1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Zug rast in Schwertransporter – Fertighaus völlig zerstört!

Erstellt:

Von: Kevin Goonewardena

Kommentare

Zerstörtes Fertighaus nach Unfall eines Sattelschleppers mit einer Regionalbahn
Die heranbrausende Regionalbahn hat die Ladung des Sattelschleppers völlig zerstört. Dieser war aus bisher ungeklärten Gründen auf dem Bahnübergang zum Stehen gekommen. © dpa

Vergangene Nacht kollidierte im Kreis Ostholstein ein Zug mit einem Schwertransporter. Dessen Ladung: ein Fertighaus. Es wurde völlig zerstört.

Neukirchen – Das folgenschwere Unglück ereignete sich, als etwa eine halbe Stunde nach Mitternacht im Kreis Ostholstein drei Sattelschlepper einen Bahnübergang passieren wollten – das gelang jedoch nur dem ersten Fahrzeug.

Aus noch ungeklärter Ursache blieb nämlich der folgende Lkw im Bahnübergang hängen. Der Fahrer schaffte es noch die Führerkabine zu verlassen, bevor der Transporter von einer herannahenden Regionalbahn erfasst* wurde. Eine sofort eingeleitete Notbremsung konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Fertighaus völlig zerstört, Bahn richtet Pendelverkehr mit Taxen ein

Geladen hatten alle Schlepper sogenannte Tiny Häuser, kleine Häuser, die dem Platzmangel in Städten entgegenwirken sollen*. Das Haus des stecken gebliebenen Lkws wurde beim Zusammenprall völlig zerstört. Die Lokführerin, der Lastwagen-Fahrer und der um diese Zeit einzige Fahrgast der Regionalbahn, erlitten Schocks. Zwischen Burg auf Fehmarn und Oldenburg (Holstein) musste die Strecke für mehrere Stunden gesperrt werden. Die Bahn richtete einen Pendelverkehr mit Taxen ein.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Unfallursache unbekannt, hoher Sachschaden

Warum der Lastwagen auf dem Bahnübergang zum Stehen kam, ist unbekannt. Die Polizei geht von einem hohen sechsstelligen Sachschaden aus. *24hamburg.de , kreiszeitung..de und merkur.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare