Anzeichen verstehen

Krankheiten erkennen: Das verraten Ihre Hände über Ihre Gesundheit

Eine Grafik von einem Mann der auf helfende Hände klettert (Symbolbild)
+
Die Hände können viel über die eigene Gesundheit aussagen (Symbolbild)
  • Jasmin Pospiech
    VonJasmin Pospiech
    schließen

Wir benutzen unsere Hände jeden Tag und viele denken gar nicht groß über sie nach. Doch nur wenige wissen, dass sie auch anzeigen können, wenn etwas im Körper nicht stimmt.

München – Hände sind für viele Menschen ein selbstverständliches Werkzeug, um den Alltag zu bewältigen. Andere pflegen und verschönern sie mit Cremes und Nagellack. Unsere Hände verraten sehr viel über uns. Etwa, ob wir in unserem Leben hart gearbeitet haben oder wie alt wir sind. Was wenige wissen: Hände sowie auch Fingernägel sagen viel über unsere körperliche und auch psychische Gesundheit aus.
Hände sind ein Spiegelbild dessen, was sich in unserem Körper tatsächlich abspielt. 24vita.de enthüllt hier, was tatsächlich dahinter steckt.*

In den meisten Fällen sind Veränderungen harmlos, es können aber auch ernsthafte Erkrankungen zugrunde liegen. Angeschwollene Finger weisen zum Beispiel darauf hin, dass die Umgebung sehr warm ist und sich Flüssigkeit dort ansammelt. Andererseits können sie auch ein Hinweis auf eine Gelenkentzündung oder sogar eine Schilddrüsenunterfunktion sein.

Wenn sich die Farbe der Hände ändert, dann etwa, weil es sehr kalt draußen ist. Wer allerdings ständig kalte Hände hat, dessen Durchblutung könnte gestört sein. Dann ist es empfehlenswert, einen Arzt aufzusuchen und es abklären zu lassen. Fingernägel, die brüchig sind und schnell splittern, können hingegen auf einen Nährstoffmangel, zum Beispiel aufgrund einer Unter- oder Fehlernährung, hindeuten. Ein Bluttest beim Hausarzt schafft hier Klarheit. *24vita.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Dieser Beitrag beinhaltet lediglich allgemeine Informationen zum jeweiligen Gesundheitsthema und dient damit nicht der Selbstdiagnose, -behandlung oder -medikation. Er ersetzt keinesfalls den Arztbesuch. Individuelle Fragen zu Krankheitsbildern dürfen von unseren Redakteurinnen und Redakteuren leider nicht beantwortet werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare