Große Trauer in Kiel

Kiel vergeigt Relegation gegen Köln – Trainer Ole Werner: „Ein Wunder zu wenig“

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen
  • Natalie-Margaux Rahimi
    Natalie-Margaux Rahimi
    schließen

Was für ein Spiel, was für eine Trauer! Holstein Kiel hat in der Bundesliga-Relegation den Aufstieg vergeben. Im Rückspiel verliert Kiel gegen den 1. FC Köln.

Hamburg*/Kiel – Die Relegation für die Erste Bundesliga und Holstein Kiel – das ist etwas, was nicht zusammenpasst. Nicht, dass die Qualifikation der „Störche“ für die beiden Matches um den letzten noch offenen Platz in der Ersten Bundesliga für die kommende Saison unverdient gewesen wäre. Das ganz gewiss nicht. Doch wie schon vor drei Jahren – damals gegen den VfL Wolfsburg – zieht Holstein Kiel in der Relegation abermals den Kürzeren. Die Mannschaft von Trainer Ole Werner wird böse abgeschossen. Vom „Karnevals-Verein“ aus Köln.

Fußballverein aus Schleswig-Holstein:KSV Holstein
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Rot
Mitglieder:2.940 (20. April 2021)
Stadion:Holstein-Stadion

Relegation Bundesliga: Kiel gegen Köln – Sebastian Andersson wird zum Albtraum für Holstein Kiel

Das Hinspiel der diesjährigen Relegation, das am Mittwoch, 26. Mai 2021, im Rhein-Energie-Stadion in Köln stattfand, konnten die Kieler für sich entscheiden*. In der 59. Minute erzielte Simon Lorenz, der nur Sekunden zuvor gerade erst eingewechselt worden war, per Kopf das 1:0 für die Störche. Trotz zahlreicher Versuche gelang den Kölnern das so wichtige Ausgleichstor nicht mehr. Und so war die Ausgangslage vor dem Rückspiel klar: Köln braucht einen Sieg mit zwei Toren Unterschied – Kiel reicht auch ein Unentschieden.

Relegation Bundesliga: Kiel gegen Köln – am Ende haben die Kölner um Kapitäm Jonas Hector nach zwei Spielen das bessere Ende für sich.

Das Rückspiel der Relegation Bundesliga 2021*, das wegen des positiven Infektionsgeschehens in Schleswig-Holstein vor 2350 Fans ausgetragen werden konnte, mutiert zu einem völlig irren Kick – zumindest in der ersten Halbzeit. In den ersten 13 Minuten sehen die Zuschauer im Holstein-Stadion gleich vier Treffer. Der einzige Haken: Nur ein einziger davon fällt für Holstein Kiel. Stattdessen legt der 1. FC Köln unter Trainer Friedhelm Funkel noch vor dem Seitenwechsel den Grundstein für den Klassenerhalt in der Ersten Bundesliga. Mann des Spiels für den „Effzeh“: Sebastian Andersson, der zweimal trifft.

Relegation Bundesliga: Köln bleibt in der Bundesliga – verlässt Trainer Ole Werner Holstein Kiel?

In der zweiten Halbzeit gelingt dem 1. FC Köln dann nur noch ein weiterer Treffer – doch der reicht. Holstein Kiel kann den „Geißböcken“ nichts mehr entgegensetzen und wird auch in der kommenden Saison in der Zweiten Bundesliga auf die Jagd nach Toren und Punkten gehen. Als Konkurrent des Hamburger SV und seines neuen Trainers Tim Walter, des FC St. Pauli* und des aus der Ersten Bundesliga abgestiegenen* SV Werder Bremen. Dennoch: „Wir haben eine geile Saison gehabt. Wir haben die Bayern geschlagen, wir sind ins Pokal-Halbfinale gekommen. Ich glaube sogar, dass wir die beste Zweitliga-Saison des Vereins gespielt haben“, erklärt Holstein Kiel-Kapitän Hauke Wahl nach dem Spiel vorm Stadion.

Wir haben eine geile Saison gehabt. Trotzdem können wir nicht sagen, dass es eine erfolgreiche Saison war.

Holstein Kiel-Kapitän Hauke Wahl nach der Niederlage gegen den 1. FC Köln

„Und trotzdem können wir nicht sagen, dass es eine erfolgreiche Saison war – denn darum geht es im Fußball. Vielen Dank für die Unterstützung. Ihr wart erstligareif“, wendet sich Hauke Wahl an die Holstein Kiel-Fans. Auch Ole Werner nimmt den Moment des geplatzten Aufstiegstraums gefasst hin. „Ihr wart immer eine große Unterstützung für die Mannschaft. Wir hätten euch gerne ein anderes Geschenk gemacht. Die Jungs haben alles gegeben.“ Aber es war zu merken in den letzten Wochen, dass uns irgendwo die Kraft verlassen hat. Am Ende war es ein Wunder zu wenig“, sagt der Kiel-Trainer den Anhängern nach der krassen „Klatsche“ gegen den 1. FC Köln.

Ob Ole Werner in der neuen Saison noch Trainer bei der KSV Holstein Kiel sein wird? Unklar. Er steht offenbar bei Werder Bremen neben Top-Kandidat Markus Anfang auf der Liste*, um Interimstrainer Thomas Schaaf abzulösen. * 24hamburg.de und deichstube.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © xinhua/imago images & Dominik Bund/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare