1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

„Bauer sucht Frau“: Doppelabfuhr bei Pferdewirtin Lara

Erstellt:

Von: Tomasz Gralla

Kommentare

Lara hat es als „Bauer sucht Frau“-Kandidatin nicht leicht. Ein Schock am Morgen des ersten Hoftages gipfelt in einer Doppelabfuhr.

Oelixdorf – Für Lara gestaltet sich die Suche nach der richtigen Partnerin bei „Bauer sucht Frau“ ein bisschen komplizierter, als sie das gerne hätte. Doch manchmal klappt es eben nicht und das Leben wie die Liebe ziehen ihr eigenes Ding durch, das in ihrer kompromisslosen Schonungslosigkeit unangenehm bis schmerzlich sein kann. Pferdewirtin Lara kann davon ein Lied singen, denn ihre Hofwoche, die sie mit Franzi und Melanie verbringen wollte, beginnt mit einem Schock für Lara, denn ihre beiden Hofdamen verbringen die Nacht miteinander.

Sendung:Bauer sucht Frau
Erstausstrahlung:2. Oktober 2005
Episoden:150+ inklusive Specials und dem International-Ableger
Moderation:Inka Bause
Sender:RTL

„Bauer sucht Frau“-Lara erwischt Franzi und Melanie in flagranti

Am ersten Morgen der Hofwoche will Lara ihre beiden Gäste mit einem süßen Frühstück am Bett wecken und lässt dabei den Kuchenteller fast fallen, als sie die Tür zu Melanies Zimmer öffnet und dort nicht nur die Blondine, sondern auch ihre Konkurrentin Franzi vorfindet. Diese nämlich sollte eigentlich in einem anderen Zimmer schlafen, das Lara ihr am Abend zuvor zugeteilt hatte. Die Situation erinnert ein bisschen an Bauer Björn, dessen Hofdamen auch schon früh einen flotten Dreier in den Raum warfen.

„Ich hab mich ein bisschen gegruselt“, erklärt Franzi, die vor allem für Lara irritierende und mehr als überraschende Situation. Eine Erklärung, die für die Gastgeberin zufriedenstellend scheint, zumal sie auch darüber froh ist, dass die beiden Hofdamen in dem Zimmer mit den zwei Einzelbetten und nicht in Franzis eigentlichem Zimmer, wo sich lediglich ein einziges Doppelbett findet, geschlafen haben.

„Bauer sucht Frau“-Kandidatin Lara holt sich zwei Frauen auf den Hof und muss schon nach einem Tag eine Abfuhr kassieren.
Pferdewirtin Lara muss bei „Bauer sucht Frau“ schon nach einem Tag eine Abfuhr hinnehmen. (24hamburg.de-Montage) © Stefan Gregorowius/RTL

Nach dem morgendlichen Schock kann es wohl kaum schlimmer werden, schon gar nicht am ersten Tag der Hofwoche. Doch weit gefehlt, denn das eigentliche Drama sollte sich erst abspielen.

Erste Abfuhr für „Bauer sucht Frau“-Lara

Nachdem das Doppelbett-Drama bei „Bauer sucht Frau“-Kandidatin Lara schon wieder kalter Kaffee ist, geht es zu den Pferden, der großen Leidenschaft und dem Job der 26-Jährigen. Anschließend bittet Lara um Einzelgespräche, um die beiden Damen besser kennenzulernen, und pickt sich erst einmal ihre Favoritin Franzi aus.

Bei Sekt und wärmenden Sonnenstrahlen auf der Wiese reden die beiden Frauen dann auch über intime Sachen wie Piercings an nicht sofort sichtbaren Stellen. Das persönliche und vertrauliche Gespräch gibt Lara die Motivation, einen körperlichen Annäherungsversuch bei Franzi zu unternehmen, der allerdings so gar nicht zündet. So hatte die Kinderpflegerin, wie sie später sagte, „ein komisches Gefühl“ bei der Umarmung, die sich „befremdlich angefühlt“ hatte.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Zweite Abfuhr für Pferdewirtin Lara

Die Gefühlskälte von Franzi ist natürlich auch Lara nicht entgangen, weswegen es später am Tag zu einer ersten Entscheidungsrunde kommt. Doch noch bevor die „Bauer sucht Frau“-Kandidatin Lara überhaupt ihre Bedenken gegenüber Franzi als potenzielle Partnerin aussprechen kann, ergreift diese das Wort und erteilt der Pferdewirtin eine weitere Abfuhr. „Ich hab‘s Gefühl, dass es nicht so passt und der Funke ist halt nicht so übergesprungen und deswegen wollte ich eigentlich abreisen“, gesteht die 24-Jährige ganz offen.

Irgendwie bitter, aber dann doch auch gar nicht so schlimm, denn das Gefühl der fehlenden Chemie beruht auf Gegenseitigkeit. Abschied also von Franzi. Ein kurzes Vergnügen war das. Nun hofft Lara, dass Melanie gerne bleiben möchte und konfrontiert sie mit dieser Frage. Die 34-jährige Raumausstatterin ist zwar alles andere als überschwänglich, entscheidet sich aber vorerst zu bleiben, um Lara besser kennenzulernen.

Nach der großen Liebe auf den ersten Blick sieht das ja nicht aus, um ganz ehrlich zu sein. Aber es ist noch nicht aller Tage Abend und alles möglich. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare