1. 24hamburg
  2. Sport

Umworbener Senegalese: Kiew-Teenager weiter im Bayern-Fokus - Transfer dank FIFA-Kriegs-Klausel?

Erstellt:

Von: Antonio José Riether

Kommentare

Beim 4:0-Auswärtssieg in München erzielte Diallo im September noch zwei Treffer für Kiew.
Beim 4:0-Auswärtssieg in München erzielte Diallo im September noch zwei Treffer für Kiew. © Mladen Lackovic/imago-images

Schon vor Monaten erzählte Dynamo-Kiew-Talent Samba Diallo stolz vom Gespräch mit den FC-Bayern-Scouts. Nun buhlt halb Europa um den senegalesischen Teenager.

München/Kiew - Für die U19 des FC Bayern verlief die abgelaufene Saison mehr als ernüchternd. Neben einem schwachen neunten Platz in der Süd-Staffel der Bundesliga schieden die Münchner im Dezember mit nur drei Punkten aus der Youth League aus. Die FCB-Youngster mussten besonders international herbe Pleiten einstecken, zweimal verloren sie gegen die Junioren von Dynamo Kiew. Dabei spielte sich ein Offensivspieler der Ukrainer in den Fokus der Bayern-Scouts – nun sollen sogar mehrere Topklubs am 19-Jährigen dran sein.

FC Bayern München
Gründung: 27. Februar 1900
Stadion: Allianz Arena
Präsident: Herbert Hainer
Vorstandsvorsitzender: Oliver Kahn

Samba Diallo: Senegal-Talent feierte in der Ukraine große Siege - dann kam der Krieg

Die vergangenen Monate waren alles andere als einfach für das ukrainische Volk, das noch immer dem russischen Angriffskrieg ausgesetzt ist. Der Sport rückte somit immer mehr in den Hintergrund. Samba Diallo hätte bei seinem Wechsel im Juli vergangenen Jahres von der Académie Foot Darou Salam aus Dakar zu Dynamo Kiew nicht ahnen können, dass er sich ein halbes Jahr später im Kriegsgebiet wiederfindet.

Sportlich lief es einwandfrei bei ihm und seinem Team, in der Youth League ließ man nicht nur die Bayern, sondern auch die Barcelona-Jugend weit hinter sich. Nach dem Sieg über La Coruña in der Zwischenrunde kam der bewaffnete Konflikt. Im April musste sich die U19 der Ukrainer im Achtelfinale gegen Sporting Lissabon mit 1:2 geschlagen geben, es war das erste Pflichtspiel eines ukrainischen Teams seit dem Kriegsbeginn.

Samba Diallo berichtete von Gespräch mit Bayern-Scouts - Bericht über zehn Interessenten

Diallo hatte bis dahin in acht internationalen Spielen fünf Treffer erzielt, besonders beim 4:0-Sieg am FC-Bayern-Campus im September trumpfte er auf und traf gleich doppelt. Im Nachgang des Gruppenspiels gab er im Interview mit ITV Sénégal bereits Details zu einem Gespräch mit den Bayern-Spähern bekannt. „Nach dem Spiel gegen die Bayern wurde ich von Verantwortlichen des deutschen Klubs kontaktiert. Sie waren begeistert von meiner Leistung“, erzählte Diallo damals.

Youth League am Campus: Doppeltorschütze Samba Diallo im Zweikampf mit Lucas Copado.
Youth League am Campus: Doppeltorschütze Samba Diallo im Zweikampf mit Lucas Copado. © Markus Fischer/imago-images.de

Der zweimalige 20-Nationalspieler des Senegals befindet sich bereits seit März in Frankreich, wie sein Instagram-Auftritt beweist. Aus Frankreich erhielt das Portal Fussball Transfers nun die Informationen über die Interessenten, die Diallo verpflichten wollen. Neben dem FC Bayern buhlen auch die Bundesliga-Klubs Borussia Dortmund und RB Leipzig um seine Dienste, mit Olympique Marseille, Olympique Lyon sowie der AS Monaco werden auch drei Vereine aus der französischen Liga im Bericht genannt. Bei den belgischen Großvereinen FC Brügge und RSC Anderlecht sowie den Topklubs AC Mailand und FC Barcelona soll Diallo ebenfalls auf der Liste stehen.

Samba Diallo könnte Landsmann Sadio Mané folgen - profitiert der FC Bayern von neuer FIFA-Klausel?

Diallo hat in Kiew noch einen Vertag bis 2026, allerdings ist ein Verbleib aufgrund des Kriegs im Land ausgeschlossen. Ungeachtet des Vertrags könnte der Flügelspieler von einem FIFA-Beschluss profitieren, wonach Akteure ukrainischer und russischer Vereine ihren Vertrag ein Jahr lang bis zum 30. Juni 2023 ruhen lassen können, sollte ein angestrebter Wechsel nicht zustande kommen.

Den FC Bayern München ist zwar nur einer von vielen Bewerbern, allerdings haben die Münchner bereits früh den Kontakt zu Diallo hergestellt und könnten somit einen Vorteil haben. Auch der Wechsel des berühmtesten Senegalesen Sadio Mané an die Isar könnte eine Anziehungskraft auf den Teenager haben. (ajr)

Auch interessant

Kommentare