1. 24hamburg
  2. Sport
  3. Regionalsport

FC St. Pauli-News: Kyereh räumt ab – wird er trotzdem zu einem Problem?

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Der FC St. Pauli eilt – nur unterbrochen von Corona – von Erfolg zu Erfolg. Alles super also? Nein! Neben Transfergerüchten gibt es noch eine Sorge beim Kiezklub.

Hamburg – Wo der Erfolg ist, ist alles eitel Sonnenschein. Es funktioniert, die Kritik bleibt aus. Insofern ist beim FC St. Pauli derzeit alles Gold, was glänzt. Anders als beim Hamburger SV, wo nicht nur Ex-HSV-Spieler Mladen Petric Kritik äußert und der Klub aus dem Volksparkstadion durch das Finanzbeben um Frank Wettstein auf die Probe gestellt wird, gibt‘s nahe der Reeperbahn nur Friede, Freude, Eierkuchen – wie man so schön sagt. Aber ist was wirklich so?

FC St. Pauli-Transfergerüchte könnten den Klub vor Probleme stellen. Wo Erfolg ist, sind Interessenten – das ist auch auf St. Pauli nicht anders. Und zudem gibt es da noch eine andere Sorge, die weitere FC St-Pauli-News beeinflussen könnte.

Fußballspieler:Daniel-Kofi Kyereh
Geboren:8. März 1996 (Alter: 25 Jahre) in Accra/Ghana
Vertrag beim FC St. Pauli bis:30. Juni 2023
Marktwert:2,0 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de)

FC St. Pauli-News: Daniel-Kofi Kyereh schon vor der Saison im Fokus anderer Klubs – klopfen sie jetzt wieder an?

Der Reihe nach: Schon vor der Saison standen die FC St. Pauli-Kicker Finn Ole Becker und Daniel-Kofi Kyereh bei Vereinen aus der Ersten Liga auf dem Zettel. Gerade um Finn Ole Becker, dessen Vertrag beim Verein aus dem Millentorstadion am Ende der Spielzeit ausläuft, sind in den vergangenen Tagen wieder neue FC St. Pauli-Transfergerüchte aufgetaucht. Die logischen Randerscheinungen beim FC St. Pauli, bei dem Torjäger Guido Burgstaller selbst FC Bayern-Stürmer Robert Lewandowski in den Schatten stellt. Und auch bei Kyereh gibt‘s wieder Fragezeichen.

Im Hintergrund FC St. Pauli-Fahnen im Millentorstadion. Im Vordergrund FC St. Pauli-Spieler Daniel-Kofi Kyereh.
Beim FC St. Pauli überzeugt Daniel-Kofi Kyereh in dieser Saison – und das könnte für die Kiezkicker unangenehme Folgen haben. (24hamburg.de-Montage) © comsport/imago

Zwar hat der FC St, Pauli, der den Vertrag mit Trainer Timo Schultz verlängern will, mit dem Mittelfeldspieler noch einen laufenden Vertrag bis zum 30. Juni 2023, doch wenn der 25-Jährige weiterhin abräumt und abliefert wie bislang, könnten schon bald Angebote ins haus flattern. Auch – oder gerade – von Vereinen, die finanziell weitaus betuchter sind als der Zweitligist aus Hamburg. Müssen sich die Fans des FC St. Pauli etwa auf einen Abgang vorbereiten, weil der Verein ab einer gewissen Summe nicht mehr „Nein“ sagen kann?

FC St. Pauli-News: Daniel-Kofi Kyereh sorgt für Sorgen beim Kiezklub – fehlt er zu Beginn des neuen Jahres?

„Es wird keinen wundern, dass wir in einer Phase, in der sich bei uns die Dinge sehr positiv entwickeln, kein Interesse daran haben, eine der zentralen Säulen im Winter abzugeben. Aber gewisse Dinge liegen nicht allein in unserer Hand“, hat FC St. Pauli-Sportvorstand Andreas Bornemann laut BILD-Zeitung zwar klare Vorstellungen davon, wie es in Sachen FC St. Pauli-News laufen soll und wie nicht – aber im Fußball kann man eben nie nie sagen. Und nichts ausschließen. Das gilt auch in einer anderen Angelegenheit, die Daniel-Kofi Kyereh betrifft.

Es geht um die Nationalmannschafts-Karriere des 25-Jährigen. Bei der Realisierung von weiteren FC St. Pauli-News könnte es sein, dass Kyereh den Kiez-Fußballern, von deren Bundesliga-Aufstieg Ex-St. Pauli-Geschäftsführer Andreas Rettig überzeugt ist, den kompletten Januar 2022 über fehlt. Kyereh spielt für die Nationalmannschaft von Ghana. Die nimmt zu Beginn des neuen Jahres am Afrika-Cup teil. „Für uns als Verein wäre das natürlich suboptimal“, sagt FC St. Pauli-Trainer Timo Schultz via Mopo und ergänzt: „Es sind ja ein paar ganz nette Spiele dabei in der Zeit.“

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV sowie den FC St. Pauli zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Korrekt, wie der Blick auf den Spielplan verrät: das DFB-Pokalspiel gegen Borussia Dortmund. Und das Derby gegen den HSV. Der Verein sei bemüht, Kyereh für gute FC St. Pauli-News auch im Januar dabei zu haben und werde „sicherlich hinter den Kulissen gucken, wie das am besten zu regeln ist“, so Schultz. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare