Prozess beginnt

Deniz Naki ein Rocker-Boss? Ex-FC St. Pauli-Spieler vor Gericht

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Er hat im Profi-Fußball Tore für den FC St. Pauli geschossen. Nach seiner Karriere schreibt Deniz Naki negative Schlagzeilen. Jetzt steht er vor Gericht.

Hamburg/Aachen – Deniz Naki hat all das, was man braucht. Talent, Biss, vielleicht auch das nötige Glück. Er darf den Traum leben, den jeder hat, der als kleiner Junge vor den Fußball tritt. Deniz Naki wird Profi. Trägt in seiner Karriere unter anderem das Trikot des FC St. Pauli. Und überzeugt. Goldene Zeiten im bezahlten Fußball. Die aber sind längst vorbei. Deniz Naki ist in andere Gefilde abgedriftet. Sagt die Staatsanwaltschaft Aachen. In Nordrhein-Westfalen steht Naki jetzt vor Gericht. Der Verdacht: Ist aus dem Ex-St. Pauli-Kicker ein Rocker-Boss geworden?

Ex-Fußballspieler:Deniz Naki
Geboren: 9. Juli 1989 (Alter: 31 Jahre) in Düren
Größe:1,76 Meter
Gewicht:70 Kilogramm
Ehemalige Vereine:Amed SK, Gençlerbirliği Ankara, SC Paderborn 07, RW Ahlen, FC St. Pauli

Ex- St. Pauli-Profi vor Gericht: Deniz Naki werden neun verschiedene Straftaten vorgeworfen

Geht es nach der Aachener Staatsanwaltschaft, dann spricht einiges für diese These. Ihren Ursprung nimmt die ganze Geschichte im Januar 2018. Zu diesem Zeitpunkt wird der Porsche Cayenne des ehemaligen FC St. Pauli-Spielers auf der Autobahn A4 in der Nähe von Düren (Nordrhein-Westfalen) beschossen. Zunächst wird vermutet, dass die Schüsse auf Naki, der in der Hansestadt Hamburg Publikums-Liebling war, fallen, weil er sich als Deutscher mit kurdischen Wurzeln öffentlich für die Rechte von Kurden einsetzt.

Früher Profifußballer beim FC St. Pauli, jetzt ein Rocker-Boss? Deniz Naki steht in Aachen vor Gericht. (24hamburg.de-Montage)

Dass die Schüsse als politisches Attentat abgegeben wurden, ist für die Staatsanwaltschaft aus Aachen eine Theorie, die hinfällig ist. Sie sieht Deniz Naki vielmehr in kriminelle Welten abgedriftet. Der ehemalige Offensivspieler des FC St. Pauli muss sich deshalb sogar vor Gericht verantworten. Dem 31-Jährigen werden gleich neun verschiedene Straftaten vorgeworfen: Bildung einer kriminellen Vereinigung, unerlaubter Besitz einer halb-automatischen Schusswaffe, gefährliche Körperverletzung, Handel mit Betäubungsmitteln, Erpressung, Brandstiftung sowie Anstiftung zur Falschaussage und Strafvereitelung.

Ex St. Pauli-Profi vor Gericht: 39 Verhandlungstage bis 3. Dezember 2021 – Deniz Naki seit Juli 2020 in Untersuchungshaft

„Die 10. Große Strafkammer des Landgerichts Aachen hat die Anklage zugelassen und das Hauptverfahren eröffnet“, zitiert die Hamburger Morgenpost einen Gerichtssprecher aus Aachen. Laut dessen Aussage ist der Prozess in der nordrhein-westfälischen Stadt „auf vorerst 39 Hauptverhandlungstage bis zum 3. Dezember 2021 terminiert.“ Neben Naki sitzen auf der Anklagebank noch drei mutmaßliche Komplizen. Der ehemalige Stürmer des FC St. Pauli und mutmaßliche Rocker-Boss – er soll der Kopf der Aachener Rockergruppe „Bahoz“ gewesen sein – sitzt seit Juli 2020 in Untersuchungshaft. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © agefotostock/imago images & Zwei Kameraden/imago images & Fabian Bimmer/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare