1. 24hamburg
  2. Sport
  3. Regionalsport

Guter Gast am Millerntor: St. Pauli muss gegen Sandhausen punkten

Erstellt:

Kommentare

Das Logo von St.Pauli ist im Millerntorstadion an der Mittellinie vor den Trainerbänken
St. Pauli muss gegen Sandhausen punkten © Christian Charisius/dpa/Archivbild

Vor der Saison zählte die Mannschaft zum Kreis der Aufstiegskandidaten. Derzeit sind die Hamburger aber nur in der mittleren Tabellenregion zu finden

Hamburg – Der FC St. Pauli steht vor dem achten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga schon etwas unter Druck. Vor der Saison zählte die Mannschaft von Trainer Timo Schultz zum erweiterten Kreis der Aufstiegskandidaten. Derzeit sind die Hamburger aber nur in der mittleren Tabellenregion zu finden - ohne Gefahr nach unten, aber auch ohne Aussicht nach oben. Das soll sich gegen den SV Sandhausen am Sonntag ändern. Das Team aus der Kurpfalz ist ein gerngesehener Gast. Bei den sechs vergangenen Auftritten auf dem Kiez gewann viermal der FC St. Pauli, zwei Partien endeten Unentschieden. Zuletzt gewann Sandhausen am 3. Oktober 2015 am Millerntor. In dieser Saison ist der SVS auswärts in bislang drei Spielen noch punktlos. Der FC St. Pauli holte zu Hause in drei Partien immerhin schon sieben Zähler.

St. Pauli muss gegen Sandhausen punkten: „Es wird ein schwieriges Spiel“

Von einer klaren Ausgangslage zugunsten seiner Mannschaft will Paulis Trainer Schultz aber nichts wissen. „Es wird ein schwieriges Spiel, in dem wir mehr den Ball haben werden und wahrscheinlich immer wieder den Widerstand bekämpfen müssen, Sandhausens letzte Reihe zu knacken. Da werden sie mit viel Personal sein“, meinte Schultz. Zudem schafften es die Gäste „immer wieder, über Umschaltspiel und auch Standardsituationen gefährlich zu werden“. Zumindest die An- und Abreise des Pauli-Teams und der Zuschauer soll eine saubere Sache werden. Gemeinsam mit den Hamburger Verkehrsverbund (HVV) ruft der Verein auf, zu Fuß, auf dem Rad oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Stadion zu kommen. (DPA)

Auch interessant

Kommentare