1. 24hamburg
  2. Sport
  3. Regionalsport

„Martialische Sprüche stehen uns nicht zu“: Teutonia vor DFB-Pokal-Duell gegen RB zahm

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Am Dienstag, 30. August, bestreitet Regionalligist FC Teutonia 05 sein „Spiel des Jahres. Im DFB-Pokal gegen RB Leipzig. Teutonia backt kleine Brötchen.

Hamburg – Immerhin einmal stehen sie vor Red Bull, dem Sponsor und Namensgeber von DFB-Pokalgegner RB Leipzig, der sich offiziell Rasenballsport Leipzig nennt. Dass aber hinter dem Erstligisten das Red Bull-Imperium steht, weiß jeder. Nun hat auch der FC Teutonia 05 ab sofort einen Hersteller von Energy-Drinks als neuen Hauptsponsor: 28 Black heißt dieser und hat, darauf legt man Wert, vor Jahren die ersten Energy-Drinks mit Geschmack produziert. Am Dienstag, 30. August 2022, wenn der FC Teutonia 05 nun statt in Dessau im DFB-Pokal in Leipzig auf RB Leipzig trifft, wird – bei ganz normalen Gang der Dinge – RB das bessere Ende für sich haben.

Die Möglichkeit aber, dass der Viertligist aus Hamburg dem Titelverteidiger im DFB-Pokal, den Teutonia 05 aus dem Hamburger Stadtteil Ottensen durch einen Finalsieg im LOTTO-Pokal gegen Altona 93 erreicht hat, ein Bein stellt, ist da. Zumindest auf dem Papier. „Das“, sagt Teutonias Trainer David Bergner, „wäre eine Sensation. Aber nicht das erste Mal, dass sowas passiert.“ Schwingt sich Teutonia 05 vorm DFB-Pokal-Match gegen RB Leipzig nun etwa zu großen Tönen auf?

DFB-Pokalspiel:RB Leipzig – FC Teutonia 05
Termin:30. August 2022
Anstoßzeit:20:45 Uhr
Austragungsort:Red Bull-Arena in Leipzig

Teutonia 05-Trainer David Bergner tritt vorm DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig auf die Bremse

„Wir brauchen einen unglaublich genialen Abend“, sagte Teutonia-Coadch David Bergner, früher selbst Trainer der Reserve von RB Leipzig, am Donnerstag, 25. August 2022, auf der Pressekonferenz des Regionalligisten vorm DFB-Pokalspiel am 30. August 2022 (Anstoß: 20:45 Uhr), das angesichts der beiden Sponsoren auch als das „Dosen-Duell“ durchgehen kann, und weiß um die Ausgangslage. Entsprechend macht Bergner, der die Gift-Attacke auf den Rasen des Stadions in Dessau als erbärmlich bezeichnet, nicht den großen Hampelmann, sondern bleibt mit beiden Beinen auf dem Teppich: „Martialische Sprüche stehen uns nicht zu“, verdeutlichte der Trainer des Regionalligisten.

Im Hintergrund die Red Bull-Arena von RB Leipzig. Davor Teutonia 05-Trainer David Bergner.
Teutonia 05-Trainer David Bergner geht mit Realismus ins DFB-Pokalspiel gegen RB Leipzig. (24hamburg.de-Montage) © Lobeca/Picture Point LE/imago

Für ihn, der nach eigenen Angaben „erschüttert ist“ über das, was eine Austragung des Spiels in Dessau unmöglich macht, ist das „Dosen-Duell“ im DFB-Pokal zwischen Teutonia und RB Leipzig „ein Zusatzspiel, auf das sich die Mannschaft unglaublich freut.“ Die Umstände vorm DFB-Pokalspiel – die Suche nach einem Spielort für Teutonia begann schwierig, der FC St. Pauli und der Hamburger SV wollten ihre Arenen nicht für ein Spiel gegen RB Leipzig zur Verfügung stellen –, die nun in dem Gift-Anschlag auf das Spielfeld in Dessau mündeten, sind laut Bergner „ein sehr unsägliches Thema.“ Aber keines, „das in der Mannschaft groß thematisiert wird.“ Vielmehr stehe in der Truppe das Sportliche im Vordergrund.

Schafft Teutonia 05 im DFB-Pokal gegen RB Leipzig die Sensation? Trainer David Bergner kennt zumindest das Rezept

Und so spricht Teutonia 05-Trainer David Bergener vor dem „Dosen-Duell“ im DFB-Pokal, vor dem Teutonias Vorsitzender Liborio Mazzagatti nochmal klare Worte wegen des Heimrecht-Verlusts findet, viel lieber auch über das, was auf dem grünen Rasen in Leipzig passieren soll oder wird. „Wir werden nicht bis zur Besinnungslosigkeit anrennen“, so Bergner auf der Pressekonferenz des FC Teutonia 05 vorm DFB-Pokal-Duell mit RB Leipzig, wo seine Mannschaft laut des 48-Jährigen „ein tolles Stadion und eine unglaubliche angenehme Atmosphäre“ erwarten werden.

Und vielleicht am Ende doch die Sensation? „Lange die Null halten, dann einen eigenen Treffer erzielen und eine Runde weiterkommen“, wie Bergner sagt – das wäre hilfreich. Aber es wird wohl ein Traum bleiben ...

Auch interessant

Kommentare