Diskussion über Twitch-Stream

Fler: Deutschrapper Bushido führt Twitch-Fans mit gefakter „Sonny Black II“-Promo hinters Licht

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Deutschrapper Fler will Erzfeind Bushido mal wieder dissen. „Flizzy“ behauptet, über Aufnahmen zu verfügen, wie Bushido die Promo für sein neues Album „Sonny Black II“ plant. Es soll um Inszenierung der Extraklasse gehen.

  • Deutschrapper Fler will Bushido* bloßstellen.
  • Fler will über BushidosSonny Black II-Promo Bescheid wissen.
  • Lügt Bushido seine Fans an?

Berlin – Die beiden Deutschrapper Fler und Bushido sind seit mehreren Jahren miteinander verfeindet. In der neuesten Episode des Streits, der nur allzu gerne online ausgetragen wird, behauptet Fler, über Audioaufnahmen zu verfügen, die beweisen sollen, wie Bushido die Promo für sein neues AlbumSonny Black II“ plant. Diese soll total inszeniert sein.

Rapper:Fler
Geboren:3. April 1982 (Alter 38 Jahre), Berlin
Größe:1,85 m
Vollständiger Name:Patrick Losenský
Plattenfirmen:Aggro Berlin, Maskulin, Ersguterjunge

Fler und Bushido: Deutschrapper im erbitterten Streit

Es gibt wohl kaum einen Deutschrapper, der so akribisch darauf bedacht ist, für mächtig Stunk zu sorgen, wie Fler. Der Berliner Musiker polarisiert abseits seiner Musik mit Interviews sowie Social Media-Aktivitäten und denunziert bevorzugt andere Rapper, gegen die „Flizzy“ eine Abneigung hegt. Dies könnte ihm zum Verhängnis werden. Denn Fler steht unter anderem wegen Beleidigungen vor Gericht*.

Deutschrapper Fler wirft seinem „Kollegen“ Bushido vor, dass dieser seine Fans im Rahmen der „Sonny Black II“-Promo auf Twitch angeflunkert hat. (24hamburg.de-Montage)

Dies bezieht sich vor allem auf Deutschrapper Bushido, der immer wieder zum Opfer von Fler wird. Mal wird behauptet, dass Bushidos Tabak-Umsatz nur „fake“* ist, mal wird gar die Ehefrau in den Dreck gezogen*. Nun hat es sich Fler zur Aufgabe gemacht, die Promo für „Sonny Black II“, dem neuen Album seines Erzfeindes, herunterzuziehen. Beleidigt wird Bushido indes von einem Abou-Chaker-Kumpel*. Der Clan-Chef wiederum soll in einen Gerichtsverhandlung gegen Fler aussagen*.

Fler: Deutschrapper soll pikante Aufnahmen zur „Sonny Black II“-Promo von Bushido besitzen

Wie „hiphop.de“ berichtet, hat Fler via Telegram Audioaufnahmen geteilt, auf dem ihm zufolge Bushido zu hören sein soll, wie er nahezu minutiös eben jene Album-Promo plant. Die Aufnahmen, so wird gemutmaßt, könnten noch aus der Zeit stammen, bevor Bushido Sonny Black II“ in einem Twitch-Stream * angekündigt hat.

Die erzählende Stimme spricht direkt zu Beginn der ersten Sprachnotiz von „einer miesen guten Idee“. Am Ende der Aufnahme wird Feedback von den Empfängern der Nachricht gefordert. Dazwischen vergehen mehrere Minuten, in denen über die Einbindung von sowohl Amazon als auch Twitch bei einer noch ausstehenden Albumankündigung gesprochen wird. Es sei immens wichtig, „das Produkt mit der größten Power“ an den Mann zu bringen.

Bushido: Deutschrapper versöhnt sich mit Ex-„ersguterjunge“-Künstler Baba Saad

Im weiteren Verlauf der besagten Audioaufnahme wird immer konkreter auf die Idee eines Schauspiels eingegangen. Die Rede ist auch von der „F*** deine Mutter Slang“-EP vom Bremer* Rapper Baba Saad, die „Sonny Black II“ beiliegen soll. Der Titel, aber auch das konkrete Veröffentlichungsdatum scheinen bereits vor dem Twitch-Stream festgestanden zu haben.

In einer zweiten Sprachnotiz, die Fler laut „hiphop.de“ mit „Bushido erklärt Saad die Verar***ungs-Taktik“ betitelt hat, wird noch detaillierter auf den vermeintlichen Coup eingegangen. Gemeint ist hiermit die Reunion der Deutschrapper Bushido und Baba Saad, die angeblich spontan erfolgt sein soll.

Bushido: Deutschrapper soll Fans im Twitch-Stream angelogen haben

Zum Hintergrund: Baba Saad, ehemals nur Saad, stand zwischen 2005 und 2011 bei Bushidos Labelersguterjunge“ unter Vertrag. Der damalige Abgang wurde auf musikalische Differenzen zurückgeführt, eine genaue Erläuterung gelangte zumindest nicht an die Öffentlichkeit. Anscheinend haben sich die beiden Deutschrapper mittlerweile ausgesprochen und ihre Streitigkeiten klären können.

Der springende Punkt und damit der vermeintliche Betrug, den Fler entdeckt haben will: Während des Twitch-Streams erhält der sichtlich überraschte Bushido einen Anruf von Baba Saad und spricht diesen auf eine mögliche Zusammenarbeit an. Laut Fler sei dies aber bereits im Vorfeld geplant gewesen und Bushido hätte seine Verblüffung lediglich vorgetäuscht. Verblüfft könnte Deutschrapper Bushido auch auf die Beleidigungen von Xavier Naidoo gegen seine Person reagieren*.

Fler: Deutschrapper schießt gegen Bushido – „Twitch-Community“ veräppelt

In einer der Audioaufnahmen, die von Bushido stammen sollen, heißt es zudem: „Und vor allem haben die das Gefühl, dass die so richtig dabei sind, dass das alles so echt ist und dass sie uns dazu gedrängt haben. Ich glaube, das ist der perfekte Punkt, um auch das Album anzukündigen“. Mit „die“ sind in diesem Fall die Fans von Bushido gemeint, die nach Ansicht von Fler betrogen wurden, da ihnen nur etwas vorgespielt wurde.

In seiner mittlerweile nicht mehr verfügbaren Instagram-Story, auf die sich „hiphop.de“ bezieht, hat Fler den vermeintlichen Betrug mit drastischen Worten betitelt: „Wie verar***en wir am besten unsere Twitch-Community“. Ein Statement von Bushido ist bisher nicht erfolgt. Übrigens: Der Deutschrapper muss derzeit gegen Clan-Chef Arafat Abou-Chaker vor Gericht aussagen*. Am Mittwoch, 30. September 2020, wurde jedoch bekannt gegeben, dass der Gerichtsprozess vorerst unterbrochen* wird. * 24hamburg.de, ingame.de und nordbuzz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Universal Music Deutschland/dpa & Sebastian Willnow/dpa & TwitchTV (Screenshot)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare