1. 24hamburg
  2. Sport
  3. Regionalsport

FC St. Pauli verpasst den Aufstieg: Welche Spieler gehen?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Der erhoffte Aufstieg in die Bundesliga ist für den FC St. Pauli Geschichte. Die Niederlage gegen Schalke 04 war eine zu viel. Im Sommer muss sich etwas ändern.

Hamburg – Vierzehn Spieltage stand der FC St. Pauli an der Tabellenspitze, zuletzt nach dem 27. Spieltag. Doch seitdem ist bei den Kiezkickern der Wurm drin. Keine einzige Partie konnten sie von da an mehr gewinnen. Das Brisante: Kein Spiel verloren sie mit mehr als einem Tor Unterschied. Die zuletzt sechs sieglosen Spiele in Folge sorgten dafür, dass St. Pauli bis auf Platz fünf abrutschte. Die 2:3-Niederlage bei Schalke 04 besiegelte den Nicht-Aufstieg endgültig. Im Sommer wird am Millerntor deshalb einiges passieren.

Fußballverein:FC St. Pauli
Gründung:15. Mai 1910
Stadion:Millerntor, 29.546 Plätze
Letzte sechs Spiele:Drei Niederlagen, drei Unentschieden

FC St. Pauli verspielt Aufstieg – Top-Star Daniel-Kofi Kyereh wohl bald weg

Die Saison 2021/2022 verlief für den FC St. Pauli und Trainer Timo Schultz durchaus erfolgreich. Die Kiezkicker konnten sich über die Herbstmeisterschaft freuen, dazu wurde das DFB Pokal-Viertelfinale erreicht. Sogar Borussia Dortmund haute der FC St. Pauli im Pokal raus. Doch in den letzten Wochen lief zu wenig zusammen. Unglückliche Niederlagen und Unentschieden, bei denen die Tore erst in der Nachspielzeit fielen. Dazu kam eine spürbare Nervosität. Ersatz-Keeper Dennis Smarsch fasst die Leistung des FC St. Pauli zusammen: „Wir haben nicht mehr mutig Fußball gespielt und haben dumme Fehler gemacht.“

FC St. Pauli Transfers: Daniel-Kofi Kyereh – wer sonst kommt und geht.
FC St. Pauli Transfergerüchte: Wer nach dem Nicht-Aufstieg geht und kommt. (24hamburg.de-Montage) © Roberto Seidel/Imago

Genau das gleiche Problem hatten die Kiezkicker schon in den letzten Partien. Der Aufstieg ist für den FC St. Pauli zwar theoretisch noch möglich, daran glauben tun aber die wenigsten. Gegenüber dem HSV auf Platz drei müssten drei Punkte und achtzehn Tore aufgeholt werden. Besonders schmerzen wird den FC St. Pauli der bevorstehende Wechsel von Daniel-Kofi Kyereh. Union Berlin will den Mittelfeld-Motor – und auch Borussia Mönchengladbach ist interessiert an Kyereh.

FC St. Pauli-Transfergerüchte: Wie viele neue Spieler kommen im Sommer?

Der FC St. Pauli ist bekannt dafür, seit längerem schon keine Auskünfte mehr über seine Verträge öffentlich zu machen. Dennoch ist bekannt, dass im Sommer mindestens zehn Verträge bei den Kiezkickern auslaufen. Für Daniel-Kofi Kyereh dürfte St. Pauli über drei Millionen Euro kassieren, die in weitere Zugänge investiert werden könnten. Aktuell gibt es einige FC St. Pauli-Transfergerüchte, die der Verein realisieren könnte. Unter anderem soll der FC St. Pauli am Iren Connor Ronan interessiert sein. Der spielt im zentralen Mittelfeld und wäre im Sommer ablösefrei zu bekommen.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Der 24-jährige Ronan spielte in der Saison 2021/22 für den schottischen Erstligisten St. Mirren – und war dort durchaus torgefährlich. Sieben Buden in 25 Spielen sind eine Top-Bilanz für einen Zentralen Mittelfeldspieler. Wie die Mopo berichtet, steht zudem die Verpflichtung von Rechtsverteidiger Manolis Saliakis von PAS Giannina aus Griechenland bereits fest. Auch der 25-Jährige soll ablösefrei kommen. Die Millionen aus einem Kyereh-Transfer wären damit noch für andere Transfers vorhanden. Auf der Trainerbank soll es nach dem letzten Saisonspiel zu einer Verlängerung der Verträge der beiden Co-Trainer von Coach Timo Schultz kommen.

Auch interessant

Kommentare