Nintendo Switch

„Pokémon Schwert und Schild“-Erweiterungspass: Wird es einen 3. DLC geben?

Jeder Trainer braucht Pokébälle, um die unterschiedlichen Pokémon zu fangen. In "Pokémon Schwert und Schild" gibt es 400 von ihnen. Foto: Nintendo/dpa-tmn
+
Jeder Trainer braucht Pokébälle, um die unterschiedlichen Pokémon zu fangen. In «Pokémon Schwert und Schild» gibt es 400 von ihnen. Foto: Nintendo/dpa-tmn
  • Ömer Kayali
    vonÖmer Kayali
    schließen

„Pokémon Schwert und Schild“ hat bereits zwei DLCs im Erweiterungspass erhalten. Wird es noch einen dritten DLC geben?

Mit „Die Insel der Rüstung“* und „Die Schneelande der Krone“ sind beide angekündigten DLCs für „Pokémon Schwert und Schild“ bereits erschienen. Beide sind im Erweiterungspass enthalten und bringen neue Landschaften und hunderte Pokémon ins Spiel. Spieler hoffen aber, dass es damit noch nicht gewesen ist. Planen Nintendo und Entwicklerstudio Game Freak womöglich einen weiteren DLC?

„Pokémon Schwert und Schild“: Gerüchte über 3. DLC im Umlauf

Seit einer Weile kursieren Gerüchte über einen dritten DLC. Sogar ein Titel dafür wird genannt: Die nächste Erweiterung trägt demzufolge den Namen „The Cinder Citadel“, was sich ins Deutsche übersetzen ließe mit „Die Zitadelle der Asche“.

Es werden aber noch weitere Details genannt: Der DLC soll ein großes Wildnisgebiet ins Spiel einführen, in dem sich riesige, verlassene Schlösser und Ruinen befinden. Wie in „Die Schneelande der Krone“ sollen Spieler einem Professor dabei helfen, mehr Informationen über antike Pokémon herauszufinden. Außerdem soll das mysteriöse Pokémon „Icognito“ zurückkehren. Spieler der „Gold- und Silber“-Editionen werden sich an das Rätsel in den Alph-Ruinen erinnern.

Es geht noch weiter: Laut den Gerüchten steht schon ein Veröffentlichungsdatum für „The Cinder Citadel“ fest. Die Erweiterung soll angeblich am 27. Februar zum 25. Jubiläum des Pokémon-Videospiel-Franchise auf den Markt kommen.

Lesen Sie auch: „Pokémon GO“: Bisher größtes Update ist online – alle Infos zu „GO Beyond“.

„Pokémon Schwert und Schild“: Was ist dran an den Gerüchten?

Einerseits klingt es durchaus plausibel, dass Nintendo und Game Freak zum 25. Jubiläum etwas Besonderes planen. Andererseits wäre ein derartiger „Shadow Drop“ – also eine Veröffentlichung ohne Ankündigung – für Nintendo höchst ungewöhnlich. Trotzdem ist das Unternehmen hin und wieder für Überraschungen gut. So etwa mit der Ankündigung von „New Pokémon Snap“.

Bezüglich eines weiteren DLCs für „Pokémon Schwert und Schild“ sollten Spieler sich aber dennoch nicht allzu große Hoffnungen machen. Solange Nintendo nichts offiziell ankündigt, ist eine weitere Erweiterung wohl eher unwahrscheinlich. (ök) *tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant: „Zelda: Breath of the Wild 2“: Wann kommt Teil 2 für Nintendo Switch?

Quellen: Screenrant

"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

So heiß ersehnt war wohl kaum ein anderes Spiel in der Geschichte: "Cyberpunk 2077" von den "The Witcher"-Machern CD Projekt Red. Im April 2020 ist es endlich soweit und die Fans können in Night City eintauchen. An ihrer Seite steht jemand ganz besonderes: Johnny Silverhand, gespielt und gesprochen von Keanu Reeves.
Fünf Jahre nach den Ereignissen von "The Last of Us", schlüpfen Spieler in "The Last of Us Part 2" wieder in die Rolle von Ellie. Mittlerweile haben sich Ellie und Joel in Jackson, Wymoning niedergelassen. Doch ein Unglück reißt Ellie aus der Idylle.
2016 schaffte Bethesda mit dem Remake von "Doom" einen Neustart der Serie. Im März 2020 geht der Doomguy in "Doom Eternal" wieder auf Dämonenjagd. Die Kreaturen des Bösens haben die Erde überrannt und nur der Doomguy kann die Welt noch retten.
Schon 23 Jahre hat "Final Fantasy VII" auf dem Buckel. Zeit für ein Remake dachte sich Entwickler Square Enix. Fans des RPGs können in verbesserter Grafik nochmal die packende Story von "Final Fantasy VII" erleben.
"Cyberpunk 2077", "Doom Eternal" und "Half-Life": Diese Spielekracher erscheinen 2020

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare