Gangster-Rapper hinter Gittern

Bonez MC und Gzuz: 187-Knastbrüder leiden im Gefängnis

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

187-Legende Gzuz muss für 18 Monate ins Gefängnis und 510.000 Euro Strafe zahlen. Ein Video zeigt den Deutschrapper mit Bonez MC hinter Gittern.

  • Gzuz* muss für achtzehn Monate ins Gefängnis.
  • Deutschrapper* Gzuz: Urteil im Gerichtsprozess gesprochen.
  • Video zeigt erste Knast-Bilder von Gzuz – und 187-Boss Bonez MC*.

Update vom Freitag, 23. Oktober 2020, 14:15 Uhr: Hamburg – Die 187 Strassenbande-Rapper Gzuz und Bonez MC sind hinter Gittern – das zeigt zumindest das neueste Musikvideo des 187-Bosses. In „Angeklagt“ sehen sich die beiden Deutschrapper mit der harten Gefängnis-Realität konfrontiert.

Rapper:Gzuz
Geboren:29. Juni 1988 (Alter 32 Jahre), Hamburg
Vollständiger Name:Kristoffer Jonas Klauß
Plattenfirmen:Auf!Keinen!Fall!, 187 Strassenbande, High & Hungrig Ent., Azzlackz
Musikgruppe:187 Strassenbande (Seit 2006)

Gzuz und Bonez MC hinter Gittern: Video zeigt 187 Strassenbande-Rapper im Knast

Mit dem Musikvideo zu „Angeklagt“ führt Deutschrapper Bonez MC eine filmische Erzählung weiter. Angefangen mit „Big Body Benz“, ließ der 34-Jährige in den darauffolgenden visuellen Umsetzungen von „Tilidin weg“ und „Fuckst mich nur ab“ ein Action-Spektakel auf das andere folgen. Die Situation in den Musikvideos eskalierte so sehr, dass Gzuz, Bonez MC und Konsorten gar von der Polizei erschossen wurden – ehe sie als Zombies zurückkehrten.

Die 187 Strassenbande-Rapper Bonez MC und Gzuz sehen sich in einem Musikvideo mit der knallharten Knast-Realität konfrontiert. (24hamburg.de-Montage)

Alle, bis auf Gzuz. Deswegen wurde von den 187-Fans bereits spekuliert, ob sich die Hamburger Gangster-Rapper von dem 32-jährigen Musiker getrennt hätten. Entwarnung gibt nun das „Angeklagt“-Video, in dem Gzuz zentraler Bestandteil der Erzählung ist. Dargestellt wird der harte Alltag im Gefängnis, der dem zu 18 Monaten Haft verurteilten „Gazo“ zeitnah droht. Die Bemerkung „to be continued“ am Ende des Videos macht deutlich, dass die filmische Geschichte noch längst nicht auserzählt ist. Im Gegensatz zur Karriere von Bonez MC, der über einen Abschied nachdenkt*.

Gzuz bereits im Knast – mysteriöses „Angeklagt“-Video aufgetaucht

Update vom Mittwoch, 21. Oktober 2020, 11:30 Uhr: HamburgDeutschrapper Gzuz ist zu einer Haftstrafe von 18 Monaten verurteilt worden. Nun kursiert ein kurzes Video durch das Netz, welches den Hamburger Musiker bereits hinter Gittern zeigt. Was hat es damit auf sich und welche Rolle spielt dabei eigentlich der 187 Strassenbande-Boss Bonez MC?

Es ist ein nur 23 Sekunden langes Video, das Bonez MC am Dienstag, 20. Oktober 2020, via YouTube veröffentlicht hat, das den Fans der 187 Strassenbande im ersten Moment einen ziemlich großen Schock verpasst haben könnte. In „Angeklagt“ ist nämlich zu sehen, wie Gzuz sich bereits im Gefängnis befindet. Dort ruft der 32-Jährige nach Kumpel und 187-Boss Bonez MC, der kurz darauf ebenfalls Teil des Videos wird.

Gesenkter Blick, nachdenkliche Pose: Deutschrapper Gzuz muss für 18 Monate ins Gefängnis. (24hamburg.de-Montage)

Denn auch Bonez MC ist in einer Zelle inhaftiert. Wenige Augenblicke nach dieser Einstellung scheint Besuchstag im Gefängnis zu sein und der Hamburger Gangster-Rapper telefoniert mit einer unbekannten Frau. Das vermeintliche Liebespaar ist durch Plexiglas voneinander getrennt. Am Freitag, 23. Oktober 2020, soll unter dem Titel „Angeklagt“ ein Musikvideo erscheinen, das als geschickte Marketing-Kampagne verstanden werden kann. Denn kaum ist Gzuz zu einer satten Haftstrafe verurteilt worden, wird diese Thematik auf künstlerischer Ebene aufgegriffen. Übrigens: Gzuz schenkt seiner Tocher eine prachtvolle Stute*.

Gzuz: Album vom Deutschrapper kommt noch vor Haftantritt – sagt 187 Strassenbande-Boss Bonez MC

Update vom Donnerstag, 1. Oktober 2020, 10:20 Uhr: Hamburg – Am Dienstag, 29. September 2020, ist Deutschrapper Gzuz zu einer Haftstrafe von 18 Monaten und eine Geldstrafe in Höhe von 510.000 Euro verurteilt worden. Kurz darauf wurde bereits spekuliert, ob das 187 Strassenbande-Mitglied vor seinem längeren Gefängnisaufenthalt noch ein Album veröffentlichen wird. Kumpel und 187-Boss Bonez MC bringt nun Licht ins Dunkle.

Via Instagram hat ein Follower von Bonez MC Folgendes verlauten lassen: „Gzuz sollte noch kurz ein Tape hinbrettern“. Gemeint ist hiermit, dass der Deutschrapper ein Album veröffentlichen soll, bevor er ins Gefängnis gehen muss. Ab wann die Haftstrafe beginnt, wurde noch nicht kommuniziert. Zudem wird das Urteil von Amtsrichter Johann Krieten von Gzuz‘ Anwalt, RTL-Star Christopher Posch, angefochten.

Deutschrapper Gzuz soll noch vor Antritt seiner Haftstrafe ein neues Album veröffentlichen – um die möglicherweise knappe Knast-Kasse. (24hamburg.de-Montage)

Bonez MC wiederum hat auf den Kommentar seines Followers schlicht mit „safe“ reagiert und damit zumindest bestätigt, dass ihm der Vorschlag gut gefällt. Es kann nur spekuliert werden, ob nicht bereits Lieder für ein entsprechendes Album aufgenommen worden. Sollte Gzuz zeitnah sein nunmehr viertes Soloalbum veröffentlichen, ist ihm der Fokus der Öffentlichkeit sicher. Und natürlich auch Einnahmen, mit denen die Familie versorgt werden kann. Übrigens: Auch Gzuz‘ Anwalt hat eine Niederlage kassiert*.

Gzuz: Verurteiltes 187 Strassenbande-Mitglied erhält Zuspruch von Deutschrapper Farid Bang

Update vom Mittwoch, 30. September 2020, 11:25 Uhr: Düsseldorf/Hamburg – Nachdem 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz am Dienstag, 29. September 2020, zu einer Haftstrafe von 18 Monaten verurteilt wurde, hat sich der Boss der Hamburger Gangster-Rapper, Bonez MC, zu Wort gemeldet. Darüber hinaus erhält Gzuz Zuspruch aus der Deutschrap-Szene.

Auf Twitter wird unter dem Hashtag #FreeGzuz für einen Freispruch des Deutschrappers plädiert. Unter selbigem Hashtag richtet Sprechgesangskünstler Farid Bang eine Videobotschaft an das verurteilte 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz. Farid Bang lässt verlauten, dass hinter dem Urteil für den Hamburger eine Agenda stecken würde.

Deutschrapper Gzuz muss für 18 Monate ins Gefängnis gehen. Kumpel und 187 Strassenbande-Boss Bonez MC hält dieses Urteil für „utopisch“. (24hamburg.de-Montage)

In der Instagram-Story vom Düsseldorfer heißt es: „Yo Gzuz, ich hab das Urteil gelesen. Sehr, sehr schade, wie man versucht, sich auf deinen Rücken zu profilieren. Was da für ´ne Schikane dahintersteckt, meiner Meinung nach. Weil ich denke, das Urteil ist alles andere als gerechtfertigt [...] Bruder, Kopf hoch! Schade, wie das gelaufen ist. Ich wünsche dir alles Gute, Bruder. Und wenn ich was für dich tun kann, lass es mich wissen. Ansonsten, an alle Gzuz-Fans, 187-Fans und alle Deutschrap-Fans: Supportet Gzuz, streamt seine Musik und Power“.

Gzuz: 187 Strassenbande-Boss Bonez MC nennt Urteil für Gzuz „utopisch“

Doch auch aus den eigenen Reihen kann sich Gzuz, der eine 18-monatige Haftstrafe absitzen und 510.000 Euro Geldstrafe zahlen muss, Unterstützung sicher sein. Dies bezieht sich auf Bonez MC, dem Boss der 187 Strassenbande. Der Hamburger Gangster-Rapper wird unter einem seiner Instagram-Post Folgendes gefragt: „Was sagst du zu dem Urteil, was Gzuz bekommen hat?“.

Die knappe Antwort von Bonez MC: „Utopisch“. Darüber hinaus möchte ein Follower des Deutschrappers wissen, für wie lange Gzuz letztendlich ins Gefängnis gehen muss. Daraufhin entgegnet der 187-Chef, dass zunächst mal die „Berufung“ abgewartet werden muss. Denn wie bereits vermeldet, will der Anwalt von Gzuz, Christopher Posch, das Urteil von Amtsrichter Johann Krieten anfechten.

Gzuz vor Gericht: Urteil gefallen – Deutschrapper muss für 18 Monate in den Knast

Update vom Dienstag, 29. September 2020, 10:30 Uhr: Hamburg-MitteDeutschrapper Gzuz soll bei der Urteilsverkündung den Kopf geschüttelt und gegrinst haben. „Wer, wenn nicht Sie, gehört in den Knast? Sie sind ein Sozialrüpel, Sie missachten die Regeln des sozialen Miteinanders auf das Übelste“, so Richter Johann Krieten zu Gzuz. Dessen Antwort: „Sie auch“. Dies soll der schlagfertige Krieten zu kontern gewusst haben: „Das Schöne ist ja, ich habe hier das letzte Wort“.

Update vom Dienstag, 29. September 2020, 10:04 Uhr: Hamburg-Mitte – Das Urteil im Gerichtsprozess gegen Deutschrapper Gzuz ist gefallen. Richter Johann Krieten verurteilt das 187 Strassenbande-Mitglied am Dienstag, 29. September 2020, zu einer Haftstrafe von 18 Monaten. Zudem muss der Hamburger Musiker eine Geldstrafe in Höhe von 510.000 Euro zahlen (300 Tagessätze zu jeweils 1.700 Euro).

Für Gzuz endet damit eine beispiellose Achterbahnfahrt der Gefühle. Der Hamburger Gangster-Rapper musste sich bereits seit Juni 2020 vor dem Amtsgericht Hamburg am Sievekingplatz 1 verantworten, immer wieder kam es zu Eskapaden im Gerichtssaal bzw. in der umfunktionierten Mensa. Gemeint sind hiermit Beleidigungen des 187 Strassenbande-Mitglieds gegenüber Journalisten, aber auch Sperenzchen vor Amtsrichter Johann Krieten.

Gesenkter Blick, trübe Aussichten: Deutschrapper Gzuz muss für 18 Monate ins Gefängnis. (24hamburg.de-Montage)

Zwar hatte auch Gzuz irgendwann den Ernst der Lage begriffen und sich für sein „ungebührliches Verhalten“ vor Gericht entschuldigt, doch blieb bis zum Schluss ein eher negativer Eindruck vom Hamburger Gangster-Rapper haften. Eine Reaktion des 187 Strassenbande-Mitglieds auf das Urteil steht noch aus, sein Anwalt Christopher Posch will gegen das Urteil in Berufung gehen.

Gzuz: Deutschrapper muss sich vor Hamburger Amtsgericht verantworten

Erstmeldung vom Montag, 28. September 2020, 16:05 Uhr: Hamburg-MitteDeutschrapper Gzuz muss sich seit Juni 2020 aufgrund verschiedener Strafdelikte vor dem Hamburger* Amtsgericht am Sievekingplatz 1 verantworten. Nach diversen Verfehlungen des 187 Strassenbande*-Mitglieds fordert die Staatsanwaltschaft 14 Monate Haft. Am Dienstag, 29. September 2020, könnte das Urteil erfolgen. Muss Gzuz seinem innig geliebten Mercedes CL 500 lebewohl sagen und ins Gefängnis in Hamburg gehen?

Für das 187 Strassenbande-Mitglied Gzuz naht das Ende des Gerichtsprozesses gegen ihn. Bereits seit Juni 2020 steht der 32-jährige Deutschrapper vor dem Hamburger Amtsgericht*. Ihm werden unter anderem unerlaubter Waffenbesitz* sowie der versuchte Diebstahl einer Sauerstoffflasche* vorgeworfen.

Traurig, trauriger, Deutschrapper Gzuz: Sollte das 187 Strassenbande-Mitglied ins Gefängnis müssen, könnte sein Mercedes-Benz CL 500 einen neuen Besitzer erhalten. (24hamburg.de-Montage)

Da sich Gzuz seit geraumer Zeit auf Bewährung* befindet, darf sich der Hamburger Gangster-Rapper nichts zuschulden kommen lassen. Leichter gesagt als getan für den Bad Boy der hiesigen Sprechgesangs-Szene. Selbst im Gerichtssaal bzw. in der umfunktionierten Mensa kann es Gzuz nicht sein lassen, permanent zu provozieren.

Gzuz: 187 Strassenbande-Mitglied provoziert Richter – und fliegt aus Gerichtssaal

Zu viel für Richter Johann Krieten, der es mit Gzuz alles andere als leicht. Als Konsequenz des „ungebührlichen Verhaltens*“ des Deutschrappers ist dieser bereits aus seinem eigenen Gerichtsprozess geflogen. Damit verpasste das 187-Strassenbande-Mitglied die Zeugenaussage seiner Freundin Lisa „Erdbeer“, wie die Blondine auf Instagram heißt.

Gzuz (187 Strassenbande) vor Gericht: Große Prozess-Show des Hamburger Deutschrappers mit krassem Urteil

Gzuz und sein Anwalt Christopher Posch (im Hintergrund) gehen zum Prozess in den provisorischen Gerichtssaal.
Gzuz macht ein Selfie von sich selber – er wird dabei von einer TV-Kamera gefilmt.
Der Deutschrapper Gzuz sitzt am 23. Juni 2020 in einem provisorischen Gerichtssaal im Hamburger Strafjustizgebäude und macht Faxen für die Kamera.
Gangsterrapper Gzuz mit seinem Anwalt Christopher Posch auf dem Weg zum Gerichtssaal im Strafjustiz-Gebäude in Hamburg.
Gzuz (187 Strassenbande) vor Gericht: Große Prozess-Show des Hamburger Deutschrappers mit krassem Urteil

Mit der Dame an seiner Seite soll Gzuz sogar verlobt sein*. Dies wird jedoch von der „Bild“ infrage gestellt (hinter Paywall). Dem Deutschrapper wird taktisches Kalkül hinter dem Ja-Wort in Spanien unterstellt. Zum Hintergrund: Sollte Lisa „Erdbeer“ tatsächlich mit Kristoffer Jonas Klauß – so der bürgerliche Name des 187ers – verlobt sein, so stünde ihr das Aussageverweigerungsrecht zu.

Gzuz: Hat der Hamburger Gangster-Rapper seine Verlobung nur vorgetäuscht?

Hiermit ist gemeint, dass die Blondine nicht gegen ihren Liebsten aussagen muss. Soweit zumindest die Theorie. In der Praxis und damit in der Realität kam es am Dienstag, 18. August 2020, allerdings zu einer Aussage der Frau. Mithilfe eines Handy-Videos versuchte diese Richter Johann Krieten davon zu überzeugen, dass sie und Klauß tatsächlich miteinander verlobt sind.

Der Richter quetschte Lisa „Erdbeer“ regelrecht aus und wollte alles über ihre Liebe zu Gzuz wissen. Nachdem die 26-Jährige Krieten voller Stolz ihren Verlobungsring präsentiert hatte, war sie entlastet. Im Gegensatz zum Deutschrapper, der sich am Dienstag, 8. September 2020, erneut im Hamburger Amtsgericht am Sievekingplatz 1 einfinden musste.

Gzuz: Deutschrapper soll 100.000 Euro im Monat verdienen

An diesem Datum wurde offengelegt, dass Gzuz von der Plattenfirma Universal Music durchschnittlich 100.000 Euro im Monat auf sein Konto überwiesen bekommt*. Dies würde aus den Kontounterlagen hervorgehen, hieß es von Amtsrichter Johann Krieten. Eine zwingend erforderliche Information, da der Richter nur so den Tagessatz für eine etwaige Geldstrafe bestimmten kann.

Gzuz hätte mal 230.000 Euro, mal aber auch „nur“ 45.000 Euro überwiesen bekommen. Die fast schon süffisante Anmerkung von Krieten: „Glückwunsch, da haben Sie ja dienstlich alles richtig gemacht. Das verkauft sich ja wie geschnitten Brot“. Abzüglich Steuern und Zahlungen soll Gzuz am Tag auf 1.000 Euro zurückgreifen könnte, lautete die Einschätzung des Richters.

Gzuz: Urteil im Gerichtsprozess könnte Deutschrapper in den Knast bringen

Das konnte der beste Kumpel vom 187 Strassenbande-Boss Bonez MC so nicht stehen lassen. Über Star-Anwalt Christopher Posch*, bekannt aus verschiedenen Reality-TV-Formaten von RTL und Sat.1, ließ Gzuz ausrichten, dass dies viel zu hochgegriffen sei. „Er geht von 700 Euro“, hieß es vom Juristen, der sich auf Gelder seines Mandanten bezog. Einig wurde sich das ungleiche Trio nicht mehr.

Ebenso wenig wurde noch kein Urteil im Gerichtsprozess gegen Gzuz gefällt. Während die Staatsanwaltschaft eine 14-monatige-Haftstrafe für das 187 Strassenbande-Mitglied fordert, plädiert die Verteidigung des Deutschrappers für einen Freispruch. Aufgrund der turbulenten Vergangenheit von Klauß wird gemeinhin davon ausgegangen, dass Gzuz inhaftiert wird. Zwischenzeitlich war von bis zu fünf Jahren Haft die Rede.

Das Urteil soll am Dienstag, 29. September 2020, im Hamburger Amtsgericht am Sievekingplatz 1 erfolgen. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Verteidigung Revision gegen die Entscheidung von Richter Johann Krieten einlegen wird. Sollte Gzuz letztendlich in den Knast wandern, muss er von seinem heiß geliebten CL500 wohl vorerst Abschied nehmen. Über das Mercedes-Benz-Modell hat der 187er bereits gerappt, nun könnte er mit Vollgas ins Gefängnis rasen. * 24hamburg.de und hna.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Kingstar Music & Daniel Reinhardt/dpa & Jens Büttner/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare