1. 24hamburg
  2. Sport
  3. Regionalsport

FC St. Pauli-Transfergerüchte: Kyereh und Werder sollen sich einig sein

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Mit dem FC St. Pauli verpasste Daniel-Kofi Kyereh den Aufstieg nur knapp. Trotzdem ist er auf dem Sprung in die Bundesliga. Ist er sich mit Werder schon einig?

Hamburg – Der FC St. Pauli beendete die Zweitliga-Saison auf dem undankbaren fünften Platz. Wenige Spiele vor Ende der Saison sah alles noch nach einem Aufstieg für die Kiezkicker aus. Sechs sieglose Spiele am Stück besiegelten das Schicksal jedoch. Gleich mehrere Spieler konnten 2021/22 überzeugen. Darunter Torjäger Guido Burgstaller und Linksverteidiger Leart Paqarada. Der wichtigste Spieler beim FC St. Pauli war aber wohl Daniel-Kofi Kyereh. Jetzt soll der Wechsel des 26-Jährigen feststehen.

Fußballspieler:Daniel-Kofi Kyereh
Geboren:8. März 1996 in Accra, Ghana
Fußballverein:FC St. Pauli
Bilanz Saison 2021/22:32 Spiele, 13 Tore, 11 Vorlagen

FC St. Pauli-Transfergerüchte: Daniel-Kofi Kyereh soll sich mit Bundesligist einig sein

Die Bilanz von Daniel-Kofi Kyereh in der Saison 2021/22 kann sich sehen lassen. In 32 Spielen schoss er für die Kiezkicker 13 Tore und gab 11 Vorlagen. Ohne ihn hätte der FC St. Pauli wohl nicht so ins Aufstiegsrennen zur Bundesliga eingreifen können. Schon während der Saison gab der Mittelfeld-Motor an, unbedingt Bundesliga spielen zu wollen. Doch muss Kyereh mit dem FC St. Pauli aufsteigen? Diese Frage ließ er offen. Gleich mehrere Bundesliga-Teams sollen nach der starken Spielzeit in Hamburg angeklopft haben.

FC St. Pauli-Transfergerüchte: Kyereh und Werder sollen sich einig sein
FC St. Pauli-Transfergerüchte: Kyereh und Werder sollen sich einig sein © Claus Bergmann/Imago

Zunächst galt Borussia Mönchengladbach als Favorit auf einen Kyereh-Wechsel. Dann stieg der SC Freiburg in den Kampf um den 26-Jährigen ein. Die Breisgauer qualifizierten sich sogar für die Europa League – die Champions League verpassten sie nur knapp. Wie unter anderem die Deichstube berichtete, soll Kyereh jedoch auch bei Werder Bremen auf dem Zettel stehen. Dann der Transfer-Hammer: Sky vermeldete im TV, dass Werder und Kyereh sich einig sein sollen. Bisher gibt es aber noch keine bestätigten Infos.

FC St. Pauli: Umbruch im Team hat begonnen – wer muss noch gehen?

Daniel-Kofi Kyereh soll sogar von der ghanaischen Nationalmannschaft abgereist sein, um sich um die Transfer-Angelegenheiten zu kümmern. Der FC St. Pauli wird wohl mindestens drei Millionen Euro für den offensiven Mittelfeldspieler haben wollen. Dass Kyereh für die Kiezkicker zum „Problem“ werden würde, war schon länger klar. Der Vertrag des Ghanaers läuft nur noch bis zum 30. Juni 2023 – St. Pauli möchte unbedingt noch eine Ablöse für Kyereh kassieren. An einer Verlängerung in Hamburg scheint er nicht interessiert zu sein.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV und den FC St. Pauli zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Verliert der FC St. Pauli nach dem verpassten Aufstieg noch weitere wichtige Spieler? Auch Torjäger Guido Burgstaller könnte wechseln – in der Bundesliga gäbe es einige mögliche Stationen. Maximilian Dittgen wechselte erst kürzlich zum FC Ingolstadt. Auch Simon Makienok erhielt bei den Kiezkickern keinen neuen Vertrag. Zugänge gibt es ebenfalls schon – bei einem Kyereh-Verkauf könnte St. Pauli da noch mal zuschlagen. Beim Trainingsstart des FC St. Pauli war Daniel-Kofi Kyereh auf jeden Fall nicht am Start.

Auch interessant

Kommentare