Hanse-Basketballer siegen gegen Frankurt

Hamburg Towers mit Gala-Auftritt zum Heimsieg

  • Thanh Nguyen
    vonThanh Nguyen
    schließen

Auch im dritten Heimspiel des Jahres wahrten die Hamburg Towers ihre weiße Weste. Gegen die Frankfurt Skyliners siegten die Hanse-Basketballer souverän mit 98:70.

  • 98:70-Sieg der Hamburg Towers gegen Frankfurt.
  • Dritter Heimsieg 2021 im dritten Spiel.
  • Kameron Talyor Matchwinner mit 20 Punkten.

Hamburg-Wilhelmsburg ‒ Auch im dritten Heimspiel des Jahres wahrten die Hamburg Towers am Samstagabend ihre weiße Weste. Gegen die Frankfurt Skyliners siegten die Hanse-Basketballer am 14. Spieltag der BBL mit 98:70 und blieben zu Hause damit weiter unbesiegt..

 „Wir haben heute unseren Gameplan umgesetzt. Wir wussten, dass Frankfurt in diesem Spiel auf ein kontrolliertes Tempo setzen würde“, so ein zufriedener Trainer Pedro Calles im Anschluss an die Partie. „Daher war für uns das Tempo und die Geschwindigkeit heute der Schlüssel. Nicht unbedingt gleich in den ersten beiden Vierteln, sondern über die gesamten 40 Minuten Spielzeit.“

Auch Topscorer Kameron Taylor (20 Punkte) lobte: „Wir wissen, dass wir ein Team, das werfen kann. Wir müssen Vertrauen haben und daran glauben, dass sie reingehen.“ In 16 von 30 Versuchen (53 Prozent) fanden ihr Ziel. Der Amerikaner avancierte für die Hamburger zum besten Punktesammler (20), besten Rebounder (7) als auch besten Passgeber (8) der Begegnung.

Basketballverein:Hamburg Towers
Arena:edel-optics.de-Arena
Trainer:Pedro Calles
Manager:Marvin Willoughby
Gesellschafter: Jan Fischer, Jochen Franzke, Tomislav Karajica, Marvin Willoughby
Ligazugehörigkeit:Basketball-Bundesliga (BBL)

Hamburg Towers setzen sich im zweiten Drittel ab

Beide Teams legten in der edel-optics-Arena einen Start nach Maß hin und trafen jeweils die ersten vier Versuche sicher in den Korb. Es entwickelte ein offener Schlagabtausch – mit dem besseren Ausgang für die Türme. Bereits nach dem Viertel stand eine klare 31:18-Führung an der Anzeigetafel.

Mit insgesamt elf erfolgreichen Drei-Punkte-Würfen in der ersten Hälfte zeigten sich die Türme vor allem aus der Distanz äußerst treffsicher. Nichtsdestotrotz ließen sich die Skyliners nicht gänzlich abschütteln. Dennoch lagen die Towers nach 20 Minuten mit 53:38 nach 20 Minuten klar auf Siegkurs.

Hamburg Towers gewinnen gegen die Fraport Skyliners mit 98:70 am 14. Spieltag der BBL-Saison 2020/2021. Maik Kotsar von hängt am Korb nach erfolgreichem Treffer. (24hamburg.de-Montage)

Voller Selbstvertrauen kamen die Hamburger aus der Kabine und Maik Kotsar schraubte die Führung über die 20-Punkte-Marke (64:42, 24.). Zum Beginn des Schlussabschnittes stellten die Skyliners ihre Verteidigung um und verkürzten mit einem 7:0-Lauf spürbar (80:67, 35.). Doch die Towers behielten die Nerven und setzten mit einem 16:0-Lauf den Hoffnungen der Gäste ein Ende.

Hamburg Towers mit neunten Saisonsieg

Einsatz, Energie und vor allem eine starke Defensive – das sind aktuell die Hauptkomponenten für die starke Saison der Türme. 15 Mal „klauten“ sie den Frankfurtern den Ball! „Ich hatte noch nie ein Spiel, in dem meine Mannschaft 15 Steals geholt hat“, gab Neuzugang Johannes Richter nach seinem ersten Heimspiel begeistert zu Protokoll. „Unser Erfolgsrezept ist, den Gegner unter Druck zu setzen und zu Fehlern zu zwingen.“

So geht es weiter

Trotz des neunten Sieges bleibt das Ziel unverändert. „Solange wir rechnerisch noch nicht den Klassenerhalt sicher haben, bleibt das unser Ziel“, verkündet Calles allerdings mit einem Augenzwinkern. Vor einem Jahr standen die Towers noch kurz vor dem Abstieg und die Verantwortlichen um Manager Marvin Willoughby sprachen Ende 2020 davon, dass „wir uns in der BBL etablieren wollen“. Dies ist den Towers angesichts von Platz sechs in der Tabelle allemal gelungen.

Weiter geht es am Sonntag, 31. Januar. Auswärts warten die Basketball Löwen Braunschweig (12.). Tippoff ist um 15 Uhr. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Rubriklistenbild: © Baering /imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare