1. 24hamburg
  2. Service
  3. Games

Animal Crossing: New Horizons – Herr der Ringe-Star erzählt witzige Geschichte aus dem Spiel

Erstellt:

Von: Ömer Kayali

Kommentare

Animal Crossing: New Horizons – Neues Tool zum Rübenkauf im Fokus.
Animal Crossing: New Horizons – Neues Tool zum Rübenkauf im Fokus. © Nintendo

Eine Twitter-Userin wurde letztes Jahr auf ihrer „Animal Crossing: New Horizons“-Insel von einem bekannten Hollywood-Schauspieler besucht. Dieser erzählt, wie es dazu kam.

„Animal Crossing: New Horizons“* ist eines der beliebtesten Games für Nintendo Switch. Auch Elijah Wood, den die meisten als Frodo aus der „Der Herr der Ringe“-Trilogie kennen, ist ein großer Fan des Spiels. Im vergangenen Jahr machte er einer „Animal Crossing: New Horizons“-Spielerin eine Überraschung und besuchte sie auf ihrer Insel. Wood hat kürzlich noch einmal erzählt, weshalb er unbedingt auf diese Insel wollte.

„Animal Crossing: New Horizons“: Elijah Wood ist Fan des Rübenmarkts

Der „Der Herr der Ringe“-Star hat in einem Video erklärt, dass er sich sehr für den Rübenmarkt in Animal Crossing: New Horizons“ begeisterte. Dieser funktioniert folgendermaßen: Spieler können vormittags an Sonntagen Rüben bei Jorna kaufen. Anschließend können sie diese in Nooks Laden wieder verkaufen, allerdings variieren die Preise jedes Mal. Wer Pech hat, kann seine Rüben nur für einen geringen Preis loswerden, sodass sich der Handel kaum lohnt. Das war auch bei Elijah Wood der Fall, weshalb er auf einen Twitter-Post der Userin „jessa⁷“ aufmerksam wurde. Sie zwitscherte, dass Nook auf ihrer Insel ganze 599 Sternis pro Rübe rüberwachsen ließ. Das konnte sich Wood natürlich nicht entgehen lassen, weshalb er „jessa⁷“ auf Twitter anschrieb. Diese hat kürzlich einen Ausschnitt aus einem Interview geteilt, in dem der Schauspieler die Geschichte noch einmal erzählt:

Lesen Sie auch: „Animal Crossing: New Horizons“: So entfernen Spieler ungewollte Bewohner von der Insel.

Elijah Wood fand während seines Inselbesuchs heraus, dass „jessa⁷“ eine große Anhängerin von Regisseur Rian Johnson ist, der unter anderem „Star Wars: Die letzten Jedi“ oder auch „Knives Out“ inszenierte. Bevor Wood die Insel wieder verließ, schrieb er noch eine letzte Nachricht: „Lang lebe Rian Johnson“. Witzigerweise fand der Regisseur das heraus und verwendete einen Screenshot dieser Botschaft kurzzeitig als Hintergrundbild seiner Twitterseite. Für „jessa⁷“ war bereits der unerwartete Besuch ein unvergessliches Erlebnis, aber das dürfte noch das Sahnehäubchen gewesen sein.(ök) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant: Nintendo Switch OLED vorgestellt: Was kann die neue Konsole?

Auch interessant

Kommentare