1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Bushido wütend auf Corona-Leugner Naidoo und Wendler aus

Erstellt:

Von: Yannick Hanke

Kommentare

Bushido hat sich mit dem Coronavirus angesteckt. Über Instagram trichtert der Rapper seinen Fans Vernunft ein – und beleidigt Michael Wendler und Xavier Naidoo.

Berlin Deutschrapper Bushido, der derzeit als Nebenkläger im Gerichtsprozess gegen Clan-Chef Arafat Abou-Chaker* auftritt, hat sich mit dem Coronavirus infiziert*. Dies hat der Berliner Musiker via Instagram kommuniziert. Den Social Media-Dienst nutzt „Sonny Black“ nun auch, um auf die Gefährlichkeit der Pandemie hinzuweisen. Zudem werden prominente Aluhüte wie die Sänger Michael Wendler und Xavier Naidoo denunziert.

Rapper:Bushido
Ehepartnerin:Anna-Maria Ferchichi (verh. 2012)
Geboren:28. September 1978 (Alter 42 Jahre), Bonn
Filme:Zeiten ändern dich, Horst Schlämmer – Isch kandidiere!
Kinder:Djibrail Ferchichi, Issa Ferchichi, Laila Ferchichi, Aaliyah Ferchichi

Bushido: Deutschrapper kritisiert prominente Aluhüte

Deutschrapper Bushido hat sich durch knallharte Aussagen in seiner Musik einen Namen gemacht. Seit rund 20 Jahren ist der Berliner Musiker in der hiesigen Sprechgesangsszene aktiv und zeigt sich längst nicht altersmilde. Mit nunmehr 42 Lenze auf dem Buckel teilt Anis Mohamed Youssef Ferchichi, wie Bushido mit bürgerlichem Namen heißt, in gewohnter Manier aus. Nicht zuletzt sein einstiger Kumpel aus gemeinsamen Aggro Berlin-Zeiten, Deutschrapper Fler, kann hiervon ein Lied singen*.

Deutschrapper Bushido schaut ins Leere. Sänger Xavier Naido hält die Hand vor den Mund. RTL-Star Michael Wendler schaut entsetzt. Im Hintergrund ist ein Aluhut zu sehen. (24hamburg.de-Montage)
Deutschrapper Bushido schießt auf Instagram gegen die prominenten Aluhüte Xavier Naidoo und Michael Wendler. (24hamburg.de-Montage) © Sebastian Willnow/dpa & Uwe Anspach/dpa & Rolf Vennenbernd/dpa & Boris Roessler

Doch sind es nicht nur vermeintliche Kollegen, die den Zorn Bushidos zu spüren bekommen. Dies gilt auch für Personen der Öffentlichkeit, die mit wirren Aussagen rund um das Coronavirus-Sars-CoV-2* für Aufsehen sorgen. Gemeint ist die prominente Aluhut-Fraktion rund um Vegan-Koch Attila Hildmann, RTL-Star Michael Wendler und Soul-Barde Xavier Naidoo. Das Trio eint das strikte Leugnen der Pandemie bzw. das Herunterspielen der damit verbundenen Mortalitätsrate. Genug Anlass also für Bushido, um gegen das Dreiergespann auszuteilen. Dies tut der Rapper auch gegen homophobe Menschen*.

Bushido: Berliner Musiker mit Coronavirus infiziert – unter einer Decke mit Kanzlerin Merkel?

Wie von 24hamburg.de-DeutschRap berichtet, hat Bushido den Schlagersänger Michael Wendler bereits als „Aluhut“ bezeichnet*. „Schäm dich, was du in der Öffentlichkeit von dir gibst“, hieß es in der Instagram-Story des Deutschrappers in Richtung Wendlers. Nun legt Bushido nach und gibt ein paar Hintergründe zu seiner Coronavirus-Infektion. So erzählt der 42-Jährige, dass er sich derzeit zusammen mit seiner Familie in häuslicher Quarantäne befindet. Ehefrau Anna-Maria Ferchichi wird indes auf Übelste verunglimpft*.

Darüber hinaus äußert sich Bushido zu diversen Verschwörungstheorien, die zum Teil sogar seine eigene Person einschließen. „Was soll ich sagen, Alter? Es gab echt einige Leute, die mir geschrieben haben, ich hätte von unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel* Geld bekommen – damit ich behaupte, positiv getestet worden zu sein. Ich hätte eine positive Corona-Test-Kampagne ins Leben gerufen, zusammen mit Gesundheitsminister Jens Spahn“, beginnt der Deutschrapper seinen ausschweifenden Monolog.

Bushido: „Sonny Black“ schießt gegen Hildmann, Naidoo und Wendler – „hängengebliebene Meinung“

Zudem sähe sich Bushido mit der Aussage konfrontiert, „zu einem geheimen Treffen mit Kanzlerin Merkel und Ministerpräsident Markus Söder* aus Bayern“ eingeladen worden zu sein. „Aluhut ist ja schon ein nettes Kosewort für solche Äußerungen. Ich möchte an dieser Stelle nochmal ganz vehement widersprechen. Leute, laber nicht so eine Schei**e. Ohne Witz. Macht was ihr wollt bzw. nutzt eure Freiheit hier in Deutschland. Geht von mir aus demonstrieren, aber haltet euch an die Regeln, die für uns alle gelten“, formuliert der Deutschrapper einen eindringlichen Appell an seine Instagram-Follower.

Natürlich kann es sich Bushido auch nicht nehmen lassen, konkrete Namen zu nennen, die letztendlich vom Berliner Musiker kritisiert werden. „Wenn ich dann so Typen wie Wendler oder auch Xavier Naidoo oder Atilla Hildmann sehe, dann denke ich mir ´Leute, was ist aus eurem Leben passiert?´Ihr wart doch mal irgendwie... anders. Naja, sche** drauf. Wie gesagt, seid froh, dass ihr hier die Freiheit habt, eure Meinung auch zu vertreten, auch wenn eure Meinung echt ein bisschen hängengeblieben ist“. Und auch Deutschrapperin Loredana rechnet mit Xavier Naidoo ab – und verabschiedet sich von einem gemeinsamen Song mit ihm*.

Bushido: Deutschrapper mit emotionalem Appell an Instagram-Follower

Dies sei laut Bushido aber „egal“, es müsse „respektiert und akzeptiert werden. Aber nichtsdestotrotz darf man seine Freiheit und auch seine Öffentlichkeit nicht dazu nutzen, um irgendwelche gefährliche Sachen zu verbreiten. Hier geht es um unsere Gesundheit und nicht darum, irgendwelche Theorien zu verbreiten“, wird der Deutschrapper ziemlich deutlich. Für ihn sei das „gesundheitliche Problem [...] erstmal nicht politisch und auch auf keiner anderen Ebene zu diskutieren“. Übrigens: Auch mannheim24.de weiß über Bushidos verbale Entgleisung zu berichten*.

Schlussendlich zeigt sich Bushido als kritischer Mahner und gibt seinen Followern mit seinen Worten zu denken. „Ihr habt nichts von eurer Freiheit, ihr habt nichts von eurem Wohlstand, ihr habt nichts von unseren in Deutschland wirklich gut durchdachten Gesetzen, wenn wir am Ende des Tages nicht gesund sind [...] Achtet auf euch und seid froh über die Möglichkeiten, die wir hier haben“. Mittlerweile hat Xavier Naidoo auf Bushidos Aussagen reagiert*. * 24hamburg.de und mannheim24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Auch interessant

Kommentare