1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Bodyshaming bei „Bauer sucht Frau“: Mathias muss herben Diss hinnehmen

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Die Liebessuche bei „Bauer sucht Frau“ beginnt für Mathias mit einem unerwarteten Dämpfer. Ein Bodyshaming-Eklat sorgt bei dem Schwaben für Verwirrung.

Schwaben – Mathias ist eigentlich einer der begehrtesten Kandidaten der 2021-Ausgabe von „Bauer sucht Frau“. Neben Disney-Hottie Björn, der beim Scheuenfest zu Beginn der neuen Staffel nichts anbrennen lässt und erst einmal alle seine Optionen abwägen möchte, ist Mathias der Bauer-Hingucker des Jahres. Dieser Meinung sind auch die vier Frauen, die der adrette Schwabe auf das Scheunenfest eingeladen hat. Na ja, eine Frau scheint dann doch nicht ganz dieser Meinung zu sein und nörgelt schon beim Kennenlernen an dem Traumbauern herum.

Sendung:Bauer sucht Frau
Erstausstrahlung:2. Oktober 2005
Episoden:150+ inklusive Specials und dem International-Ableger
Moderation:Inka Bause
Sender:RTL

„Zu klein“: Mathias muss bei „Bauer sucht Frau“ Bodyshaming über sich ergehen lassen

Sabrina, Melina, Marion und Ewelina sind die vier Frauen, die sich der „Bauer sucht Frau“-Kandidat Mathias ausgesucht hat. Doch während drei von ihnen Mathias als knackigen Bauer-Bissen sehen, zeigt sich Ewelina etwas enttäuscht und scheut auch nicht davor, dieses kundzutun.

Mathias ist einer der diesjährigen „Bauer sucht Frau“-Kandidaten und muss sich von einer Bewerberin gleich zu Beginn anhören, dass er zu klein sei.
„Bauer sucht Frau“-Kandidat Mathias muss schon beim Scheuenfest einen herben Diss hinnehmen. (24hamburg.de-Montage) © Stefan Gregorowius/RTL

Beim Gruppengespräch am Stehtisch und bei einem Gläschen Wein legt Ewelina die Karten offen auf den Tisch und gesteht, dass sie sich Mathias größer vorgestellt hatte: „Also ehrlich gesagt, dachte ich, du bist größer, aber du bist klein“. Miese Bodyshaming-Klatsche für den 32-Jährigen, der sichtlich irritiert ist – genau wie Mitbewerberinnen Sabrina, Melina und Marion, denen die Peinlichkeit um Ewelinas ungeschönten Ehrlichkeitsausbruch ins Gesicht geschrieben steht.

Dabei hat Mathias nie ein Geheimnis um seine Größe gemacht. Mit 1,78 Metern ist der Landwirt zwar nicht Goliath, hat aber von Beginn an seine Größe preisgegeben, sodass sie eigentlich keine Bewerberin überraschen sollte. „Ich bin 1,65 (Meter groß) und da dachte ich, dass es passt“, so Ewelina weiter. Sie will aber trotz ihrer Enttäuschung wider Erwarten nicht so schnell aufgeben.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

„Bauer sucht Frau“-Mathias muss weiteren Diss hinnehmen

Denn als Mathias dann zu den Einzelgesprächen einlädt, meldet sich Ewelina als erste, noch bevor ihre Konkurrentinnen ihre Gedanken überhaupt sortieren können. Im Vieraugengespräch kommt natürlich die Größe von Mathias zur Sprache. Dabei beweist Ewelina abermals, dass sie kein Blatt vor den Mund nimmt. Sie legt noch einen drauf und bezeichnet den „Bauer sucht Frau“-Teilnehmer als „Zwergchen“.

Ist das schon das Aus für Ewelina? Sie versucht, ihren Fauxpas noch schnell zu korrigieren und meint: „Das macht aber nichts, du bist trotzdem sympathisch.“ Mathias, Gentleman wie er ist, schießt den Ball zurück, antwortet, dass auch Ewelina sympathisch sei – woraufhin diese lachend entgegnet: „Ich weiß.“

Objektiv gesehen kein guter Start in eine Beziehung. Doch wer weiß, die Liebe spielt ja bekanntlich nach ihren eigenen Regeln. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare