1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

„Bauer sucht Frau“-Enno geht fremd – und macht alles richtig

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Was für ein Liebeschaos beim Scheunenfest. „Bauer sucht Frau“-Enno lässt seine beiden Frauen links liegen und geht lieber fremd. Warum er alles richtig gemacht hat.

Ostfriesland – Das hat sich der „Bauer sucht Frau“-Kandidat Enno sicherlich anders vorgestellt. Doch das Scheunenfest ist das „Squid Game“ der Liebe, und wer nicht hart genug ist, der sollte sich lieber schnell von seiner Mama abholen lassen, bevor die ersten Tränen fließen. Das muss auch Mathias am eigenen Leib erfahren, als er zum Bodyshaming-Opfer wird. Ähnlich ergeht es Bauer Hubert, der bereits nach kurzer Zeit eine fleischige Veganer-Klatsche hinnehmen muss. Peinlich wird es auch für Dirk, der sich einen peinlichen Flirt-Fail erlaubt und von Moderatorin Inka Bause „gerettet“ wird.

Sendung:Bauer sucht Frau
Erstausstrahlung:2. Oktober 2005
Episoden:150+ inklusive Specials und dem International-Ableger
Moderation:Inka Bause
Sender:RTL

Auch bei „Bauer sucht Frau“-Kandidat Enno droht das Scheunenfest zu einem enttäuschenden Debakel zu werden. Doch dann kommt alles ganz anders. Denn Enno trifft Kim, die eigentlich für Bauer Peter zum Scheunenfest gekommen ist, und beschließt, all seinen Mut zusammenzunehmen und die Frage aller Fragen zu stellen.

„Bauer sucht Frau“: Enno muss erst einmal einen Doppelkorb vergeben

Doch wie konnte es überhaupt so weit kommen? Ein Rückblick: Enno lädt auf das Scheunenfest Tamara und Lea ein, doch es funkt einfach nicht. Der Landwirt aus Ostfriesland bemerkt bei beiden Frauen „kindliche Züge“. Doch er möchte etwas anderes, und zwar „eine Frau, die weiß, was sie will im Leben und mit der man mal ernsthafter reden kann“.

Time to say goodbye. Die Frauen nehmen es gelassen, Tamara findet gar lobende Worte und schätzt Ennos Ehrlichkeit. Doch so richtig tröstlich scheinen sie für den Milchbauern nicht zu sein. Ist auch kein Wunder, erhoffte er sich bei „Bauer sucht Frau“ eine Partnerin zu finden und muss dann in den ersten Stunden feststellen, dass die beiden Frauen, die er sich ausgesucht hat, so gar nicht passen.

„Bauer sucht Frau“-Enno geht vor laufenden Kamera fremd – und findet Kim

Wäre Ennos Liebesgeschichte hier zu Ende, könnte man das Taschentuch zücken. Doch Enno ist kein Kind von Traurigkeit und fährt seine Liebeskrallen noch am selben Abend aus – und krallt sich mit Kim gleich seine nächste Flamme.

Enno und Kim flirten beim Scheunenfest bei „Bauer sucht Frau“. Kim war eigentlich wegen Bauer Peter gekommen, entschied sich dann aber für den charmanten Enno.
Bei „Bauer sucht Frau“ finden sich Enno und Kim – wobei Kim doch eigentlich wegen Peter zum Scheunenfest gekommen ist.(24hamburg.de-Montag) © RTL

Kaum ist die Trennung von Tamara und Lea wenige Sekunden her, schon flüstert Enno Kim schmeichelnde Worte ins Ohr. Ein verschmitztes Lächeln, eine verspielte Berührung am Arm. Es liegt was in der Luft. Die Spannung des Verbotenen, denn nicht nur Enno macht einer anderen als einer seiner eigenen Frauen schöne Augen, auch Kim geht fremd und schickt ihren Gastgeber und „Bauer sucht Frau“-Teilnehmer Peter in die Wüste, der diese Schlappe allerdings verkraften sollte, hat er doch noch drei weitere Damen zum Scheunenfest eingeladen.

„Bauer sucht Frau“: Happy End für Enno und Kim

Als der Abend vorangeschritten ist und auch das zweite Gläschen Bier Ebbe anzeigt, ist es an der Zeit, seinen gesamten Mut zu zusammenzunehmen und die Frage aller Fragen zu stellen: „Könntest du dir vorstellen, die Hofwoche bei mir zu verbringen?“, fragt der 25-Jährige die Bayerin Kim. Kurze Pause. Dann strahlende Augen und ein breites Lächeln bei Kim.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Ein einfaches „Ja“ verspricht nach einem holprigen Scheunenfest-Start für Enno doch noch eine gelungene Hofwoche. Dass sich beide unter unkonventionellen Fremdgeh-Umständen getroffen haben, soll die Freude keineswegs trüben. Denn letztlich wären Enno und Kim nur sich selbst untreu geworden, wenn sie sich nicht aufeinander eingelassen hätten. Also alles richtig gemacht. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare