1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Aussprache: Darum gibt „Bauer sucht Frau“-Enno Hofdame Kim eine Abfuhr

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Alles sah so gut aus zwischen „Bauer sucht Frau“-Kandidat Enno und seiner Kim. Doch nur wenige Tage nach der Hofwoche folgte die große Ernüchterung – und Trennung.

Ostfriesland – Enno erblickt Kim zum ersten Mal auf dem Scheunenfest dieser Staffel „Bauer sucht Frau“. Seinen beiden Frauen, die er eingeladen hat, überzeugen ihn nicht. Stattdessen geht Enno fremd – und schnappt Bauer-Konkurrent Peter Kim vor der Nase weg. Die beiden verstehen sich auf Anhieb und starten gemeinsam in die Hofwoche bei Enno. Alles läuft auch super, beide harmonieren hervorragend miteinander und wollen sich auf jeden Fall wiedersehen. Doch fünf Tage später klingelt das Telefon.

Sendung:Bauer sucht Frau
Erstausstrahlung:2. Oktober 2005
Episoden:150+ inklusive Specials und dem International-Ableger
Moderation:Inka Bause
Sender:RTL

„Bauer sucht Frau“: Frostiges Wiedersehen zwischen Enno und Kim

Enno und Kim sind die größte Überraschung beim Staffelfinale von „Bauer sucht Frau“. Sie sind nämlich gar kein Paar, und das, obwohl es zwischen den beiden während der Hofwoche so vielversprechend lief. Harmonisch lief es auch zwischen Mathias und Sabrina oder Peter und Kerstin. Doch anders als bei diesen Paaren gibt es für Kim und Enno kein Happy End.

Das Wiedersehen zwischen dem „Bauer sucht Frau“-Kandidaten Enno und der 21-jährigen Zugbegleiterin fällt extrem frostig aus, Kim steht dem Ganzen „skeptisch“ gegenüber, wie sie es sehr vorsichtig formuliert. „Was gibt’s neues bei dir?“, frage Kim ihren Ex-Bauern beim peinlichen ersten Treffen. „Nicht viel“, so die knappe Antwort Ennos. „Schön, bei mir auch nicht“. Man kann förmlich spüren, dass Kim den Sekt in ihrer Hand in diesem Moment gern nicht zum Trinken nutzen möchte.

„Bauer sucht Frau“-Kandidat Enno und seine Hofdame Kim stehen im Stall. Die beiden haben sich über die RTL-Show hinaus nicht mehr getroffen.
Milchbauer Enno und Kim haben während der Hofwoche noch gut Lachen. (24hamburg.de-Montage) © RTL

Liebesaus am Telefon: „Bauer sucht Frau“-Enno macht Schluss – Kim ist „stinksauer“

Doch was ist eigentlich passiert? Kim erinnert sich: „Fünf, sechs Tage nach der Hofwoche kam der Anruf von [Enno], dass er es beenden möchte. Ich war stinksauer danach. Ich hab ihm auch am Telefon gesagt: ‚Du brauchst dich nicht mehr bei mir zu melden.‘“

Enno, der schon während der Hofwoche nicht durch seine extrovertierte und gefühlsbetonte Art aufgefallen ist, hat „ein schlechtes Gewissen natürlich“ und gesteht, dass der Kim gegenüber „nicht die feine Art“ gezeigt hat. Den ganzen Tag über grübelt er vor sich hin, fühlt sich sichtlich unwohl. „Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause hakt nach und will wissen, warum der Milchbauer Kim einen Korb gegeben hat.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

„Nach der Hofwoche“, Enno nimmt tief Luft, „man ist zur Ruhe gekommen, man hatte Zeit nachzudenken. Ich habe dann gemerkt, dass irgendwie das nötige Quäntchen fehlt für mehr.“ Der Klassiker, so scheint es. Wenn sie nicht da ist, die Liebe, dann ist sie nicht da. Dann hat auch niemand schuld, wie Inka Bause im Gespräch mit den beiden sagt und dabei versucht, die Wogen zu glätten. Und auch wenn es Enno und Kim guttut sich auszusprechen, Freunde oder überhaupt in Kontakt werden sie nicht bleiben, das scheint sicher. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare