1. 24hamburg
  2. Schleswig-Holstein

Zufallsfund: Zoll findet Rauschgift im Wert von rund 80.000 Euro in Pkw

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Bei einer Fahrzeugkontrolle auf dem Rastplatz Buddikate an der A1, nahe Hamburg, konnte der Zoll mehrere Kilo-Drogen und rund 80.000 Euro Bargeld sicherstellen.

Ahrensburg – Das Zollamt Kiel hat bei der Kontrolle eines Pkws auf dem Rastplatz Buddikate an der A1 nahe Hamburg sechs Kilo Amphetamin und ein Kilo Marihuana sichergestellt. Wie der Zoll am Freitag, 18. März 2022, mitteilte, hat der Fund vom Donnerstagnachmittag einen Wert von etwa 80.000 Euro.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: Lkw-Fahrer fährt mit 3,4 Promille Schlangenlinien auf der Autobahn.

Zolleinsatz in Ahrensburg bei Hamburg: Drogen und Bargeld bei Kontrolle entdeckt

Ein Hundeführer des Zolls geht im Rahmen einer Razzia gegen Schwarzarbeit mit einem Drogenspürhund in ein Bürogebäude in Frankfurt.
Der Zoll im Einsatz. (Symbolbild) © Boris Roessler/dpa

Der 21-jährige Fahrer habe bestätigt, dass ihm die Tasche im Kofferraum gehöre, in der die Tüte mit Marihuana gefunden wurde. Von den drei Paketen Amphetamin, die hinter dem Fahrersitz entdeckt wurden, habe er nichts gewusst. Der Mann sei nach einer vorläufigen Festnahme aufgrund fehlender Haftgründe wieder entlassen worden.

Zufallsfund bei Autokontrolle: Strafverfahren eingeleitet

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach

Gegen ihn sei ein Strafverfahren eingeleitet worden. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung habe der Zoll keine weiteren Drogen gefunden. (DPA) * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare