1. 24hamburg
  2. Unterhaltung

Die Ärzte-Konzert in Hamburg – Infos zu Vorband, Anfahrt und Tickets

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

„Ich will zurück nach Westerland“ sangen Die Ärzte einst. Für ein Konzert kommen sie jedoch nach Hamburg. Alle Infos zu Vorband, Anfahrt und Tickets.

Hamburg – Die Ärzte gehen endlich wieder auf große Deutschland-Tour. Seit dem 3. Juni 2022 spielen sie die Buffalo Bill in Rom Tour quer durch die Bundesrepublik sowie in Österreich und der Schweiz. Für ein Konzert kommen sie sogar nach Hamburg – und haben Special Guests im Gepäck. Alle Informationen bezüglich Vorband, Location, Einlass, Tickets und Anfahrt zum Ärzte Konzert gibt‘s hier.

Musik-Band:Die Ärzte
Gründung:1982
Aktuelle Besetzung seit:1993
Mitglieder:Farin Urlaub, Bela B, Rodrigo González

Die Ärzte: Konzert in Hamburg mit Vorband „Swiss und die Andern“

Seit 1993 machen Die Ärzte in ihrer aktuellen Besetzung Musik. Farin Urlaub, Bela B und Rodrigo González brachten in den fast 30 Jahren Bandgeschichte rund zehn Alben heraus. In Deutschland landeten sie damit fast immer auf der eins. Für das Album „Geräusch“ erhielten sie sogar Doppelplatin, „Jazz ist anders“ brachte ihnen fünfmal Gold ein. Mit ihrer 2021 veröffentlichten Platte „Dunkel“ gehen sie aktuell auf ihre Buffalo Bill in Rom Tour. Insgesamt 20 Konzerte spielen die drei in 19 Städten – eins davon in Hamburg.

Die Ärzte kommen für ein Konzert ihrer Buffalo Bill in Rom Tour auf die Trabrennbahn Bahrenfeld in Hamburg.
Die Ärzte kommen für ein Konzert ihrer Buffalo Bill in Rom Tour auf die Trabrennbahn Bahrenfeld in Hamburg. © Jörg Steinmetz/Christian Charisius/dpa

Am 24. August 2022 – vier Tage nach dem Konzert in Bremen, kommen die Ärzte nach Hamburg und haben sich eine beliebte Location ausgesucht: die Trabrennbahn Bahrenfeld. Dort spielt am 16. August auch schon Mark Forster ein Konzert seiner Open Air Tour. Einlass soll schon ungewohnt früh um 17:00 Uhr sein. Die Ärzte starten ihr Konzert dann um 19:00 Uhr. Auch einen Special Guest hat die „Beste Band der Welt“ am Start. Supportet werden sie in Hamburg von der Vorband „Swiss und die Andern“, einer deutschen Punkrock-Band. Das Ärzte-Konzert ist nicht das einzige Highlight in Hamburg: auch das MS Dockville Festival startet bald.

Die Ärzte spielen auf der Trabrennbahn Bahrenfeld – es sind noch Tickets vorhanden

Einige der erfolgreichsten Songs der Ärzte stammen noch aus der Zeit vor der Neugründung 1993. Schon ab 1982 machten Farin Urlaub und Bela B zusammen Musik – unter anderem entstand dort das Lied „Westerland“. Ihre erfolgreichste Single ist bis „Schrei nach Liebe“, die 1993 veröffentlicht wurde. Es war ihre erste Single nach der Neugründung. Dieses und weitere Lieder wie „Junge“, „Lasse redn“ und „Zu spät“ werden sie auch in Hamburg spielen.

Das Beste für alle Fans: bei ihren bisherigen Stopps der Buffalo Bill in Rom Tour, spielten sie bis zu 40 Songs pro Konzert – über zweieinhalb Stunden. Auch Tickets sind für das Konzert der Ärzte auf der Trabrennbahn Bahrenfeld in Hamburg noch vorhanden. Eine Karte kostet knapp über 75 Euro, auf der Trabrennbahn sind lediglich Stehplätze verfügbar. Bei dem Punkrock der Ärzte sollte es aber sowieso niemanden auf seinem Sitz halten.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Die Anreise zur Hamburger Location ist unkompliziert und kostengünstig, weil die Nutzung des ÖPNV im Ticketpreis enthalten ist. Die Linien 1, 2, 3 und 286 halten direkt vor der Tür – Bushaltestelle Bahrenfeld Trabrennbahn. Beim Open Air Konzert pendeln zudem Shuttlebusse vom S-Bahnhof Othmarschen zur Location. Wer mit dem PKW anreist, erreicht die Trabrennbahn am besten über die A7, Abfahrt Bahrenfelder Marktplatz. Parkplätze gibt es bei Open Air Konzerten leider nicht – es gibt jedoch Parkmöglichkeiten am Hamburger Volksparkstadion.

Auch interessant

Kommentare