1. 24hamburg
  2. Sport
  3. Regionalsport

Ehemaliger Formel-1-Star überfallen und zusammengeschlagen

Erstellt:

Von: Marcel Schwenk

Kommentare

In den Niederlanden wurde der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Doornbos Opfer eines gewaltsamen Raubüberfalls.

Amsterdam - Der ehemalige Formel-1-Pilot Robert Doornbos ist in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam Opfer eines Verbrechens geworden. Von den beiden Tätern fehlt weiterhin jede Spur, die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung.

Name:Robert Doornbos
Geboren:23. September 1981 in Rotterdam (Niederlande)
Teams in der Formel 1:Minardi (2005), Red Bull (2006)
Beste Platzierung:2 x 13. Platz

Ehemaliger Formel-1-Fahrer Robert Doornbos gewaltsam beraubt

Was war passiert? Laut Polizeibericht wurde der 41-Jährige in der Nacht vom 17. auf den 18. März gegen 0.15 Uhr in der Nähe seines Wohnhauses tätlich angegriffen, nachdem er sein Auto geparkt hatte. Unter diesem befand sich ein GPS-Tracker, mit dessen Hilfe sein Standort ausfindig gemacht werden konnte.

Kurz nach dem Aussteigen kam einer der beiden Männer mit einem Schläger in der Hand auf Doornbos zu und verpasste ihm einen Schlag gegen den Kopf. In der Folge nahmen die Täter dem gebürtigen Rotterdamer eine wertvolle Uhr sowie das Handy ab, während dieser um Hilfe schrie.

Robert Doornbos bei Formel 1 Testfahrten in Valencia 2006
Wurde Mitte März Opfer eines Raubüberfalls: der ehemalige Red-Bull-Fahrer Robert Doornbos. © Imago Images / Motorsport Images

Ehemaliger F1-Pilot Robert Doornbos über Raubüberfall: „Es war heftig“

Um die Ermittlungen nicht zu gefährden, wurde der Vorfall erst vor kurzem öffentlich gemacht. Gegenüber De Telegraaf und RTL Nieuws bestätigte Doornbos die Attacke und gab zudem ein kurzes Statement ab, wolle sich aus „ermittlungstechnischen Gründen“ aber nicht weiter äußern. „Es war heftig. Ich trage keine teuren Uhren mehr, nur noch eine Apple Watch, dann kann ich wenigstens auch meine Schritte zählen“, wird Doornbos in den Medien zitiert.

Doornbos bestritt in den Jahren 2005 und 2006 insgesamt elf Rennen für Minardi und Red Bull in der Formel 1. Seine besten Platzierungen waren zwei 13. Plätze, in die Punkte fuhr er nie. Nach seiner Karriere in der Königsklasse des Motorsports arbeitete er zudem als TV-Experte.

Formel 1: Auch Leclerc und Norris bereits überfallen

Von dem Überfall scheint sich Doornbos mittlerweile zumindest körperlich erholt zu haben. Vor wenigen Tagen postete er auf Instagram Fotos von seiner Hochzeit, die am 15. April stattfand.

Dornboos ist nicht der einzige (ehemalige) Formel-1-Pilot, dem in der Vergangenheit Wertgegenstände gestohlen wurden. Charles Leclerc (Ferrari) wurde 2022 in Italien ebenfalls eine teure Uhr entwendet, 2021 passierte McLaren-Fahrer Lando Norris nach dem Besuch des EM-Finals dasselbe.

Auch interessant

Kommentare