Steigt Holstein Kiel auf?

Relegation Bundesliga 2021: Kiel gegen Köln im TV – hier sehen Sie das Spiel

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

In der Relegation um die Bundesliga trifft Kiel auf Köln. Die KSV Holstein könnte mit einem Aufstieg Historisches schaffen. Hier sehen Sie das Rückspiel im TV.

Hamburg*/Kiel – Am Samstag, 29. Mai 2021, um 18:00 Uhr treffen Holstein Kiel und der 1. FC Köln im Rückspiel der Relegation um die Bundesliga im Holstein-Stadion aufeinander. Nachdem Kiel das Hinspiel in Köln mit 1:0 gewinnen konnte*, haben die Störche beste Chancen auf den Aufstieg in die Erste Bundesliga. Der KSV reicht im Rückspiel schon ein Unentschieden für den größten Erfolg der Vereinsgeschichte. Köln hingegen müsste mindestens mit zwei Toren gewinnen, um den Aufstieg noch abzuwenden. Bei einem 1:0 aus Kölner Sicht würde das Spiel in die Verlängerung gehen – auch ein Elfmeterschießen wäre dann möglich. Alle neuen Entwicklungen des Spiels zwischen Köln und Kiel* lesen Sie hier. Aber wo können Sie das Spektakel live im TV sehen?

Fußballverein:KSV Holstein Kiel
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Rot
Stadion:Holstein-Stadion
Mitglieder:2.940 (20. April 2021)

Relegation Bundesliga 2021: Kiel gegen Köln im TV und Stream – hier können Sie das Rückspiel live verfolgen

Wie schon das Hinspiel, wird auch das Rückspiel der Relegation 2021 nicht im Free-TV zu sehen sein. Die Übertragungsrechte konnte sich weder ARD noch ZDF in diesem Jahr sichern. Lediglich die Relegationsspiele zwischen der Zweiten und Dritten Liga sind 2021 im ZDF zu sehen. Auch Bezahlsender Sky überträgt die Relegation der Bundesliga in diesem Jahr nicht. Die exklusiven Übertragungsrechte konnte sich nämlich Pay-TV-Sender DAZN sichern.

Die Liveübertragung bei DAZN, die sowohl online im Stream als auch über Smart-TV und die DAZN-APP empfangbar ist, startet am 29. Mai 2021 um 17:30 Uhr mit der Vorberichterstattung. Freddy Harder wird als Feld-Reporter an der Seite von Moderator Daniel Herzog durch das Programm führen. Wie auch wa.de berichtet, wird das Rückspiel der Relegation zwischen Kiel und Köln* von Marco Hagemann kommentiert. Unterstützt wird er dabei vom Experten Ralph Gunesch.

Relegation Bundesliga: Rückspiel zwischen Kiel und Köln live im TV und Stream.

Wenn Sie aktuell noch kein DAZN-Abo besitzen, können Sie sich auch kurzfristig noch registrieren. Zudem können Sie das Angebot für einen Monat kostenlos testen. Und das lohnt sich: Denn auch das Finale der UEFA Champions League zwischen Manchester City und dem FC Chelsea wird am 29. Mai 2021 dort zu sehen sein. Wenn Sie das CL-Finale im Live-Ticker* verfolgen möchten, hält tz.de Sie auf dem Laufenden.

Relegation Bundesliga: Kiel gegen Köln – Holstein könnte mit dem Aufstieg Historisches gelingen

Mit dem Aufstieg in die Bundesliga würde Kiel nicht nur den größten Erfolg in der Geschichte des Vereins schaffen, sondern auch Historisches für das Oberhaus des deutschen Fußballs. Denn noch nie hat ein Verein aus Schleswig-Holstein in der Ersten Fußballbundesliga gespielt. „Vorfreude, aber auch eine gewisse Anspannung sind da. Das muss auch so sein, das macht dich wach“, sagte Kiel-Trainer Ole Werner dem NDR im Vorfeld des Spiels.

Für den 1. FC Köln wäre es dann schon der zweite Abstieg innerhalb von fünf Jahren. 2018 waren die Kölner zusammen mit dem Hamburger SV* in die Zweite Bundesliga abgestiegen. Schon im Folgejahr gelang dem FC der direkte Wiederaufstieg. Der HSV schaffte das bekanntlich auch im dritten Anlauf nicht*.

Was für ein Glück, für alle Kieler, dass passend zum Showdown im Holstein-Stadion 2350 Fans live dabei sein dürfen. Die jüngst sehr positive Entwicklung des Corona-Infektionsgeschehens hatte das möglich gemacht. Für ganz Schleswig-Holstein gelten ab Montag, 31. Mai 2021, weitere Lockerungen*. Dass im Rückspiel der Relegation gegen Köln Fans im Stadion dabei sein können, freut auch Ole Werner ganz besonders: „Das kann noch einmal Kräfte freisetzen“, sagte er. * 24hamburg.de, tz.de und wa.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Norbert Schmidt/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare