Schwurbel-Omen

IBES und RTL gehören bald China – laut Attila Hildmann

  • Christian Domke Seidel
    vonChristian Domke Seidel
    schließen

Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann glaubt, dass China den Sender RTL und das beliebte deutsche Fernsehformat Dschungelcamp (IBES) kaufen will.

Berlin Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann* ist nicht gut auf den Fernsehsender RTL zu sprechen. Immer wieder attackiert er das Medienunternehmen. Doch nach den Coronavirus-Problemen bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (IBES), auch kurz Dschungelcamp genannt, macht sich der Kochbuchautor aus Berlin Sorgen. Die Chinesen würden bald den Fernsehsender und das TV-Format kaufen. Und schuld hat das Coronavirus-Sars-CoV-2.

Autor:Attila Hildmann
Geboren:22. April 1981 (Alter 39 Jahre), Berlin
Größe:1,77 m
Eltern:Ursel Hildmann
Ausbildung:Freie Universität Berlin

Dschungelcamp (IBES) und RTL gehören bald China – laut Attila Hildmann

Dass Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann mit dem Fernsehsender RTL nichts anfangen kann, wurde spätestens klar, als sich Schlager-Star Michael Wendler aus der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS) zurückzog*. Nach einem Gespräch mit Attila Hildmann wollte auch der Entertainer fortan lieber Verschwörungstheorien verbreiten*. RTL wurde bei dieser Gelegenheit hart kritisiert und Attila Hildmann freute sich.

Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann (m.) warnt die Moderatoren des Dschungelcamps Daniel Hartwich und Sonja Zietlow vor einer Übernahme durch China. (24hamburg.de-Montage)

Doch auch selbst ist der Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann schon mit dem Fernsehsender RTL zusammengekracht. So gab er am Rande einer Demonstration in Berlin einem Kamerateam des Senders ein Interview. Nach ein paar Nachfragen verliert der Kochbuchautor die Kontrolle* und beschimpft die Journalistin, den Kameramann und den Fernsehsender RTL im Allgemeinen auf das übelste.

Coronavirus-Probleme bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (IBES) auf RTL

Doch auf RTL läuft die Sendung Dschungelcamp, alias „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (IBES). Ob und in welcher Form das Dschungelcamp stattfinden wird, ist gerade ein großes Rätsel*, wie nordbuzz.de* berichtet. Die Coronavirus-Pandemie macht es unmöglich, das Format wie geplant in Wales aufzuzeichnen. Eine Absage stand im Raum. Doch diese Spekulationen wischt RTL-Chef Jörg Graf vom Tisch: „Liebe Kakerlakenfreunde, der Dschungel ist nicht abgesagt, es wird auch 2021 eine Dschungelshow stattfinden. Die aktuelle Coronalage zwingt uns tagtäglich am Konzept zu arbeiten, um das für alle Beteiligten sicher hinzubekommen.“

Das Hin und Her rund um „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ (IBES) auf RTL scheint auch Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann Sorgen zu bereiten. Nachdem erste Gerüchte einer Dschungelcamp-Absage auftauchen, schreibt er auf seinem Telegram-Kanal*: „Bald werden alle privaten TV-Sender pleite sein, weil sie keine Werbekunden mehr haben! Denn auch die werden pleite sein!“ Die Folgen sind für Attila Hildmann klar: „Dann werden sie vom kommunistischen China übernommen und machen dann Rotes Staatsfernsehen.“ Auch zum Brandanschlag auf der robert Koch-Institut hat er eine eher exklusive Meinung*.

Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann hält die Coronavirus-Pandemie für eine chinesische Erfindung

Hintergrund ist, dass Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann die Coronavirus-Krise für geplant hält. Die Liste derer, die an diesem Plan beteiligt sein sollen*, geht es nach der Fantasie von Attila Hildmann, wächst beinahe täglich. Von Beginn an stand für den Kochbuchautor allerdings die Volksrepublik China als Täter fest. Deswegen schreibt er das Coronavirus auf seinem Telegram-Kanal auch immer mit einem „K“ vorne und verwendet häufig das Wortspiel der „kommunistischen Plandemie“.

Diese Hintergründe würde aber kaum jemand verstehen, glaubt Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann. So richtet er auch ein paar Worte an RTL-Chef Jörg Graf: „Der RTL-Chef rafft es bis heute nicht oder er ist Nutznießer dieses Putsches!“ Sollten sich die Vorhersagen von Attila Hildmann bewahrheiten, wäre es allerdings egal, wem der Fernsehsender RTL gehört. Schließlich soll bald ein Atomkrieg stattfinden* – darauf schwört der Kochbuchautor zumindest seine Anhänger ein.

Atomkrieg, Riesen-Demo und Promi-Rekrutierung: Die Pläne von Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann

Um neue Anhänger zu gewinnen, möchte Verschwörungstheoretiker Attila Hildmann eine riesige Demo veranstalten. Schlagerstar Michael Wendler und Sängerin Nena sind eingeladen*. Vielleicht wartet Hildmann mit diesem Protest allerdings auch noch ab, bis sich weitere Promis auf seine Seite geschlagen haben*. Bald sollte es so weit sein. *24hamburg.de und nordbuzz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Marius Becker/dpa & Carsten Koall/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare