1. 24hamburg
  2. Sport
  3. Regionalsport

FC St. Pauli News: Historisch! Kiezkicker erstmals seit 16 Jahren im Pokal-Achtelfinale

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Der Jubel war grenzenlos. Der FC St. Pauli zieht nach 16 Jahren Abstinenz wieder ins DFB-Pokal-Achtelfinale ein. Ein Ping-Pong-Tor bringt die Entscheidung.

Dresden/Hamburg - Es war umkämpft. Am Ende wäre ein Remis leistungsgerecht gewesen. Doch so läuft der Pokal nicht. Es braucht einen Sieger. Der heißt wie schon so oft in dieser Saison: FC St. Pauli. Die Kiezkicker setzten sich mit 3-2 nach Verlängerung bei Dynamo Dresden durch. Der bärenstarke Paquarada, Dittgen und Buchtmann schossen die Tore für perfekte St. Pauli-News. Das Team um Trainer Timo Schultz knüpft damit nahtlos an die überragenden Leistungen aus der zweiten Liga an.

Verein:1. FC St. Pauli
Gründung:15. Mai 1910
Letzte Bundesliga-Teilnahme:Saison 2010/11
Fun Fact:Platz 2 in der Ewigen Tabelle der zweiten Bundesliga

FC St. Pauli-News: Der FC St. Pauli belohnt sich spät für ein gutes Pokalspiel

Es war ein richtiger Pokalfight. Dem würde wahrscheinlich niemand widersprechen. Dynamo Dresden und der FC St. Pauli lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe. Davon war vorher nicht unbedingt auszugehen. Dresden verlor vier der letzten fünf Spiele - eins davon mit 0-3 gegen St. Pauli. Die Hamburger bestimmten die Partie von Beginn an, hatten das ganze Spiel über mehr Ballbesitz. Trotzdem tauchte Dynamo immer wieder gefährlich vor dem Tor von St. Pauli Keeper Dennis Smarsch auf. Für Tore reichte es in der ersten Halbzeit nicht. Nur Guido Burgstaller traf, das Tor wurde aber wegen eines Handspiels aberkannt.

Christopher Buchtmann jubelt vor St. Pauli Flagge.
FC St. Pauli steht erstmals seit 15 Jahren im DFB Pokal-Achtelfinale © Imago

In Halbzeit zwei drehten beide Mannschaften auf. Es ging Schlag auf Schlag. Leart Paqarada traf in der 63. Minute wunderschön ins untere Eck. Nur drei Minuten später schoss Dresden den Ausgleich. Sechs Minuten nach dem Ausgleich war es dann Maximilian Dittgen, der die Kiezkicker abermals in Führung brachte.

Dieses Mal dauerte es nur eine Minute, bis Philipp Ziereis leider ins eigene Tor traf. Es ging in die Verlängerung. Dort hatte St. Pauli die besseren Nerven und schaffte es durch Christopher Buchtmann, den Sieg klarzumachen. Der Ball wurde erst wie beim Ping Pong vor dem Kasten der Dresdner hin und her gespielt, bevor Buchtmann abzog und sich in die Herzen der Fans schoss. „Es war ein geiler Fight“, sagte Trainer Timo Schultz nach dem Spiel.

Erstmals seit 16 Jahren wieder im DFB Pokal-Achtelfinale: Wie weit kommt St. Pauli?

In der aktuellen Form ist St. Pauli für jeden Gegner gefährlich. Auch wenn das Los am Sonntag Borussia Dortmund zeigen sollte, dürfen sich die braun-weißen Hoffnungen aufs Weiterkommen machen. So groß ist das Selbstvertrauen. Der FC St. Pauli ist Tabellenführer der Zweiten Bundesliga.

Dabei holten sie starke 25 Punkte in nur 11 Spielen. Unter anderem sprang ein 3-2 Sieg gegen den HSV heraus. St. Pauli-News, die jeden Fan des Teams von der Reeperbahn begeistern. Bei St. Pauli lief es schon lange nicht mehr so gut. Im DFB-Pokal verabschiedeten sich die Kiezkicker in den letzten Jahren oft schon in der ersten Runde.

Es war ein geiler Fight.

St. Pauli Trainer Timo Schultz zum 3-2 im DFB Pokal gegen Dynamo Dresden

Das letzte Highlight für den FC St. Pauli gab es im DFB-Pokal zuletzt in der Saison 2005/06. Damals schaltete St. Pauli Gegner wie Hertha BSC und Werder Bremen aus. Erst im Halbfinale war damals Schluss. Beim 0-3 gegen den FC Bayern verkauften sich die Kiezkicker jedoch alles andere als schlecht. Gegen den FC Bayern kann St. Pauli in diesem Jahr nicht mehr gelost werden. Die verloren ihr Auswärtsspiel bei Borussia Mönchengladbach mit 0-5.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Die Chancen für St. Pauli stehen also gut, weiter auf der Erfolgswelle zu reiten. Das Ergebnis der Auslosung werden wir am Sonntag, 31. Oktober 2021, erfahren. Ob starker oder vermeintlich schwächerer Gegner: St. Pauli ist für jeden Gegner bereit und braucht sich vor niemandem zu verstecken. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare