1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Bauer sucht Frau (RTL): Eiskalt abserviert – Vegan-Klatsche für Hubert

Erstellt:

Von: Susanne Kröber

Kommentare

Veganerin Melanie schmeißt beim „Bauer sucht Frau“-Scheunenfest direkt hin – weil Ferkel- (!) und Bienenzüchter Hubert nicht auf Fleisch verzichten möchte.

Remeringhausen – Endlich wieder Scheunenfest! Nach einem Jahr Corona-Unterbrechung konnten die einsamen Landwirte der 17. Staffel von „Bauer sucht Frau“ 2021 ihre Auserwählten wieder beim Scheunenfest auf dem Rittergut Remeringhausen in Niedersachsen kennenlernen. Für Versicherungskauffrau Melanie war „Bauer sucht Frau“ allerdings ein kurzes Vergnügen. 

Sendung:Bauer sucht Frau
Erstausstrahlung:2. Oktober 2005
Episoden:150+ inklusive Specials und dem International-Ableger
Moderation:Inka Bause
Sender:RTL

Melanie hatte sich wie ihre Konkurrentin Andrea für Bienenzüchter Hubert beworben. Wohlgemerkt Bauer auf einem Ferkelerzeugerbetrieb. Als Geschenk hatte Melanie ihrem „Bauer sucht Frau“-Kandidaten Hubert alkoholfreien Sekt und vegane Schokolade mitgebracht. Dann die Offenbarung: „Ich esse keine tierischen Produkte außer halt Honig“, so Melanie. Ein Problem für Imker Hubert?

Bauer sucht Frau (RTL): Hubert isst Fleisch – „ich seh das halt schon nicht so gerne“

Melanies Vegan-Geständnis brachte Bauer Hubert schwer zum Grübeln. „Hast du dann ein Problem damit, wenn ich mir ein Frühstücksei mache und das esse? Ist das schlimm dann für dich, wenn ich das esse?“, hakte der „Bauer sucht Frau“-Kandidat nach. Und wurde enttäuscht, denn Melanie erklärte tatsächlich: „Ich kann das schon nicht so gut sehen dann, muss ich sagen.“

Ferkel- und Bienenzüchter Hubert beim „Bauer sucht Frau“-Scheunenfest zwischen Melanie (links) und Andrea (rechts).
Veganerin Melanie (links) gab Ferkelzüchter Hubert (Mitte, daneben Andrea) direkt beim Scheunenfest einen Korb. (24hamburg.de-Montage) © RTL/Stefan Gregorowius

Mitstreiterin Andrea versuchte sogar noch, zwischen Ferkelzüchter Hubert und ihrer „Bauer sucht Frau“-Konkurrentin Melanie zu vermitteln, aber ihr Einwand, Huberts Eier seien doch von glücklichen Hühnern, blieb ungehört. „Es geht ja nicht ums Ei, es geht mir eher ums Fleisch“, betonte Melanie. Bauer Hubert, der sich nach drei Jahren Singledasein endlich wieder verlieben möchte, versuchte Licht ins Dunkel zu bringen.

Bauer sucht Frau (RTL): Verzichtet Ferkelzüchter Hubert für Melanie auf sein Schnitzel?

„Ist das schlimm, wenn ich jetzt mein Schnitzel esse von glücklichen Schweinen, wo ich weiß, wo sie herkommen?“, fragte „Bauer sucht Frau“-Kandidat Hubert sicherheitshalber noch mal ganz konkret nach. Und bekam direkt eine Ansage von Veganerin Melanie. „Ich seh das halt schon nicht so gerne. Wenn du jetzt jeden Tag so viel Fleisch essen würdest, fände ich das halt nicht so gut.“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Aber da hat sie die Rechnung ohne Grill-Fan Hubert gemacht! „Ich wollte jetzt auch ganz ehrlich zu dir sein, ich werde weiterhin Fleisch essen, die Partnerin muss es akzeptieren, dass ich weiterhin mein Grillfleisch esse, sie muss ja keins essen, ich zwing ja auch keinen dazu“, stellte der „Bauer sucht Frau“-Kandidat aus Oberbayern klar. Melanie nahm ihm daraufhin die Entscheidung ab und gab Hubert einen Korb. „Ich muss dir leider was sagen, für mich ist der Funke heute leider nicht übergesprungen und ich möchte das jetzt gerne abbrechen“, so die Versicherungskauffrau. „Ausschlaggebend für mich war jetzt auch diese Fleischgeschichte.“

Bauer sucht Frau (RTL): Veganerin Melanie bringt Fans auf die Palme

Es war ein kurzer Auftritt von Bewerberin Melanie beim „Bauer sucht Frau“-Scheunenfest. Ein unnötiger noch dazu, so die einhellige Meinung der Fans in den sozialen Medien. „Wieso bewerbe ich mich auf einen Bauern, der tierische Produkte verwertet, wenn ich Vegetarierin bin“, „Veganer beim Schweinezüchter und erwarten, dass er sich ‚umkrempelt‘, schon sehr dumm“, „Wie kann man sich bei einem Bauern bewerben und erwarten, dass er keine tierischen Produkte isst. Sie hätte das ehrlicherweise gleich in den Brief reinschreiben müssen, dann hätte jemand anderes eine Chance erhalten“, so nur einige der negativen Kommentare bei Facebook. Enttäuscht sind viele Fans übrigens auch vom Staffel-Hottie Björn – wenn auch aus einem ganz anderen Grund.

So bitter es auch ist, Hubert ist nicht der einzige Bauer, der schon beim Scheunenfest starke Liebesnerven beweisen muss. Auch Mathias muss einen derben Bodyshaming-Diss hinnehmen, der ihm von einer seiner Damen um die Ohren geworfen wird. Einen peinlichen Flirt-Fail erlaubt sich hingegen Dirk, der damit sofort Moderatorin Inka Bause auf den Plan ruft. Besonders pikant wird es um Bauer Enno, der nur durch eine Fremdgeh-Aktion seine richtige Frau findet.

Aber eine freute sich zumindest über Melanies Vegan-Abfuhr für Bauer Hubert – Konkurrentin Andrea! Die fand sich nämlich unverhofft alleine mit ihrem „Bauer sucht Frau“-Kandidaten wieder, der sie auch prompt zur Hofwoche einlud. „Ich rechne es Melanie sehr hoch an, dass sie so ehrlich war“, erklärte Hubert. „Und deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich jetzt mit der Andrea alleine sein kann.“ * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare