Australian Open

Zverev gegen Djokovic: Hamburger von Weltranglisten-Ersten bezwungen

Links ein angriffslustiger Alexander Zverev. Rechts im Bild ein erschöpfter Novak Djokovic.
+
Der Hamburger Alexander Zverev verliert im Viertelfinale der Australien Open gegen die Weltranglistenführung Novak Djokovic. (24hamburg.de-Montage)
  • Vivienne Goizet
    vonVivienne Goizet
    schließen

Schon der erste Satz war bezeichnend für ein spannendes Match in Australien. Im Viertelfinale der Australian Open unterliegt ein siegessicherer Zverev dem trotz Verletzung überlegenen Djokovic.

Melbourne/Hamburg – Nach einem echten Tiebreak-Krimi im ersten Satz, den Zverev für sich entscheiden konnte, holte Djokovic direkt mit hohem Vorsprung den zweiten Satz. Beim zweiten und dritten Satz holte Djokovic trotz 0:3-Rückstand auf und erkämpft sich mit dem vierten nach erneuten 8 Tiebreak-Bällen den verdienten Sieg – trotz Verletzung. In diesem Turnier hate Zverev die Amerikaner Marcos Giron und Maxime Cressy sowie den Franzosen Adrian Mannarino (Platz 36) und den Serben Dusan Lajovic (Platz 27) bezwungen, letztere sogar zu Null, während Thiem bereits an Grigor Dimitrov gescheitert ist. Zverev befindet sich derzeit auf der ATP-Tennis-Herren-Weltrangliste auf Platz sieben. 2013 war er die Nummer eins der Junioren-Weltrangliste und heute gilt er als Deutsche Tennis-Hoffnung. Bereits 2017 bezwang Zverev Djokovic im Alter von 21 Jahren und feierte damals seinen bis dahin größten Erfolg seiner Karriere. 2020 schaffte es Zverev bis ins Halbfinale der Australian Open, wo er vom Österreicher Dominic Thiem rausgekickt wurde. Sein bisher größter Grand-Slam-Erfolg ist der zweite Platz bei den US Open 2020, wo er im Finale gegen Thiem verlor.

Im Vorfeld des Viertelfinales hatte seine von ihm schwangere Ex-Freundin und frühere GNTM-Kandidatin Brenda Patea mit einem Instagram-Post für Schlagzeilen gesorgt. Sie bezweifelt, dass er das Baby als „größten Stellenwert“ sieht und beschwert sich über seine positiven Interview-Aussagen.

Am Mittwoch folgen noch die Viertelfinal-Partie zwischen Andrey Rublev und Daniil Medvedev sowie Stefanos Tsitsipas und Rafael Nadal. Bei den Damen stehen am Donnerstag Naomia Osaka und Serena Williams im Halbfinale. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion