1. 24hamburg
  2. Sport
  3. Regionalsport

FC St. Pauli-Transfergerüchte: Ist für Knoll im Winter am Millerntor Schluss?

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Marvin Knoll kommt beim FC St. Pauli nicht mehr weiter. Trainer Timo Schultz setzt nicht mehr auf den Innenverteidiger. Dem Kiezklub steht ein Abschied ins Haus.

Hamburg – Was lange währt, wird endlich gut. Das gilt, so komisch es auch klingen mag, nicht im Fall von Marvin Knoll. Der 30-Jährige kommt beim FC St. Pauli im Millerntor-Stadion unweit der Reeperbahn nicht mehr so zum Zug, wie das früher einmal der Fall gewesen ist. Zuletzt, beim 2:2-Remis im Testspiel gegen Viborg FF, hat Trainer Timo Schultz, auf dessen Vertragsverlängerung der FC St. Pauli hofft, den 30-Jährigen immerhin mal wieder ran gelassen. Mehr aber ist nicht drin.

Und so naht unweigerlich ein FC St. Pauli-Transfergerücht, nachdem schon im Sommer der traurige FC St. Pauli-Abschied von Marvin Knoll im Gespräch war. Ist für den Publikumsliebling auf St. Pauli im Winter endgültig Schluss?

Fußballspieler:Marvin Knoll
Geboren:5. Dezember 1990 (Alter: 30 Jahre) in Berlin
Vertrag beim FC St. Pauli bis:30. Juni 2022
Marktwert:450.000 Euro (Quelle: transfermarkt.de)

FC St. Pauli-Transfergerüchte: Schon im Sommer 2021 alle Zeichen auf Trennung – dieser Verein wollte Marvin Knoll

Schon im Juni 2021 hatte es um Marvin Knoll und dessen Zukunft FC St. Pauli-Transfergerüchte gegeben. Damals gab es Spekulationen, Knoll würde den FC St. Pauli in Richtung FC Hansa Rostock verlassen. Ein Wechsel ausgerechnet zu dem Klub, mit dem die Fans des Kiezklubs auf Kriegsfuß stehen. Wie groß die Abneigung zwischen den Anhängern des FC St. Pauli und denen von Hansa Rostock ist, hat vor kurzem gerade erst das direkte Duell der beiden Vereine in der Hansestadt Hamburg gezeigt.

Im Hintergrund Fans des FC St. Pauli mit einer Riesenfahne auf der Tribüne. Im Vordergrund FC St-Pauli-Spieler Marvin Knoll.
Zeigt er schon an, wohin sein Weg geht? Für Marvin Knoll endet seine Zeit beim FC St. Pauli aller Voraussicht nach in der Winterpause. (24hamburg.de-Montage) © Zink/Thomas Bielefeld/imago

Erst beschmierten die Hansa Rostock-Anhänger die Davidtreppe im Stadtteil St. Pauli, dann verursachten die Rostock-Fans eine Ekel-Aktion, mit der sie die St. Pauli-Fans provozieren wollten. Obwohl Hansa Rostock die Gästetickets für seine Fans an den FC St. Pauli zurückgegeben hatte, befürchtete die Polizei Hamburg Krawalle zwischen den Fan-Gruppen außerhalb des Stadions in Hamburg. Letztlich konnte die Polizei ein positives Fazit ziehen, weil große Zusammenstöße der beiden Fan-Lager am Rande des Spiels ausblieben.

FC St. Pauli-Transfergerüchte: Trainer Timo Schultz lobt Marvin Knolls Verhalten – das sagt Berater des FCSP-Fußballers

Der Wechsel von Marvin Knoll zu Hansa Rostock zerplatze im Sommer 2021 – weil es Ärger um den Innenverteidiger des FC St. Pauli gab. Großartig verändert hat sich seine Situation bei den Braun-Weißen seitdem nicht. Dreimal stand Marvin Knoll in dieser Saison im Kader von Trainer Timo Schultz, zu einem Einsatz in einem Pflichtspiel aber reichte es für den 30-Jährigen bisher nicht. Die Zeichen stehen nach wie vor auf Trennung. Auch wenn FC St. Pauli-Trainer Timo Schultz in der BILD sagt: „Er verhält sich absolut vorbildlich“ – eine Verwendung für Knoll hat Schultz jedoch nicht.

Die Zeichen stehen daher weiterhin ganz klar auf Trennung. „Wir sind in einem offenen Austausch mit allen Beteiligten und arbeiten gemeinsam an einer Perspektive für Marvin“, erklärt Knolls Spielerberater Daniel Scheinhardt, früher selbst als Profi beim FC St. Pauli am Ball, via BILD-Zeitung und ist überzeugt, dass die FC St. Pauli-Transfergerüchte in einem Wechsel münden werden:

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

„Marvin ist auch in der jetzigen Situation professionell, gibt immer Vollgas. Er kann mit seinen Qualitäten und seiner Einstellung jeden Zweitligisten verstärken“, sagt der Berater von Marvin Knoll. Bleibt abzuwarten, wo Daniel Scheinhardt seinen Klienten letztlich nach dem herannahenden Ende von dessen FC St. Pauli-Zeit unterbringen kann. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare