1. 24hamburg
  2. Service
  3. Games

Pokémon GO: Niantic passt Features an – will Spieler zum Herausgehen animieren

Erstellt:

Von: Adrienne Murawski

Kommentare

Pokémon GO-Trainerin neben Kapu-Fala vor einem Dschungel-Hintergrund.
Pokémon GO: Niantic passt Features an – will Spieler zum Herausgehen animieren © Niantic/Unsplash (Montage)

In Pokémon GO gibt es einige Änderungen. Remote-Raid-Pässe werden teurer und das Spiel soll neue Features für den Spieler-Austausch erhalten.

San Francisco – Pokémon GO ist ein Spiel, das darauf basiert, dass die Spieler rausgehen, die Welt entdecken und sich mit anderen Trainern treffen. So wurden Raid-Kämpfe eingeführt, um die Gruppendynamik im Spiel zu fördern und Events, wie der Pokémon GO Community Day im Mai 2022, sollen dabei helfen, andere Spieler zu treffen. Doch in der Coronapandemie war vieles davon nicht mehr möglich und der Entwickler aus San Francisco überlegte sich Alternativen – die bei den Fans sehr gut ankamen. Doch nun entfernt Niantic diese nach und nach aus dem Spiel.
ingame.de verrät, wieso in Pokémon GO die Remote-Raid-Pässe teurer werden.

Pokémon GO existiert seit 2016 und hat seitdem schon zahlreiche Veränderungen unterlaufen. Insbesondere während der Coronapandemie musste der Entwickler aus San Francisco einige Spielmechaniken ändern, damit das Spiel trotzdem sicher und spielbar bleibt. Schließlich gab es auf der ganzen Welt Lockdowns, bei denen Menschen nur im Ausnahmefall die eigene Wohnung verlassen durften.

Auch interessant

Kommentare