaft in Richtung des Sängers. Dieser zeigt sich bis dato zumindest besonnener als Xavier Naidoo und „glänzt“ nicht mit Fäkalsprache. Für diese ist ansonsten eher Bushido bekannt, der sich im Beef mit Deutschrapper Fler* gnadenlos zeigt. * 24hamburg.de, extratipp.com und mannheim24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Peter Kneffel/dpa & Britta Pedersen/dpa & Martin Schutt/dpa-Zentralbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare