1. 24hamburg
  2. Sport

Nagelsmann und das „blinde Huhn“ Choupo-Moting – FCB-Stürmer lüftet Kabinen-Geheimnis

Erstellt:

Von: Antonio José Riether, Florian Schimak

Kommentare

Eric Maxim Choupo-Moting war der Spieler des Abends, er jubelte nach seinem Treffer mit Alphonso Davies.
Eric Maxim Choupo-Moting war der Spieler des Abends, er jubelte nach seinem Treffer sehenswert mit Alphonso Davies. © IMAGO/Mladen Lackovic

Der FC Bayern München erledigte gegen Inter Mailand die Pflichtaufgabe und gewann mit 2:0. Die Stimmen zum sechsten Spiel im sechsten Gruppenspiel.

München – Vor dem letzten Gruppenspiel des FC Bayern gegen Inter Mailand (Live-Ticker zur Partie) sind die Rollen bereits klar verteilt. Die Münchner gehen als feststehender Gruppensieger in die Partie, Inter als sicherer Zweiter. Trotz der vergleichsweise geringen Bedeutung des namhaften Aufeinandertreffens werden die Stimmen der Verantwortlichen der beiden Klubs mit Spannung erwartet. Wir sammeln die Aussagen vor und nach der Partie, sowohl von Amazon Prime als auch direkt aus der Allianz Arena.

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern) nach der Partie gegenüber Amazon Prime über...

... das Spiel: „Wir wollen den Schwung mitnehmen in die K.o.-Spiele. Wir haben einen guten Schritt gemacht, spielen sehr erwachsen und sind im letzten Drittel ballsicherer geworden. Die Jungs haben ein gutes Miteinander und glauben an sich.“

... seine Vorhersage zum Choupo-Moting-Tor: „Auch ein blindes Huhn. War ein super Tor, wirklich sehr gut gemacht. Es ist ein Schlüssel, dass er gerade keine Beschwerden hat. Aber es ist ja so, wenn du triffst und gut spielst, verkraftest du Belastung ein bisschen leichter.“

Sadio Mané nach dem Spiel in der Mixed Zone über ...

... das Standing des FC Bayern in Europa: „Puh, ich weiß nicht, was die anderen Teams über uns denken. Es ist richtig gut für uns und toll für das Team, der Erfolg gibt uns Sicherheit. Was Europa dann über uns denkt, kann ich nicht sagen.“

... sein Handspiel in der 8. Minute, der Elfmeter hätte geben können: „Das war ein harter Schuss, wenn der mein Kopf trifft, liege ich im Krankenhaus. Ganz ehrlich, ich hab nur meinen Kopf geschützt. Ich dachte, das wäre erlaubt und solch eine Aktion führt nicht zum Strafstoß, deswegen habe ich mich im Strafraum so verhalten. Für mich war das natürlich kein Elfmeter.“

... über seine Gefühle, sollte im Achtelfinale nun Liverpool warten: „Auslosung ist Auslosung, wir können es noch nicht wissen. Am Montag ist die Ziehung, richtig? Dann werden wir sehen, wen wir bekommen.“

... ob Liverpool ein spezielles Los für ihn sei: „Aber klar! Aber warten wir mal ab, was am Montag bei der Auslosung rauskommt.“

Eric Maxim Choupo-Moting (FC Bayern) nach dem Spiel bei Amazon Prime über...

... den FCB in der Champions League: „Erst einmal ist es ein super geiler Wettbewerb. Wir wollen jedes Spiel gewinnen und wussten, dass es etwas Besonderes ist, sechs Siege in der Gruppe einzufahren. Darum wollten wir zeigen, dass wir die Qualität haben, jeden Gegner zu schlagen.

... seinen Award zum Spieler des Tages: „Ich weiß, was ich kann und es läuft super in den letzten Wochen. Ich bin happy über meine Tore und Vorlagen. Wir arbeiten sehr hart im Training und das ist das Resultat daraus. Ich spüre das Vertrauen der Mannschaft, jeder vertraut dem anderen.“

... seinen Tänzchen-Jubel mit Alphonso Davies: „Das haben wir uns vorgenommen. Wir hören viel Musik, Phonzie ist unser DJ in der Kabine. Das war der Tanz zu einem Afrobeat-Song und den haben wir dann auch gebracht.“

Choupo
Tanz-Jubel: Eric Maxim Choupo-Moting jubelt mit Alphonso Davies über seinen Treffer. © IMAGO/kolbert-press/Ulrich Gamel

Hasan Salihamidzic in der Mixed Zone nach dem Spiel über ...

... die perfekte Gruppenphase mit 18 Punkten: „Es macht natürlich sehr viel Spaß, wenn die Jungs so spielen, wie in den letzten Wochen. Auch heute war es wieder sehr souverän und es hat uns allen Spaß gemacht, zuzuschauen.“

... die Form von Choupo-Moting in den vergangenen Wochen: „Wir freuen uns einfach, es ist super ihn so zu sehen, dass er nun die Chance bekommt. Er gibt uns aktuell genau das, was wir brauchen. Er macht das, was er machen muss - und er schießt Tore. Er macht uns einfach unglaublichen Spaß.“

... Benjamin Pavard, der vor dem Spiel für Schlagzeilen sorgte, dass er wegen Trunkenheit am Steuer, seinen Führerschein verlor: „Ja gut, das ist jetzt acht Wochen her. Wir haben das ein paar Tage später danach abgeschlossen. Benji hat zuletzt starke Spiele gemacht und Euch auch heute gezeigt, was für ein überragender Spieler er ist. Er hat das so souverän runtergespielt. Was die Schlagzeilen betrifft, ist das schon längst geklärt. Es ist nicht der Rede wert.“

... die vielen deutschen Teams im CL-Achtelfinale: „Natürlich ist das gut für die Bundesliga. Man muss der Bundesliga international und national ein Kompliment machen. Nicht nur in Berlin, Freiburg oder Frankfurt, auch Dortmund ist locker weitergekommen. Wir können alle darauf stolz sein, wir haben in Europa ein Zeichen gesetzt.“

... das Vertrauen in das Team, nach der perfekten Gruppenphase weiter zu kommen, als in der vergangenen Saison: „Das sehen wir dann in der Rückrunde. So, wie wir uns bislang präsentiert haben, war das hervorragend. Wir haben nur zwei Tore gegen Pilsen bekommen, ansonsten haben wir das in der wirklich schweren Gruppe super gemacht. Wenn man so eine ausverkaufte Allianz Arena sieht, dann hofft man, dass die Jungs das noch weiter so zeigen.“

... Manuel Neuer und dessen Zeitpunkt zur Rückkehr: „Jetzt warten wir mal ab, Sven hat das wirklich hervorragend gemacht, auch mit der allerletzten Parade im Spiel. Manu hat gesehen, dass er sich auf ihn verlassen kann. Wir sind stolz darauf, dass wir Sven haben. Ich habe mit Manu gesprochen, es geht ihm sehr gut. Jetzt schauen wir mal, ob er bereit ist.“

... die Qualität des Kaders: „Das war ja unsere Idee, dass wir manche Abgänge auf mehreren Schultern verteilen. Zu Beginn der Saison hat‘s schon geklappt, dann hatten wir zwischenzeitlich eine Phase, wo es nicht so gut lief. Im Spiel gegen Mainz hatten wir sechs verschiedene Torschützen, dadurch bekommen die Jungs auch Selbstvertrauen. Es freut mich für die Jungs und besonders für das Trainerteam.“

Marcel Sabitzer (FC Bayern) nach dem Spiel über...

... seine eigene Leistung: „Auf der Acht waren es enge Räume, da kam ich nicht so zur Geltung, aber auf der Sechs hatte ich mehr Kontrolle. Wir haben es als Mannschaft gut gemacht, alles gut.“

... den Leistungsaufschwung von Choupo-Moting: „Choupo hat seine Qualitäten immer gehabt, er hat vielleicht nicht immer den Rhythmus bekommen, den er braucht. So wie er es jetzt macht, ist er unser klarer Neuner. Hat er sich verdient. Wir freuen uns alle für ihn, er ist ein guter Typ für die Mannschaft.“

... die nächsten Wochen: „Wir müssen noch etwas gut machen und auf Platz eins zurückkommen, heißt wir müssen unsere letzten drei Spiele gut annehmen.“

Sven Ulreich (FC Bayern) nach dem Spiel über...

... die Hand-Situation von Sadio Mané: „Ich habe es gar nicht richtig gesehen, aber ich habe gehört, dass es Elfmeter hätte geben müssen. Wir waren in den Situationen nach der Ecke nicht so aufmerksam, da hatten wir ein bisschen Glück.

... diese Champions-League-Saison: „Wir haben jetzt den Grundstein in der Gruppenphase gelegt. Auch in so einem bedeutungslosen Spiel wie heute agieren wir mit Power, aber jetzt kommt kein Kanonen-Futter, das sind gute Mannschaften. Wir müssen konzentrierte Leistungen bringen, was wir vielleicht letztes Jahr gegen Villarreal verpasst haben.“

... seinen verletzten Kollegen Manuel Neuer: „Er trainiert schon ein bisschen, es sieht so weit gut aus. Jetzt schauen wir mal, ob er am Wochenende wieder spielen kann.“

Herbert Hainer (Präsident FC Bayern) nach dem Spiel über...

... das Spiel: „Wir haben überragend und überzeugend gespielt. Der Sieg war heute nie in Gefahr.“

... die Auslosung am Montag: „Ich glaube, die Mannschaft hat gezeigt, dass sie gegen jeden Gegner spielen kann. Jetzt kommen schwerere Gegner, aber wir hatten mit Inter und Barcelona eine schwere Gruppe und haben sie gewonnen.“

... die Spielweise: „Die Mannschaft hat immer hervorragend gespielt, auch wenn man zurückblickt auf Spiele gegen Gladbach oder Stuttgart, die wir eigentlich gewinnen müssen. Jetzt hat sie verstanden, dass es darauf kommt, die Tore zu machen und die vielen Chancen zu nutzen. Die Mannschaft hat einen unglaublichen Drive und spielt nach vorne.“

... Choupo-Moting: „Choupo ist überragend, aber nicht nur wegen seines zweiten Tores. Wenn man sieht, was er macht, wie er Bälle hält und verteilt und gewinnen kann.“

... den Frankfurter Achtelfinal-Einzug: „Daran sieht man, dass die Bundesliga nicht so schlecht wird, wie sie gemacht wird. Das wird dem deutschen Fußball guttun.“

Robin Gosens (Inter Mailand) nach dem Spiel über...

... das Spiel: Bayern spielt auf einem absoluten Topniveau. Wir starten mit guten Chancen, ich glaube Lautaro Martinez kann den machen, aber dann kriegen wir ein vermeidbares Tor und dann läuft alles den Bayern in die Karten. Dann macht Choupo so ein Tor, er ist aktuell in so einer guten Form, da gehen auch die Dinger rein. Das war schon stark.“

Julian Nagelsmann (Trainer FC Bayern) vor der Partie gegenüber Amazon Prime über...

... den Oktober: „Der Monat war sehr gut, wir haben gute Spiele gewonnen und gute Ergebnisse erzielt. Die Mannschaft spielt mit großer Freude und großem Fokus, macht auch von außen Spaß, das anzuschauen.“

... die bisherige Saison: „Wir haben häufig besseren Fußball gespielt als letztes Jahr. Wir haben nun einen guten Mittelweg gefunden zwischen Kontrolle und gutem Erwachsenenfußball und sehr schönen Ergebnissen mit vielen Toren.“

... die Rolle des FCB in Europa: „Wenn du international so gute Ergebnisse erzielst, dann ist Bayern München einer der größten Klubs und ein viel diskutierter Verein.“

... die heutige Partie: „Wir versuchen, den Weg der letzten Spiele weiterzugehen und in der Champions League die perfekte Gruppenphase hinzulegen. Wir haben in der Bundesliga noch wichtige Spiele, wir haben nach wie vor eine herausragende Mannschaft auf dem Feld, auch wenn wir teilweise rotieren müssen. Auch in der Halbzeit werden wir wechseln, weil die Belastung von den letzten Wochen groß war. Aber in den letzten Wochen haben wir gemerkt, dass wir bei Wechseln keinen Qualitätsverlust haben.“

... die Stürmer-Diskussion: „Solange Choupo trifft, ist sie vorbei (die Diskussion, Anm.). Man weiß ja, wie es funktioniert. Aber ich habe sie nie geführt, das war ja immer von außen.“

Oliver Kahn (Vorstandsvorsitzender FC Bayern) vor der Partie gegenüber Amazon Prime über...

... das Spiel: „Prestige würde mir sofort zu diesem Spiel einfallen. Es war klar, dass es einen großen Klub in der Gruppe erwischt, wie in Barcelona wollen unsere Jungs aber auch heute zeigen, welche Qualität sie haben.“

... den großen Respekt der Italiener gegenüber den Bayern: „Als ich noch gespielt habe, habe ich, glaube ich, keinen Punkt gegen italienische Mannschaften gewonnen, aber das Hinspiel bei Inter hat schon gezeigt, wozu die Mannschaft fähig ist. Und wir wussten, dass wir eine extrem schwere Gruppe haben, in der du von Anfang an dabei sein musst. Das hat die Mannschaft gemacht und da kommt letztendlich auch der Respekt her, also über die Ergebnisse der Vergangenheit.“

... die Stimmung innerhalb des Teams: „Ich habe das Gefühl, dass die Atmosphäre innerhalb der Mannschaft – und zwar bei allem Spielern – gut ist. Jeder Spieler, der reinkommt, bringt seine Leistung, die Rotationen klappen jetzt und wir brauchen in dieser langen Saison mit der WM alle Spieler auf hohem Top-Niveau und alle müssen sich wertgeschätzt und wohlfühlen.“

... die Bayern – sind sie aktuell das beste Europas?: „Ich weiß nicht, wem das jetzt irgendwas bringen sollte, wenn ich das antworte. Wir gehören zu den besten Mannschaften in Europa, das zeigen ja schon die Tabellen.“

Robin Gosens (Inter Mailand) vor dem Spiel gegenüber Amazon Prime über...

... seinen Startelfeinsatz: „Ich kann nur das beeinflussen, was ich in der eigenen Hand habe. Und das ist, jede Minute optimal zu nutzen, in der ich auf dem Platz stehe. Ich fühle mich sehr gut, trainiere gut, alles andere kann ich aber nicht beeinflussen.“

Auch interessant

Kommentare